Siemens Enterprise Communications Manufacturing

Premiere auf der electronica 2010

(PresseBox) (München, ) Electronic Manufacturing Services, Kunststofffertigung und Komplettgeräte, von der Einzelserie bis zur großvolumigen Massenfertigung - alles unter einem Dach und weltweit benchmarkfähig. Darauf können in Zukunft nicht mehr nur Unternehmen aus dem Umfeld der Siemens AG vertrauen. Die Siemens Enterprise Communications Manufacturing (SECM) in Leipzig öffnet ihr Angebot für weitere Kunden. Damit betritt zur electronica 2010 nicht nur ein neuer, sondern auch überaus erfahrener Anbieter den Fertigungsmarkt. Als One-Stop-Shop in der Mitte Deutschlands übernimmt die SECM die komplette Herstellung einfacher oder auch technologisch anspruchsvoller Baugruppen und Geräte zu marktfähigen Preisen.

Das Unternehmen ist eine Tochter des weltweit führenden Anbieters von Lösungen für die Unternehmenskommunikation, Siemens Enterprise Communications. Vor dem Hintergrund einer 160-jährigen Geschichte stellt SECM seit 20 Jahren elektronische Komponenten, Kunststoffteile und komplette Geräte her. Heute werden bis zu 760.000 Bauelemente pro Stunde in den Bestückungsautomaten Siemens Siplace HS50/HS60 gesetzt. So entstehen pro Tag beispielsweise 5.000 bis 7.000 OpenStage Telefone und etwa ebenso so viele andere Geräte. Die Kapazität der Anlagen liegt bei 20 Millionen Baugruppen pro Jahr.

Der weltweit führende Anbieter von Funkmodulen für Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M), Cinterion, lässt seine Funkmodule nach höchsten Standards bei SECM in Leipzig fertigen. Den gelungenen Neustart ergänzt SECM mit einer Premiere: Zum ersten Mal zeigt das Unternehmen auf der Weltleitmesse electronica in München sein Portfolio.

Jörg Friedrich, CEO bei SECM: "Das Werk nimmt bei den Kosten im Wettbewerb eine Spitzenstellung ein. Unser Stammgeschäft läuft außerordentlich gut. Wir möchten jedoch unser Geschäft in der Telekommunikation, der Industrieautomation, der Automotive-Branche und der Medizintechnik weiter ausbauen. Die diesjährige electronica in München ist daher die ideale Präsentationsplattform für unseren High-End-Dienstleistungsmix aus Elektronikfertigung und Kunststoffverarbeitung."

CINTERION einer der Hauptkunden

Als ein Hauptkunde der SECM lässt der weltweit führende Anbieter von Funkmodulen für Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) CINTERION bei SECM Komponenten für hochqualitative GSM-, GPRS-, EDGE-, UMTS- und HSPA-Module fertigen. Diese sind weltweit von zahlreichen Netzbetreibern zugelassen und kommen in vielen Branchen zum Einsatz. Dazu gehören die Medizintechnik, Automotive und elektronische Mautsysteme, Metering, Remote Maintenance and Control, Zahlungssysteme, Router und Gateways, Security-Systeme, Tracking & Tracing sowie das Umwelt-Monitoring. CINTERION gehört zur Gemalto-Gruppe, dem Weltmarktführer auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, der 2009 einen Umsatz von 1,65 Milliarden Euro erzielte. Das Unternehmen beschäftigt 10.000 Mitarbeiter, die in 75 Büros, Forschungsstandorten und Servicezentren in über 41 Ländern beschäftigt sind.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen des Managements von Siemens Enterprise Communications beruhen. Die Begriffe "davon ausgehen", "glauben", "schätzen", "prognostizieren", "erwarten", "beabsichtigen", "planen", "sollten" und "voraussagen" werden zur Kennzeichnung zukunftsgerichteter Aussagen gebraucht. Diese Aussagen spiegeln die jeweils aktuelle Einschätzung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich erheblich von den Vorhersagen unterscheiden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen, Schwankungen von Devisenkursen und Zinssätzen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz für neue Produkte oder Dienstleistungen, sowie Veränderungen der Geschäftsstrategie. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den hier prognostizierten abweichen. Siemens Enterprise Communications hat keine Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Unify Software and Solutions GmbH & Co. KG

Über Siemens Enterprise Communications

Siemens Enterprise Communications ist ein führender Anbieter von End-to-End-Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Kommunikationssysteme, Netzwerk-Infrastrukturen und Sicherheitslösungen sind Bestandteile des Portfolios von Siemens Enterprise Communications. Offene, standardbasierte Architekturen führen Kommunikations- und Unternehmensanwendungen zusammen und ermöglichen so die nahtlose Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen. Dieser so genannte "Open Communications"-Ansatz stellt Anwendern einfach zu implementierende Lösungen zur Verfügung, die sich reibungslos in ihre vorhandenen IT-Umgebungen einfügen und damit nicht nur ihre Produktivität erhöhen, sondern auch ihre Kosten reduzieren. Darauf basiert das OpenPath® Angebot von Siemens Enterprise Communications, das Kunden die Minimierung von Risiken und die wirtschaftliche Einführung von Unified Communications ermöglicht. Zu dem gemeinsamen Tochterunternehmen von The Gores Group und der Siemens AG gehören auch die Cycos AG und Enterasys Networks.

Weitere Informationen zur Siemens Enterprise Communications oder zu Enterasys finden Sie unter http://www.siemens-entersprise.com/... bzw. http://www.enterasys.com.

Siemens Enterprise Communications & Co. KG ist ein Markenlizenznehmer der Siemens AG.

HiPath, OpenOffice, OpenScape und OpenStage sind eingetragene Marken der Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG oder verbundener Unternehmen. Alle anderen Firmen-, Marken-, Produkt- und Service-Namen sind unter Umständen Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.