ULD:Data Center Steuern von Dataport ist datenschutzkonform

Erfolgreiches Audit für Sicherheitsmanagement und Sicherheitskonzept

(PresseBox) (Kiel, ) Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hat heute Dataport für sein Konzept des Informationssicherheits-Managementsystems des Data Center Steuern ein Datenschutzaudit-Zertifikat verliehen. Herrn Matthias Kammer, Vorstandsvorsitzender von Dataport, wurde heute vom ULD-Leiter Thilo Weichert die Auditurkunde übergeben.

Kammer: "Datenschutz steht bei uns an erster Stelle, denn die Sicherheit von Bürgerdaten ist ein geschäftskritischer Faktor für IT-Dienstleister wie Dataport. Gerade Daten der Steuerverwaltungen sind sehr sensibel. Unsere Kunden der norddeutschen Verwaltungen müssen uns vertrauen können, dass wir die Daten sicher verarbeiten und aufbewahren. Datenschutz ist aber mehr als Vertrauen, nämlich ein ständiger Prozess. Mit dem Audit wollten wir das Datenschutz-Konzept des DCS ganz bewusst auf den Prüfstand stellen und von einem externen Gutachter kontrollieren lassen."

Weichert: "Dataport und das ULD arbeiten bereits viele Jahre gut zusammen. In mehreren Auditverfahren hat sich Dataport bereits als professioneller und datenschutzbewusster IT-Dienstleister dargestellt. Im Umfeld der Steuerdatenverarbeitung sind besonders hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit und den Datenschutz zu stellen. Sicherheitslücken und Datenschutzmängel können hier auf einen Schlag viele Bürgerinnen und Bürger oder Unternehmen treffen. Mit dem ULD-Datenschutzaudit weist Dataport nach, dass es für den ordnungsgemäßen Betrieb der Systeme die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen geplant hat."

Das Konzept des Informationssicherheits-Managementsystems für das Data Center Steuern umfasst auf der Grundlage einer umfangreichen Basis-Dokumentation der eingesetzten IT-Systeme und Programme technische und organisatorische Vorgaben für den Betrieb der Großrechnersysteme der Steuerdatenverarbeitung.

Dataport ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Altenholz, Schleswig-Holstein, und der IT-Dienstleister der Verwaltungen in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und der Steuerverwaltungen Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.

Das Data Center Steuern ist das gemeinsame Steuerrechenzentrum von Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Hier werden die Daten von rund 13.000 Arbeitsplätzen in den 58 Finanzämtern der vier Bundesländer verarbeitet und jährlich rund 12 Mio. Steuerbescheide produziert. Als fünftes Trägerland wird noch in diesem Jahr Niedersachsen dem norddeutschen Steuerverbund beitreten. Damit werden ca. 12.500 Arbeitsplätze in 69 Finanzämtern von Niedersachsen hinzu kommen; die Anzahl der im DCS zu erstellenden Steuerbescheide wird sich verdoppeln.

Das Kurzgutachten mit den Ergebnissen der Auditierung veröffentlicht das ULD unter http://www.datenschutzzentrum.de/audit/register.htm

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein hat das folgende Datenschutzaudit-Zertifikat verliehen:

* Vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein auditiert gemäß § 43 Abs. 2 LDSG. Prüfnummer 26/2010, befristet bis 28. Oktober 2013, weitere Informationen unter www.datenschutzzentrum.de/audit/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.