Fahrzeugprüfungen in Vorderasien: TÜV NORD engagiert sich für die Flughafensicherheit in Saudi-Arabien

(PresseBox) (Hannover, ) Der regelmäßige Sicherheits-Check der Fahrzeuge, die auf dem King Abdulaziz International Airport in Jeddah bewegt werden, ist die Aufgabe für die Mitarbeiter von TÜV NORD und der Organisation vor Ort, FAHSS/TÜV Saudi Arabia. Dabei geht es immerhin um mehrere tausend Fahrzeuge, die in festgelegten Intervallen überprüft werden müssen. Jetzt waren die Qualitätsverantwortlichen des Flughafens und der saudischen Luftfahrtbehörde GACA zu Gast in Hannover und Berlin, um sich über die TÜV NORD-Kompetenz in Sachen Mobilität, Informationstechnologie und Luftfahrt zu informieren. Schließlich gibt es in Saudi Arabien neben dem Airport in Jeddah noch drei weitere internationale und 26 nationale Flughäfen, die sicherheitstechnisch unterstützt werden können.

Ingo Albes, der für TÜV NORD Mobilität das Saudi-Projekt begleitet, sagt: "Wir haben die Bewährungsprobe in Saudi Arabien bestanden. Jetzt wollen wir unser breit gefächertes Know-how zum Nutzen für die Sicherheit auf den Flughäfen vor Ort zur Verfügung stellen."

Begonnen hatte die Kooperation anno 2009 mit der Schulung von FAHSS-Inspektoren (TÜV Saudi Arabia) durch TÜV NORD Mitarbeiter. Die Inspektoren wurden dadurch in die Lage versetzt, Fahrzeugprüfungen in Anlehnung an deutsche Standards durchzuführen - ein signifikanter Beitrag zur Erhöhung der Flughafensicherheit vor Ort.

Bei dem jetzigen Besuch in Deutschland konnten sich die Qualitätsverantwortlichen nicht nur von der Qualität der Fahrzeugprüfungen an einer hochmodernen TÜV-STATION überzeugen, sondern sie besichtigten auch den neuen Hauptstadtflughafen in Berlin-Schönefeld, der von TÜV NORD AVIATION im Auftrag der Luftfahrtbehörden abgenommen und überwacht wird.

Die Aktivitäten in Saudi-Arabien sind nur eines von vielen Projekten, die von TÜV NORD und den entsprechenden Tochter- und Kooperationsunternehmen im Mittleren Osten durchgeführt werden. Schließlich ist TÜV NORD als technischer Dienstleister international in 70 Ländern weltweit aktiv.

Über TÜV NORD Aviation

TÜV NORD Aviation ist Dienstleister für die Luftfahrtindustrie. Flughafenbetreiber werden weltweit bei der Umsetzung gesetzlicher, technischer und anderer Standards unterstützt. TÜV NORD unterstützt Hersteller und Zulieferer bei der Produktentwicklung und hilft bei der Lösung spezifischer Fragestellungen bei Konstruktion und Systemintegration. TÜV NORD Aviation war die erste private Organisation in Europa, die Zertifizierungen von Flugsicherungsdiensten vornehmen durfte. Mit dem Kooperationspartner TÜV NORD Akademie werden zudem Trainings zu Security-Themen angeboten.

www.tuev-nord.de/aviation.asp

Über TÜV NORD Mobilität

Mobilität sicher genießen - dafür steht TÜV NORD Mobilität. Zum Dienstleistungsangebot gehören Fahrzeug- und Führerscheinprüfungen, Fahrzeugbegutachtungen, ebenso aber auch die entwicklungsbegleitende Beratung für die Automobil- und Zulieferindustrie oder Consulting- und Vermarktungsdienstleistungen für unterschiedliche Kundengruppen. Außerdem begutachten Ärzte und Psychologen im Medizinisch-Psychologischen Institut des Unternehmens Menschen, die ihren Führerschein verloren haben, um sie so wieder in den Straßenverkehr zu integrieren.

www.tuev-nord.de/mobilitaet

TÜV Nord AG

Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsfeldern gehören Industrie Services, Mobilität und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.

Leitmotiv: "Wir machen die Welt sicherer".

www.tuev-nord.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.