Ein neuer Key Player in der europäischen IT-Branche: LogicaCMG und Unilog kündigen einen freundlichen Zusammenschluss an

(PresseBox) (Paris, ) Unilog, ein führendes IT-Dienstleistungsunternehmen für Management- und IT-Beratung, Systemintegration und Outsourcing mit Sitz in Paris und LogicaCMG, ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich von IT-Dienstleistungen und Mobilen Telekommunikations-Lösungen, kündigen heute den Zusammenschluss der beiden Unternehmen durch die freundliche Übernahme von Unilog durch LogicaCMG an.



In diesem Zusammenhang haben mehrere leitende Manager von Unilog, darunter Gérard Philippot, Vorstandsvorsitzender, Pierre Deschamps, Aufsichtsratsvorsitzender sowie Didier Herrmann, Executive Vice President, einen Vertrag unter aufschiebenden Bedingungen zum Verkauf ihrer Aktien - insgesamt 32,3% des Kapitals von Unilog – zu einem Preis von 73 Euro pro Aktie abgeschlossen. Bei den wichtigsten dieser aufschiebenden Bedingungen handelt es sich um die Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden sowie die Zustimmung der Aktionäre von LogicaCMG zu dieser Transaktion sowie deren Finanzierung.
Nach Aufhebung der aufschiebenden Bedingungen wird LogicaCMG ein freundliches, öffentliches Übernahmeangebot für die Gesamtheit der Unilog-Aktien unterbreiten, zu einem Preis von 73 Euro pro Aktie.

Ein freundlicher und gewünschter Zusammenschluss, der den Erwartungen des Marktes entspricht

„Wir haben für Unilog ein einziges Ziel: die Zukunft des Unternehmens zu gewährleisten. In den letzten Monaten beschleunigten sich der Trend zu immer internationaleren Ausschreibungen seitens unserer Klienten sowie der Wettlauf seitens der Anbieter, immer schneller immer größer zu werden. Wir schließen uns mit LogicaCMG zusammen, um unser Ziel, Key Player in Europa zu werden, noch schneller zu verwirklichen, um die Zukunft unserer Mitarbeiter zu sichern und den Klienten, die uns vertrauen, noch umfassendere Beratungsleistungen zu bieten“ erläutert Gérard Philippot, Vorstandsvorsitzender von Unilog.

Martin Read, CEO von LogicaCMG erklärt: „Dieser Zusammenschluss beruht auf einer vertrieblichen und finanziellen Logik sowie einer soliden Strategie. Unilog ist ein erfolgreiches Unternehmen, das für seine hervorragende Börsenperformance bekannt ist. Sein Management teilt unseren unternehmerischen Ansatz sowie unsere Vision einer künftigen Unternehmensgruppe.
Beide Unternehmen ergänzen sich in Hinsicht auf ihre Klienten, geographische Präsenz und ihre Leistungsangebote. Der Zusammenschluss bietet interessante Cross Selling-Gelegenheiten, insbesondere in den Bereichen Outsourcing und globales Service Delivery, für die eine ständig steigende Nachfrage besteht.“

Für beide Unternehmen ist dies ein wichtiger Schritt, um sich weiterzuentwickeln. Das neue Unternehmen ist gut aufgestellt, um die Möglichkeiten in einem sich ständig verändernden IT-Services-Markt zu nutzen.“

Ein neuer Key Player in Europa
Verläuft die Transaktion plangemäß, entsteht ein IT-Dienstleister mit der drittgrößten Börsenkapitalisierung in Europa, der sich unverzüglich in den Top 10 der europäischen IT-Services positionieren wird, mit nahezu 27.000 Mitarbeitern, einem Umsatz in Höhe von 3,1 Mrd. Euro sowie mit Niederlassungen in 35 Ländern. Mit Platz 4 in Frankreich, Platz 10 in Großbritannien und Platz 14 in Deutschland wird das neue Unternehmen eine führende Stellung auf den wichtigsten Märkten in Europa einnehmen: Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden, die mehr als 60% des europäischen IT-Marktes darstellen.

Eine perfekte Ergänzung der geographischen Präsenz…
LogicaCMG ist verstärkt in Großbritannien und den Niederlanden präsent und verfügt über eine Unilog vergleichbare Größe in Deutschland. Mit dort insgesamt 2.200 Mitarbeitern und damit auf Rang 14 des deutschen Marktes wird die neue Unternehmensgruppe über eine solide Basis für künftiges Wachstum verfügen.

Frankreich, ein Markt, auf dem Unilog eine führende Position einnimmt und LogicaCMG mit nahezu 1.500 Mitarbeitern präsent ist, wird das zahlenmäßig stärkste Land mit insgesamt rund 8.000 Mitarbeitern sein.

„Mit dem Zusammenschluss von Logica und CMG plc im Jahr 2002 haben wir einen bedeutenden Player auf dem europäischen IT-Services-Markt ins Leben gerufen, insbesondere in Großbritannien und den Niederlanden. Mit der Übernahme von Unilog verstärken wir unsere Position mit einem weiteren Standbein in Frankreich, dem drittgrößten europäischen IT-Markt.“ erklärt Martin Read.

… und eine Ergänzung der Business Lines
LogicaCMG und Unilog unterstützen große Unternehmen in den Bereichen Management- und IT-Consulting, Systemintegration und Outsourcing.
In Hinsicht auf ihre jeweiligen Kernkompetenzen wird die 40-jährige Erfahrung von LogicaCMG bei IT-Dienstleistungen, sowie, seit jüngerer Zeit, im Outsourcing und BPO, zusammen mit einem an die Klientenerwartungen angepassten Mix aus Offshore- und Nearshore-Lösungen, Unilog eine erhöhte Kapazität auf diesem Markt mit hohem Wachstumspotenzial verleihen.
Der Geschäftsbereich Consulting von Unilog, in dem Unilog eine führende Position hält, wird zudem in der Lage sein, auf das Klientenportfolio von LogicaCMG aufzubauen, um sein Wachstum nachhaltig zu stärken.

„Unilog und LogicaCMG verfügen über dieselbe Unternehmenskultur in Hinblick auf Innovationsgeist und Servicequalität. Mit diesem Zusammenschluss können wir unseren Klienten ein noch umfassenderes Leistungsangebot bieten, insbesondere in den Bereichen Outsourcing und Consulting.“ erklärt Martin Read.

„Mit diesem Zusammenschluss kann Unilog seine Weiterentwicklung auf internationaler Ebene deutlich beschleunigen, ein globales Serviceportfolio anbieten und somit an den großen, internationalen Ausschreibungen teilnehmen“ fügt Gérard Philippot hinzu.

Das Management von Unilog ist aktiver Part im neuen Unternehmen
Nach Eingliederung der Teams von LogicaCMG Frankreich und angesichts des Bekanntheitsgrads von Unilog auf dem französischen Markt wird die neue Struktur in Frankreich unter dem Namen Unilog, ein Unternehmen der LogicaCMG Gruppe, auftreten.

Das Management von Unilog wird einen aktiven Part im neuen Unternehmen übernehmen. Folgende Zuständigkeiten sind bereits vorgesehen:

- Gérard Philippot, gegenwärtig Vorstandsvorsitzender von Unilog, wird Non Executive Member des Boards von LogicaCMG. Er wird sich in beratender Funktion bis März 2007 für eine erfolgreiche Integration einsetzen.
- Didier Herrmann, gegenwärtig Executive Vice President von Unilog, wird eines der vier Executive Member des neuen Boards und als solcher verantwortlich für das operative Geschäft in Frankreich, Deutschland und der Schweiz.
- Aydin Azernour bleibt weiterhin verantwortlich für die Bereiche Systemintegration und Outsourcing Paris und wird Mitglied des Executive Committees des neuen Unternehmens.
- Patrick Guimbal wird ebenfalls Mitglied des neuen Executive Committees und bleibt für den Geschäftsbereich Consulting in Frankreich und Deutschland verantwortlich. Zudem wird er die Leitung der „International Line of Business Consulting“ übernehmen, die alle Business-Consulting-Aktivitäten der neuen Unternehmensgruppe umfasst.
- Serge Dubrana wird Country Manager Deutschland
- Peter Herrmann verbleibt in seiner Rolle als Vorsitzender der Geschäftsführung der LogicaCMG in Deutschland.

„Unilog ist bekannt und anerkannt für sein selektives Recruiting sowie für die Treue seiner Mitarbeiter: LogicaCMG ist sich sehr wohl bewusst, wie wichtig die Beibehaltung dieser Unternehmenskultur ist, um den Klienten auch weiterhin eine gewohnt hohe Servicequalität zu bieten“ fasst Martin Read zusammen.

„Auf ein Unternehmen mit einer 35-jährigen, erfolgreichen Existenz kann man nur stolz sein. Mein Dank geht an die Mitarbeiter und Manager, die diesen Erfolg ermöglicht haben“, erklärt Gérard Philippot abschließend.

Der Gesamtbetriebsrat hat in seiner Sitzung vom 17. September 2005 der Transaktion einstimmig, bei einer Stimmenthaltung, eine befürwortende Stellungnahme abgegeben, vorbehaltlich verschiedener Forderungen bezüglich der Beibehaltung des sozialen Dialogs sowie der Bewahrung der Werte und der Kultur von Unilog

Voraussichtlicher Zeitplan und Kennzahlen der Transaktion
Das Angebot von LogicaCMG zu 73 Euro pro Aktie bewertet Unilog in Höhe von 1 Mrd. Euro. Dieser Angebotspreis weist eine Prämie von 32%, 36% bzw. 34% im Verhältnis zu den nach Handelsvolumen gewichteten, durchschnittlichen Börsenkursen während des Ein-, Drei-, bzw. Sechsmonatszeitraums vor den spekulativen Bewegungen vom 1. Juli 2005 aus.

LogicaCMG wird dieses Angebot durch eine Kapitalerhöhung in Höhe von rund 600 Mio. Euro und den Saldo durch Aufnahme einer Bankkreditlinie finanzieren. In diesem Zusammenhang wird LogicaCMG seinen Aktionären anlässlich einer für den 13. Oktober 2005 vorgesehen Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung vorschlagen, für die eine von der britischen Börsenaufsicht United Kingdom Listing Authority freigegebene Informationsnotiz erstellt wurde.

LogicaCMG wird einen Teil des Kaufpreises der von den Managern verkauften Aktien (in einem Verhältnis von 5% bis 32,9%, je nach Verkäufer) über die Ausgabe von neuen LogicaCMG-Aktien, finanzieren.

Die Aufhebung der aufschiebenden Bedingungen dürfte nach Erhalt der Genehmigung durch die jeweiligen Wettbewerbsbehörden, voraussichtlich Ende Oktober 2005, erfolgen.

Sofort nach Aufhebung der aufschiebenden Bedingungen wird LogicaCMG ein freundliches, öffentliches Übernahmeangebot zu einem Preis von 73 Euro pro Aktie (Bareinlage) unterbreiten. Die Modalitäten des Übernahmeangebots sowie der Zeitplan werden in einer Pressemitteilung bekannt gegeben werden, die bei Eintragung des Angebots bei der französischen Börsenaufsicht „AMF“ (Autorité des Marchés financiers) veröffentlicht wird.

Unter Vorbehalt der Genehmigung durch die französische Börsenaufsicht „AMF“ dürfte die Angebotsfrist im Laufe des Monats November beginnen und vor Ende des Jahres 2005 abgeschlossen sein.

Im Rahmen dieses Projektes war „Messiers Partners“ alleiniger Finanzberater von Unilog und dessen Manager auf Verkäuferseite.

Über LogicaCMG
LogicaCMG ist ein bedeutendes internationales Unternehmen im Bereich von IT-Dienstleistungen und mobilen Telekommunikations-Lösungen. Es bietet Management- und IT-Beratung, Systemintegration und Outsourcing-Dienstleistungen für Kunden unterschiedlichster Branchen an, darunter Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Energie und Utilities, Industrie, Transport und Logistik sowie der Öffentliche Sektor. Mit Hauptsitz in Europa, ist LogicaCMG an den Börsen in London und Amsterdam (LSE: LOG; Euronext: LOG) gelistet.
Mehr erfahren Sie unter: www.logicacmg.com

Unilog

Unilog ist ein europäischer Dienstleister für Consulting, Systemintegration, Outsourcing und Training und an der 1. Pariser Börse notiert (Code ISIN FR 0000034662). Seine 7.500 Mitarbeiter in den Niederlassungen in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, in der Schweiz, in Österreich und Luxemburg begleiten europäische Großunternehmen bei ihrer Entwicklung. Mit den strategischen Allianzen ESCAN (Südeuropa) und Keane (Nordamerika) realisiert Unilog & Affiliates inländische wie internationale Projekte. Verschiedene Servicezentren - lokal, nearshore und offshore (Marokko, Libanon, Indien, Kanada) - vervollständigen die geografische Abdeckung. In Deutschland werden die Unilog-Business-Lines durch Unilog Management, Unilog Avinci sowie Unilog Integrata Training repräsentiert. Diese Unilog-Tochtergesellschaften beschäftigen über 1.100 Mitarbeiter.

Während Unilog Management das Management Consulting fokussiert, ist Unilog Avinci auf Technologieberatung sowie Systemintegration spezialisiert. Unilog Integrata Training hingegen unterstützt Unternehmen bei der Management- und Mitarbeiterqualifizierung.

Weitere Informationen unter www.unilog.de.

Legal disclaimer

The release, publication or distribution of this announcement in certain jurisdictions may be restricted by law and therefore persons in such jurisdictions into which this announcement is released, published or distributed should inform themselves about and observe such restrictions.

No offer, invitation or inducement to acquire shares or other securities in Logica is being made by or in connection with this announcement. Any offer, invitation or inducement to acquire shares in Logica will be made solely by means of the Prospectus, published on September 19, 2005, as updated by any supplementary prospectus, and any decision to keep, buy or sell shares in Logica should be made solely on the basis of the information contained in such document(s).

This announcement is not for distribution or transmission, directly or indirectly, in or into the United States, Canada, Australia, Japan or the Republic of South Africa and does not constitute, or form part of, an offer to sell or the solicitation of an offer to subscribe for or buy is not for distribution or transmission, directly or indirectly, in or into the United States, Canada, Australia, Japan or the Republic of South Africa and any securities ("Securities"), nor the solicitation of any vote or approval in any jurisdiction, nor shall there be any sale, issue or transfer of the Securities referred to in this announcement in any jurisdiction in contravention of applicable law.

The Securities have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act") and may not be offered or sold in the United States unless

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.