Wieso machen Sie sowas?

TRUMPF Medizin Systeme veranstaltet regelmäßige Expertenforen zu aktuell diskutierten Branchenthemen

(PresseBox) (Ditzingen, ) Kontroverse Diskussionen zu aktuellen Themen der Medizintechnik sind Alltag im Web 2.0. Aber wie lässt sich welcher Standpunkt beurteilen? Woher weiß ich, was für mein Problem die richtige Lösung ist? Welcher Quelle kann ich trauen? Die Informationsflut des Internets ist nicht immer nur hilfreich, sondern kann auch verwirren. Persönlicher Austausch ist darum gerade bei komplexen Themen der Medizintechnik gefragt. Tipps direkt vom Experten zu erhalten, Rückfragen persönlich stellen zu können und Praxiserfahrungen auszutauschen - das ist nicht zu unterschätzen.

An diesem Punkt möchte TRUMPF Medizin Systeme ansetzen: "Wir kooperieren als Unternehmen mit vielen unterschiedlichen Firmen, arbeiten mit anderen Herstellern zusammen und haben gute Kontakte zu renommierten Kliniken. Dieses Netzwerk nutzen wir um aktuelle Informationen kompakt, unabhängig und praxisnah zu vermitteln." so Kamran Tahbazian, Leiter Marketing bei TRUMPF Medizin Systeme. "Wir möchten mit unseren Expertenforen eine Plattform etablieren, auf der Trends und Themen, die die Branche bewegen, von unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert werden - auch kontrovers."

Bereits zum dritten Mal veranstaltete TRUMPF Medizin Systeme darum am 20. Juli ein Expertenforum: sieben Vertreter unterschiedlicher Kliniken und Unternehmen referierten und diskutierten mit etwa 100 Architekten und Planern rund um den Trend des Hybrid-OPs, diesmal mit den Schwerpunkten Hygiene und Ergonomie.

Die Idee zu einer regelmäßigen Veranstaltung dieser Art wurde auf einer Messe geboren: "Planer und Architekten zeigten immer wieder Interesse an dem Thema Hybrid-OP. Es mangelte jedoch am geeigneten Umfeld zum Austausch. Auf der MEDICA 2009 haben wir dann eine exklusive Vortragsreihe auf dem Messestand angeboten," erklärt Gabriele Münch, Vertriebsleiterin Europa bei TRUMPF Medizin Systeme. "Die Veranstaltung war so erfolgreich, dass wir sie nun in größerem Rahmen und in regelmäßigen Abständen fortsetzen." Den idealen Veranstaltungsort dafür bietet das Stammhaus der TRUMPF Gruppe in Ditzingen bei Stuttgart. Hier fand im März 2010 die erste ganztägige Folgeveranstaltung mit Teilnehmern aus aller Welt statt.

"In solchen Runden entstehen oft auch neue Visionen. Das fördert Diskussionen und regt den Austausch an." sagt Kamran Tahbazian. Das positive Feedback der bisherigen Teilnehmer ermuntert die Veranstalter zu mehr. "Die ersten drei Expertenforum richteten sich an Architekten und Planer. Zukünftig wollen wir auch Themen für Medizintechniker oder Schwestern und Pfleger anbieten." Der nächste Termin ist in Planung. Die genauen Daten und Themen werden auf der Website des Unternehmens bekannt gegeben.

TRUMPF GmbH + Co. KG

Die TRUMPF Gruppe zählt mit einem Umsatz von 1,66 Milliarden € und rund 8.000 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Unternehmen in der Fertigungstechnik. Unter dem Dach einer Holding sind die drei Geschäftsbereiche - Werkzeugmaschinen/Elektrowerkzeuge, Lasertechnik/Elektronik und Medizintechnik - zusammengefasst. Kerngeschäft sind Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung zum Stanzen und Umformen, für die Laserbearbeitung und zum Biegen. Im Bereich industrieller Laser und Lasersysteme ist das Unternehmen mit Stammsitz in Ditzingen nahe Stuttgart Technologie- und Weltmarktführer. Mit rund 60 Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, China, Frankreich, Großbritannien, Japan, Mexiko, Österreich, Polen, in der Schweiz, in Tschechien und in den USA.

www.trumpf.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.