CeBIT 2009: eSport vom Feinsten bei den Intel Extreme Masters Global Finals

Finale der weltweiten Liga der eSport-Champions entschieden / Team fnatic gewinnt in Counter-Strike 1.6 / Südkoreanisches Team H O N in World of Warcraft siegreich

(PresseBox) (Köln, ) Am vergangenen Sonntag endete mit der CeBIT auch das Finale der dritten Saison der Intel Extreme Masters. In den Disziplinen Counter-Strike 1.6 und World of Warcraft kämpften die weltbesten Teams um den Titel und 200.000 US-Dollar Preisgeld.

Als erstes trafen im rein südkoreanischen World of Warcraft-Finale das Team H O N und SK-Gaming.Asia aufeinander. SK-Gaming.Asia reichte ein gewonnenes Best-of-Five. H O N benötigte zwei Siege. Die erste Partie gewann der Underdog H O N knapp mit 3:2. Auch im zweiten Spiel unterlag SK-Gaming.Asia mit 2:3. H O N verweist SK-Gaming.Asia auf Rang zwei und freut sich über 30.000 US-Dollar Preisgeld. Eine Partie schaffte es in die Top5 der meistgesehenen Videos auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=7duX4QpVaAQ

Das Finale in Counter-Strike 1.6 bestritten die Schweden von fnatic und das polnische Team von MeetYourMakers. Die Karte hieß de_nuke. Das Team fnatic sicherte sich in der ersten Halbzeit mit 13:2 gewonnenen Runden eine gute Ausgangslage. Nach dem Seitenwechsel errangen die Polen von MeetYourMakers zwar noch elf Runden, mussten sich am Ende aber mit 13:16 geschlagen geben. fnatic gewinnt die dritte Saison der Intel Extreme Masters und freut sich über ein Preisgeld in Höhe von 50.000 US-Dollar.

Die deutschen Teilnehmer mousesports (World of Warcraft) und Team Alternate (Counter-Strike 1.6) kamen über die Relegationsspiele für die Playoffs nicht hinaus und belegten am Ende in beiden Disziplinen den fünften Tabellenplatz.

"Die Global Finals toppen die im Vorfeld ausgetragenen Continental Finals Europe noch einmal", sagt Ibrahim Mazari, Pressesprecher des Ligenbetreibers Turtle Entertainenment. "Wir haben spannende Spiele mit teilweise unerwarteten Gewinnern gesehen. Die zahlreichen, euphorischen Fans haben ihre Stars lauthals unterstützt."

Seit August 2008 spielten die weltbesten eSport-Clans auf den leistungsstärksten Alienware-Systemen von Dells Gaming Group, ausgestattet mit Intel® Extreme Prozessoren, um ein Gesamtpreisgeld von 750.000 US-Dollar. Rekord für eine Online-Liga. Die Disziplinen der Intel® Extreme Masters Saison III waren Counter-Strike 1.6 (5on5) und World of Warcraft (3on3).

Die Intel Extreme Masters auf einen Blick:

Allgemeine Informationen zu den Intel Extreme Masters sind unter www.intelextrememasters.com erhältlich.
Fotos der Intel Extreme Masters auf der CeBIT 2009 finden Sie unter: www.esl-world.net/masters/gallery/event/?event=424&group=633
Die Abschlussplatzierungen in der Disziplin World of Warcraft: www.esl-world.net/masters/season3/hannover/news/80609/
Die Abschlussplatzierungen in der Disziplin Counter-Strike 1.6: www.esl-world.net/masters/season3/hannover/news/80626/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.