Siemens Enterprise Communications: 20 attraktive Ausbildungsplätze noch zu vergeben

(PresseBox) (München, ) Siemens Enterprise Communications (SEN) investiert weiterhin massiv in die Aus- und Weiterbildung. Für das bereits begonnene Einstelljahr 2010 sind im Unternehmen in ganz Deutschland 91 Ausbildungsplätze verfügbar, wovon knapp 20 noch offen sind. Schwerpunktmäßig in Berlin und Frankfurt, aber auch an zahlreichen weiteren Standorten gibt es diese Stellen. Siemens Enterprise Communications wird bis Ende August dieses Jahres Bewerbungen annehmen. Die Aspiranten sollten spätestens Anfang September mit der Ausbildung beginnen können. Auch wenn sie den Startschuss für die Ausbildung verpasst haben, müssen sie sich keine Sorgen machen, da sie eine individuelle Betreuung erhalten werden. Ihnen entsteht also in keiner Weise ein Nachteil.

Wer sich für die Entscheidung jedoch noch ein wenig Zeit lassen möchte, kann sich ohne Weiteres auch erst im kommenden Jahr bewerben: An die 100 Ausbildungsplätze werden auch dann wieder zur Verfügung stehen. Die Recruitingphase für das Ausbildungsjahr 2011 beginnt im Oktober 2010. Bereits ab diesem Zeitpunkt können sich alle Interessenten bewerben. Die Ausbildungen beginnen in diesem ebenso wie im kommenden Jahr je nach Ausbildungsgang ab August, September beziehungsweise Oktober.

Als global führender Anbieter von Lösungen für die Unternehmenskommunikation sucht Siemens Enterprise Communications nach technikbegeisterten Anwärtern, die in ein global ausgerichtetes und vernetztes Berufsleben starten möchten. Insbesondere angehende Business Engineers der Fachrichtungen "Informations- und Kommunikationstechnik" sowie "Informationstechnik", aber auch Fachberater und Fachinformatiker sind herzlich willkommen. Vor allem die Mitarbeiter, unter deren Führung die erfolgreichen Bewerber lernen werden, haben einen internationalen Background. Ein großer Vorteil ist dabei die Kooperation mit dem Partner Siemens Professional Education - dadurch stehen ausschließlich die besten Lehrkräfte zur Verfügung.

"Nachwuchskräfte haben für uns einen herausragenden Stellenwert. Unser Unternehmen muss sich in seinen Arbeitsweisen und mit seinen Lösungen den Bedingungen der hochvernetzten Informationsgesellschaft anpassen, unter denen wir unseren Kunden und Partnern nach wie vor hochwertige Services und Dienstleistungen anbieten wollen. Nur durch die Integration von jungen Kollegen, die mit den webbasierten Techniken aufgewachsen sind, kann uns das gelingen", so Vera Meyer, Geschäftsführerin SEN GmbH & Co. KG, Leiterin Global Supply Chain bei Siemens Enterprise Communications. "Mit Stolz können wir sagen, dass unsere jungen Kollegen und Kolleginnen immer zu den besten in diesem Umfeld gehören. Wir sehen es als unsere Pflicht an, die Ausbildung für unsere neuen Mitarbeiter daher besonders attraktiv zu gestalten. Interessenten sollten sich möglichst sofort bewerben."

Sämtliche Informationen zu den verschiedenen Berufsbildern sowie die Möglichkeit, sich zu bewerben, gibt es unter folgendem Link:

http://www.siemens.de/jobs/einstieg/schulabsolventen/auswahl/Seiten/home.aspx

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen des Managements von Siemens Enterprise Communications beruhen. Die Begriffe "davon ausgehen", "glauben", "schätzen", "prognostizieren", "erwarten", "beabsichtigen", "planen", "sollten" und "voraussagen" werden zur Kennzeichnung zukunftsgerichteter Aussagen gebraucht. Diese Aussagen spiegeln die jeweils aktuelle Einschätzung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich erheblich von den Vorhersagen unterscheiden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen, Schwankungen von Devisenkursen und Zinssätzen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz für neue Produkte oder Dienstleistungen, sowie Veränderungen der Geschäftsstrategie. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den hier prognostizierten abweichen. Siemens Enterprise Communications hat keine Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Unify Software and Solutions GmbH & Co. KG

Siemens Enterprise Communications ist ein führender Anbieter von Endto-End-Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Kommunikationssysteme, Netzwerk-Infrastrukturen und Sicherheitslösungen sind Bestandteile des Portfolios von Siemens Enterprise Communications. Offene, standardbasierte Architekturen führen Kommunikations- und Unternehmensanwendungen zusammen und ermöglichen so die nahtlose Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen. Dieser so genannte "Open Communications"-Ansatz stellt Anwendern einfach zu implementierende Lösungen zur Verfügung, die sich reibungslos in ihre vorhandenen IT-Umgebungen einfügen und damit nicht nur ihre Produktivität erhöhen, sondern auch ihre Kosten reduzieren. Darauf basiert das OpenPath® Angebot von Siemens Enterprise Communications, das Kunden die Minimierung von Risiken und die wirtschaftliche Einführung von Unified Communications ermöglicht. Zu dem gemeinsamen Tochterunternehmen von The Gores Group und der Siemens AG gehören auch die Cycos AG und Enterasys Networks.

Weitere Informationen zur Siemens Enterprise Communications oder zu Enterasys finden Sie unter www.siemens-entersprise.com/... bzw. www.enterasys.com.

Siemens Enterprise Communications & Co. KG ist ein Markenlizenznehmer der Siemens AG.

HiPath, OpenOffice, OpenScape und OpenStage sind eingetragene Marken der Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG oder verbundener Unternehmen. Alle anderen Firmen-, Marken-, Produkt- und Service-Namen sind unter Umständen Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.