Gute Bindung - HTM Tyrolia setzt auf Siemens Enterprise Communications

(PresseBox) (München, ) HTM Tyrolia, einer der größten Hersteller von Skibindungen, kommuniziert ab sofort über Lösungen von Siemens Enterprise Communications, dem führenden Anbieter von Endto-End-Lösungen für die Unternehmenskommunikation mit Hauptsitz in München. Das österreichische Unternehmen, das wie der bekannte Sportartikelhersteller HEAD zur HTM (Head Tyrolia Mares) Gruppe gehört, entschied sich für die umfassende Kommunikationslösung HiPath 3800 V8. Sie arbeitet mit dem serverbasierten Applikationsportal OpenScape Office und dem webbasierten Application OpenScape ComAssistant

Eine Million Skibindungen produziert HTM Tyrolia am Standort Schwechat in Österreich jährlich. Damit liefert das Unternehmen mit seinen 220 Mitarbeitern jede dritte Bindung, die weltweit verkauft wird. Ein direkter Draht zu Kunden und Mitarbeitern ist dabei essenziell. In Sachen Telefonie bedeutete das für Tyrolia, den Wechsel zu einer modernen Unified Communications-Lösung voranzutreiben. Gerade Funktionen wie das Wählen aus Outlook heraus, Voice-Mailboxen und das Faxen von jedem Arbeitsplatz sollten Prozesse beschleunigen und den Angestellten einen höheren Komfort beim Telefonieren bieten.

Die HiPath 3800 V8 ist als umfassende Unified Communications (UC)-Lösung dafür ideal geeignet und bietet den optimalen Einsatz in einer heterogenen Umgebung. Die parallele Verwendung von digitalen, analogen und IPbasierten Kommunikationsgeräten ist so problemlos möglich - ein wichtiger Punkt für Tyrolia, da zunächst ein Hybrid-System, das digitale und analoge Endgeräte vereint, implementiert werden sollte. Das Unternehmen entschied sich für zwei Multianschlüsse, die 60 Sprachkanäle für 144 digitale, 24 analoge und 50 IP-Teilnehmer bieten.

In einer ersten Projektstufe wurde die Einbindung von Unified Messaging, Fax und Telefonie sowie Computer Telephony Integration (CTI) in eine Microsoft-Outlook-Umgebung umgesetzt. Dadurch können Informationen zum Anrufer direkt am Computer angezeigt und auch direkt vom PC aus gewählt werden. Integriert in OpenScape Office ist außerdem die Applikation "myAttendant". Diese Anwendung ermöglicht es, eingehende Anrufe, Telefonate in der Warteschleife und den Verfügbarkeitsstatus aller Mitarbeiter im Unternehmen zu überblicken. Die Telefonvermittlung aber auch Teamleiter und Office Administratoren können so zeitsparender und einfacher agieren.

"Die bessere Erreichbarkeit der Mitarbeiter sowie die neu implementierten Lösungen ermöglichen effizienteres Arbeiten und helfen somit, deutlich Kosten einzusparen. Kundenservice und zufriedenheit sind von der Neuerung ebenso positiv betroffen, wie die Bereiche Wissensaustausch und Produktivität", so Helmut Brand, Geschäftsführer der HTM Sport GmbH.

"Ebenso wie Skibindungen flexibel und gleichzeitig sicher sein müssen, möchten auch wir unseren Kunden flexible und sichere Kommunikationslösungen zur Verfügung stellen. Mit HiPath 3800 V8 werden beide Kriterien gänzlich erfüllt. Einfache Bedienung und Selbstadministration sowie einheitliche Nutzerführung machen für die Mitarbeiter des Unternehmens den Umstieg zur neuen Lösung so bequem wie möglich", ergänzt Josef Jarosch, Geschäftsführer der Siemens Enterprise Communications GmbH in Österreich.

Über Tyrolia

Die HTM Sport GmbH mit der Marke TYROLIA ist Teil der HTM Gruppe, der weiters die Unternehmen HEAD Wintersports und HEAD Racketsports, sowie Mares/Dacor (Tauchsport) und Penn (Bälle) angehören.

HTM ist seit Jahrzehnten Marktführer im Alpinen Skibindungssektor, mit 1.087 Millionen produzierten und ausgelieferten Skibindungen 2008.Kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit garantieren ein High-Tech Produkt mit hoher Funktionalität, Servicequalität und einzigartigen Sicherheitsfeatures.

Das Know-How und die Kompetenz aus 80 Jahren Skibindungsproduktion stehen für optimale Produkte für jeden Typ von Skifahrer. Durch die rasante Weiterentwicklung ist das Thema Sicherheit immer wicthiger geworden. Der Bindung als Verbindungsstück zwischen Ski und Skischuh kommt dabei eine große Verantwortung für erlebnisorientiertes und verletzungsfreies Skifahren zu.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen des Managements von Siemens Enterprise Communications beruhen. Die Begriffe "davon ausgehen", "glauben", "schätzen", "prognostizieren", "erwarten", "beabsichtigen", "planen", "sollten" und "voraussagen" werden zur Kennzeichnung zukunftsgerichteter Aussagen gebraucht. Diese Aussagen spiegeln die jeweils aktuelle Einschätzung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich erheblich von den Vorhersagen unterscheiden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen, Schwankungen von Devisenkursen und Zinssätzen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz für neue Produkte oder Dienstleistungen, sowie Veränderungen der Geschäftsstrategie. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den hier prognostizierten abweichen. Siemens Enterprise Communications hat keine Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Unify Software and Solutions GmbH & Co. KG

Siemens Enterprise Communications ist ein führender Anbieter von Endto-End-Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Kommunikationssysteme, Netzwerk-Infrastrukturen und Sicherheitslösungen sind Bestandteile des Portfolios von Siemens Enterprise Communications. Offene, standardbasierte Architekturen führen Kommunikations- und Unternehmensanwendungen zusammen und ermöglichen so die nahtlose Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen. Dieser so genannte "Open Communications"-Ansatz stellt Anwendern einfach zu implementierende Lösungen zur Verfügung, die sich reibungslos in ihre vorhandenen IT-Umgebungen einfügen und damit nicht nur ihre Produktivität erhöhen, sondern auch ihre Kosten reduzieren. Darauf basiert das OpenPath® Angebot von Siemens Enterprise Communications, das Kunden die Minimierung von Risiken und die wirtschaftliche Einführung von Unified Communications ermöglicht. Zu dem gemeinsamen Tochterunternehmen von The Gores Group und der Siemens AG gehören auch die Cycos AG und Enterasys Networks.

Weitere Informationen zur Siemens Enterprise Communications oder zu Enterasys finden Sie unter www.siemens-entersprise.com/... bzw. www.enterasys.com.

Siemens Enterprise Communications & Co. KG ist ein Markenlizenznehmer der Siemens AG.

HiPath, OpenOffice, OpenScape und OpenStage sind eingetragene Marken der Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG oder verbundener Unternehmen. Alle anderen Firmen-, Marken-, Produkt- und Service-Namen sind unter Umständen Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.