Tufin Security Suite 5.2 automatisiert Security Lifecycle Management

(PresseBox) (München, ) Die neue Version 5.2 der Tufin Security Suite zeichnet sich aus durch Funktionen zur automatischen Ermittlung der Firewall-Topologie, der automatischen Überprüfung von Konfigurationsänderungen und der vollständigen Unterstützung von Juniper- und Fortinet-Firewalls. Dazu kommen spezielle Funktionen für Managed Security Service Provider.

Tufin Technologies, der führende Anbieter von Lösungen für Security Lifecycle Management, hat die Version 5.2 seiner Tufin Security Suite (TSS) vorgestellt. Sie kombiniert die Firewall-Management-Lösung Tufin SecureTrack und das Security-Change-Management-Tool Tufin SecureChange Workflow. Neu in der Version 5.2 sind Funktionen zur Ermittlung der Netz-Topologie, zur optimierten Unterstützung von Juniper- und Fortinet-Firewalls und zur automatischen Überprüfung von Konfigurations- und Sicherheitseinstellungen, die alle das Sicherheits- und Change-Management in Netzwerken weiter vereinfachen und automatisieren. Darüber hinaus ist die Tufin Security Suite 5.2 mit speziellen Funktionen für die Mandantenfähigkeit auch in einer maßgeschneiderten Fassung für Managed Security Service Provider verfügbar.

Die wichtigsten Funktionen der Tufin Security Suite 5.2 im Überblick:

- Ermittlung der Netz-Topologie: TSS 5.2 ist in der Lage, automatisch die Firewall-Topologie eines Unternehmens aufzuspüren und sie in einer "visuellen Landkarte" darzustellen. Diese identifiziert Netzwerkzonen hinter den Firewalls sowie Router-Schnittstellen und verbessert damit die Effizienz der Kernfunktionen des Security Lifecycle Management, etwa die Risikoanalyse und das Audit- und Compliance-Reporting. Eine integrierte Topologie-Analyse, mit dem Policy Change Advisor als Kernfunktion, ermittelt genau, welche Firewalls und Router bei einem Access Request angesprochen werden. Bei Änderungsanforderungen stellt der Policy Change Advisor fest, welche Konfigurationseinstellungen davon betroffen sind und wie sie sicher angepasst werden können.

- Re-Zertifizierung von Regeln: Zur Verbesserung des Compliance-Managements und des zugehörigen Reportings dokumentiert TSS 5.2 jede Konfigurationseinstellung, identifiziert die dafür verantwortlichen Administratoren und legt einen Zeitpunkt fest, wann die Regeln überprüft werden sollten oder gelöscht werden müssen.

- Unterstützung von Juniper JunOS SRX und Fortinet FortiGate: Tufin unterstützt alle Administrations- und Compliance-Funktionen von Junipers Firewalls der SRX/J-Serie. Das gleiche trifft auch auf die FortiGate-Produkte von Fortinet zu.

- Enterprise-Mandantenfähigkeit: Auf Basis seiner verteilten Architektur ermöglicht TSS 5.2 sehr großen Unternehmen, einzelne Business-Units oder Data Center als separate Einheiten von einer zentralen Konsole aus rollenbasiert zu administrieren.

- Change-Management-Dashboard: Mit diesem Administrations-Tool erhalten Administratoren einen komfortablen Überblick über den Status aller von Tufin SecureChange Workflow überwachten und gesteuerten Änderungen an den Sicherheitseinstellungen.

- Automatische Überprüfung von Änderungen: TSS 5.2 analysiert jedes abgeschlossene Change-Ticket und stellt automatisch fest, ob die Änderungsanfrage korrekt ausgeführt wurde. Change-Requests lassen sich so effizienter bearbeiten.

- SLA-Tracking: Durch die Unterstützung von Service Level Agreements (SLAs) sind Unternehmen in der Lage, ihr Security Process Management zu verbessern. SLA-Daten von TSS 5.2 können in bereits vorhandene Service-Management-Anwendungen importiert und beispielsweise mit Help-Desk-Systemen wie BMC Remedy analysiert und überwacht werden.

- Mandantenfähigkeit für Managed Security Service Provider: Mit diesen Funktionen können Managed Security Service Provider in ihren Rechenzentren mit einem zentralen Administrationswerkzeug die Firewalls und Router für einzelne Kunden überwachen. Die Distributed Deployment Architecture von TSS 5.2 ermöglicht, eine Vielzahl von Kunden und an verschiedenen Orten untergebrachte Rechenzentren in die Security-Lifecycle-Management-Prozesse einzubeziehen.

"Die Tufin Security Suite 5.2 belegt unsere technologischen Kernkompetenzen - eine hochskalierbare, verteilte Architektur, herausragende Administrationsfunktionen und vielfältige Optionen zur Automatisierung. Sie sorgt dafür, die ständig steigende Komplexität der Konfigurations- und Sicherheitseinstellungen von Firewalls deutlich zu reduzieren. Davon profitieren Unternehmen, aber auch deren Outsourcing-Partner, nämlich die Managed Security Service Provider", erklärt Armin Schaal, Vice President of Sales der EMEA-Region bei Tufin Technologies in München. "In der neuen Version der Tufin Security Suite wurden vorhandene Features und Funktionen deutlich ausgebaut und eine Vielzahl neuer sind hinzugekommen. Das gilt beispielsweise für die Mandantenfähigkeit, mit denen Managed Security Service Provider jetzt auch Security Lifecycle Management als Service anbieten können."

Die Version 5.2 der Tufin Security Suite wird ab Ende November ausgeliefert.

Tufin Technologies

Tufin Technologies ist der führende Anbieter von Lösungen für Security Lifecycle Management, mit denen Unternehmen ihre IT-Security verbessern sowie gesetzliche Vorschriften und Standards einhalten können. Tufins Produkte SecureTrack und SecureChange Workflow und die Tufin Security Suite helfen den für Security zuständigen Teams in den Unternehmen, Änderungen an den Sicherheitseinstellungen effizient zu managen, Risiken zu minimieren und manuelle, aufwändige Tätigkeiten zu automatisieren. Tufin wurde 2005 von führenden Firewall-Experten gegründet und betreut heute mehr als 600 Kunden weltweit, darunter namhafte Telekommunikations- und produzierende Unternehmen, Finanzinstitute, Energieversorger und Pharmakonzerne. Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit Check Point, Cisco, Juniper Networks, Fortinet, F5, Blue Coat, McAfee und BMC Software und bietet herausragende technologische Innovationen sowie einen beispielhaften Kundenservice. Weitere Informationen unter www.tufin.com oder:

Twitter unter TufinTech: http://twitter.com/TufinTech
LinkedIn: http://www.linkedin.com/...
FaceBook: http://www.facebook.com/...
The Tufin Blog: http://www.tufin.com/blog
Tufin Channel bei YouTube: http://www.youtube.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.