Saubere Spannung: Kegelreinigungsgeräte von T+S-JAKOB

Intelligente Lösung sorgt in nur wenigen Sekunden für Maximierung der Produktivität / Standzeiten für manuelle Reinigung der Werkzeugkegel gehören der Vergangenheit an

(PresseBox) (Pfronten, ) Eines der wichtigsten Kriterien beim reibungslosen Bearbeiten von Werkstücken in modernen Fräsmaschinen ist das kontinuierliche Aufbringen der optimalen Werkzeugspannung nach dem Werkzeugwechsel. Selbst bei gut abgeschirmten Werkzeugmagazinen und Wechslern kann es auf den Spannkegeln aber immer wieder zu Verschmutzungen kommen - etwa durch Späne oder Kühlschmierstoff, die aus dem Bearbeitungsraum eingeschleppt werden. Um solchen Ablagerungen auf den Werkzeugkegeln präventiv zu begegnen, bietet die T+S-Jakob GmbH & Co. KG aus Pfronten im Allgäu mit ihren speziellen Geräten zur Werkzeugkegelreinigung eine kompakte und ökonomische Automationslösung für die spanabhebende Metallbearbeitung. Standzeiten bei hochgenauen Bearbeitungen bedingt durch manuelle Reinigungsarbeiten der Werkzeugkegel gehören damit der Vergangenheit an.

Seit 40 Jahren gehört T+S-Jakob zu den führenden Spezialisten, wenn es um die Konstruktion, Fertigung und Montage von durchdachten Maschinen wie etwa Schneidwerkzeugen für perfekt geschnittene Lebensmittelverpackungen oder Werkzeugwechslern und magazinen für Fräsmaschinen geht. Neben Produkten von höchster Fertigungsgüte bietet das Unternehmen seinen Kunden einen aktiven und umfassenden Service. Kein Wunder also, dass internationale Unternehmen vor allem aus der Verpackungstechnik und dem Werkzeugmaschinenbau - auf das Knowhow der Techniker und Ingenieure aus Pfronten vertrauen.

Heute sorgen bereits in mehreren hundert Fräsmaschinen die Reinigungsgeräte für Werkzeugkegel von T+S-Jakob für ein deutliches Plus an Produktivität. Dabei bleibt die Werkstückbearbeitung konstant auf höchstem Qualitätsniveau. Ohne eine regelmäßige Reinigung können Ablagerungen auf den Werkzeugkegeln zu Rundlauffehlern der Werkzeuge führen. In der Folge drohen höhere Ausschussquoten bei Werkstücken, ein größerer Verschleiß der Werkzeuge und Produktionsausfallzeiten durch manuelle Reinigungsvorgänge. Das T+S Gerät wirkt dem kontinuierlich und zuverlässig entgegen. Das Prinzip der intelligenten Konstruktion ist simpel: Vor dem Einwechseln in die Hauptspindel bleibt das Werkzeug mit seinem Kegel an der Reinigungseinheit stehen. Über eine Hubeinheit wird das T+S-System in Position und der zu reinigende Spannkegel in Mittelstellung gebracht. Die drei rotierenden Bürsten des Reinigungsgerätes entfernen dann innerhalb von nur drei Sekunden schonend aber mit höchster Gründlichkeit Verschmutzungen an den Kegelflanken. Ein kräftiger Druckluftstrahl bläst gleichzeitig die entfernten Ablagerungen weg. Über Ablassdüsen werden die gelösten Reste vom Kegel weggeführt. Nach dem Reinigungsvorgang geht das Gerät über die Hubeinheit wieder zurück in seine Ausgangsposition und das Werkzeug kann wieder perfekt gespannt werden.

Zum Einsatz kommen die Kegelreinigungssysteme heute sowohl in Bearbeitungszentren als auch in Drehmaschinen sowie bei Manipulatoren und Roboterlösungen zum Werkzeughandling. Je nach Bedarf des Kunden ist das Standardgerät komplett mit integrierter Hubeinheit oder als Einzelkomponente erhältlich. Das Reinigungsgerät selbst ist wartungsfrei und eignet sich für den Vertikal- sowie Horizontaleinsatz. Gefertigt wird die Komponente für die gängigen Standardwerkzeuge Hohlschaftkegel Typ HSK 50, HSK 63 und HSK 100 / Form A, C und E und Steilkegel Typ SK 40, SK 45, und SK 50. Außerdem hat man auch Lösungen für Großmaschinen und für die Schwerzerspanung - etwa die Typen SK 50 BIG+, SK 60 - oder für Sonderkegel wie z.B. Capto und Kennametal im Portfolio. Die angepassten Bürstenformen gewährleisten in jedem Einsatzfall ein sicheres Abbürsten des Kegels und der breiten Planfläche. Diese Modelle sind ebenfalls für den Vertikal- und Horizontaleinsatz geeignet.

Neu im T+S-Programm ist ein ultrakompaktes, flaches Reinigungsgerät für den Einsatz in engen Bauräumen. Dieses bürstet Kegelgrößen wie HSK 63 oder HSK 100 ab und säubert sie durch Druckluft. Auch diese 'Raumsparlösung' ist für den horizontalen und vertikalen Einbau geeignet.

Eine Tischversion des innovativen Reinigungsgerätes wiederum ist für die Arbeitsvorbereitung gedacht. Mit dem von einer Maschine unabhängigen System kann man bereits dann, wenn die Werkzeuge aus dem Werkzeugmagazin der Maschine entnommen und in die Werkzeugvoreinstellung zurückgebracht werden, die Werkzeugaufnahmen von Schmutz und Kühlschmierstoffresten befreien. Gerade nach längerem Nichtgebrauch ist eine zusätzliche Reinigung der Werkzeugkegel vor Auftragsbeginn sinnvoll.

Egal für welches System man sich auch entscheidet: Permanent gesäuberte Kegel garantieren einen präzisen Sitz der Werkzeuge und eine gleichbleibend hohe Fertigungsqualität. Dazu werden die Wartungskosten durch die ökonomische Lösung deutlich gesenkt - eine sichere und kostengünstige Investition in die Zukunft also.

Weitere Informationen zu Kegelreinigungsgeräten von T+S-Jakob finden Sie unter http://www.ts-jakob.de im Internet.

Über die JAKOB GRUPPE:

Die JAKOB GRUPPE ist ein Verbund von sieben mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen Antriebs- und Spanntechnik, Automation sowie Vakuumtechnik. Die einzelnen Betriebe arbeiten unter dem Dach der JAKOB GRUPPE selbständig, fühlen sich aber der engen Kooperation verpflichtet. Durch diese Philosophie ergeben sich immer wieder Synergien zum Vorteil der Kunden.

Multitec-Jakob GmbH & Co. KG

T+S-Jakob gehört seit 40 Jahren zu den führenden Spezialisten, wenn es um durchdachte Anwendungen und Sonderlösungen beim Spannen von Werkstücken und Werkzeugen oder um Werkzeugwechsler geht. Neben der Produktqualität schätzen Kunden besonders die umfassende Servicephilosophie des Unternehmens aus Pfronten im Allgäu. Darauf vertrauen internationale Unternehmen aus dem Maschinenbau.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.