UMS United Medical Systems International AG beschließt Aktienrückkaufangebot für bis zu 300.000 Aktien

Angebotspreis je Aktie bei EUR 6,35 / Angebot umfasst bis zu 300.000 Aktien (rund 6,16% des Grundkapitals) / Neu erworbene Aktien sollen voraussichtlich eingezogen werden

(PresseBox) (Hamburg, ) Der Vorstand der UMS United Medical Systems International AG, Hamburg (ISIN DE 0005493654 /WKN 549365) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, den Aktionären der Gesellschaft ein öffentliches Aktienrückkaufangebot für bis zu 300.000 auf den Inhaber lautende, nennwertlose Stückaktien der Gesellschaft zu unterbreiten. Das entspricht einem Anteil von bis zu 6,16% am derzeitigen Grundkapital der Gesellschaft. Der Vorstand hat sich jedoch vorbehalten, das Angebotsvolumen im Falle einer Überzeichnung mit Zustimmung des Aufsichtsrats nachträglich innerhalb der gesetzlichen Grenzen und der Vorgaben des Ermächtigungsbeschlusses anzuheben höchstens jedoch auf bis zu 487.328 Aktien. Grundlage für die Durchführung des öffentlichen Aktienrückkaufangebots ist der Beschluss der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 19. Mai 2011.

Die Annahmefrist für das Angebot beginnt am Mittwoch, dem 11. Januar 2012 und endet am Mittwoch, dem 25. Januar 2012 um 24.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Der Angebotspreis je zum Rückkauf angebotener Aktie der Gesellschaft beträgt EUR 6,35 und liegt damit rund fünf Prozent über dem Mittelwert der Schlusskurse für Aktien der Gesellschaft im Xetra-Handel an den letzten fünf Handelstagen der Frankfurter Wertpapierbörse vor der Veröffentlichung des Rückkaufangebots.

Sofern im Rahmen des Rückkaufangebots mehr als 300.000 Aktien der UMS United Medical Systems International AG zum Erwerb eingereicht werden und es zu keiner nachträglichen Anhebung des Angebotsvolumens kommt oder trotz einer Erhöhung des Rückkaufvolumens Annahmeerklärungen für Aktien vorliegen, die das erhöhte Rückkaufvolumen übersteigen, werden die Annahmeerklärungen verhältnismäßig berücksichtigt, wobei kleinere Angebote mit Stückzahlen bis zu 100 Aktien bevorrechtigt angenommen werden. Nach vollständiger Annahme und Durchführung dieses Rückkaufangebots würde sich der von der UMS United Medical Systems International AG gehaltene Bestand an eigenen Aktien von derzeit null Stückaktien um 300.000 Stückaktien auf insgesamt 300.000 Stückaktien erhöhen. Dies entspräche rund 6,16% des Grundkapitals der Gesellschaft.

Die Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien reduziert sich bei Annahme und Durchführung des Rückkaufangebots weiter. Dies hat entsprechend positive Auswirkungen auf das Ergebnis je Aktie. Der Vorstand beabsichtigt, die auf Grundlage des öffentlichen Rückkaufangebots erworbenen eigenen Aktien einzuziehen.

Die Einzelheiten des Angebots sind in der Angebotsunterlage enthalten, die auf der Internetseite der Gesellschaft (http://www.umsag.com) unter der Rubrik 'Investor Relations / Aktienrückkauf' sowie im elektronischen Bundesanzeiger vom 10. Januar 2012 veröffentlicht wird.

Das Rückkaufangebot wird insbesondere weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika unterbreitet bzw. unterbreitet werden. Die Angebotsunterlage darf deshalb in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht veröffentlicht, versendet, verteilt oder verbreitet werden; jeweils weder durch Verwendung der Postdienste noch eines anderen Mittels oder Instrumentariums des Wirtschaftsverkehrs zwischen den Einzelstaaten oder des Außenhandels oder der Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse der Vereinigten Staaten von Amerika. Dies schließt unter anderem Faxübertragung, elektronische Post, Telex, Telefon und das Internet ein. Folglich dürfen auch Kopien dieses Rückkaufangebots und sonstige damit in Zusammenhang stehende Unterlagen nicht in die oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika übersandt oder übermittelt werden. Das Rückkaufangebot kannvon Aktionären mit Sitz, Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht angenommen werden, ausgenommen die Fälle, in denen die Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten von Amerika, insbesondere der United States Securities Exchange Act von 1934 in seiner aktuellen Fassung, nicht anwendbar sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.