Neue transtec NAS-Modelle beschleunigen Datenzugriff und senken Kosten um 30 Prozent

Neue Generation NAS & iSCSI Appliances mit Windows Storage Server 2008

(PresseBox) (Tübingen, ) Als erster deutscher Anbieter liefert transtec NAS & iSCSI Appliances mit Microsofts neuem Storage-Betriebssystem Windows Storage Server 2008 aus. Wachsende unstrukturierte Datenbestände können damit zentral und effizient verwaltet und gesichert werden. Die neuen transtec NAS & iSCSI Storage Server senken den Speicherbedarf um durchschnittlich 30 Prozent, verbessern die Verfügbarkeit und bieten einen bis zu fünfmal schnelleren Datenzugriff als frühere Modelle. Zur optimalen Anpassung an die individuellen Geschäftsanforderungen bietet transtec eine umfangreiche Modellauswahl vom Entry-Rack über skalierbare Midrange-Systeme bis zum clusterfähigen Enterprise NAS/SAN Gateway. Das Einstiegsmodell ist ab 1.490 Euro exkl. Mehrwertsteuer erhältlich. Alle Modelle sind individuell konfigurierbar.

Höhere Speichereffizienz senkt Kosten für unstrukturierte Daten

Unstrukturierte Daten wie Präsentationen und andere Office-Dokumente, Handbücher, Grafiken, technische Pläne oder Bild-/Video-Dateien sind der stärkste Treiber für den steigenden Storage-Bedarf von großen und mittelständischen Unternehmen sowie öffentlichen Institutionen. Mit der Datendeduplikationstechnologie Single Instance Storage (SIS) v 2.0 von Microsoft lässt sich diese Datenflut deutlich reduzieren. Die File-basierende Technologie beseitigt in nun 128 Volumes mehrfach abgelegte Informationen. Der benötigte physikalische Speicherplatz wird so durchschnittlich um 30 Prozent gesenkt. Die zur Datensicherung benötigten Zeitfenster schrumpfen und die Kosten der Datenhaltung werden nachhaltig gesenkt. Für eine spätere Datenmigration auf Drittlösungen kann die SIS-Datendeduplikation zudem nachträglich deaktiviert werden.

Effizienteres Arbeiten durch schnelleren Datenzugriff

Die neuen transtec NAS & iSCSI Storage Server verbessern die Arbeitseffizienz, da Mitarbeiter merklich schneller auf benötigte Informationen zugreifen können. Außerdem werden mehr Anwender pro System unterstützt. Der Datenzugriff ist gegenüber den Filediensten eines normalen Windows Server 2008 um bis zu 27 Prozent schneller. Mit SMB 2.0 steht im Windows Storage Server 2008 auch eine verbesserte Version des fünfzehn Jahre alten Windows Netzwerk-Filesystem-Protokolls zur Verfügung. Anwender mit SMB 2.0 tauglichen PCs greifen damit auf große Dateien zwei- bis fünffach schneller zu als mit der Vorgängerversion. Um die gesteigerte Performance im Netzwerk zu nutzen, verfügen die neuen transtec NAS & iSCSI Storage Server bereits über 4 x 1 Gigabit Ethernet Ports onboard und verwenden die neuen Intel Nehalem Prozessoren der Xeon 5500 Serie. Diese bieten eine deutliche Leistungssteigerung bei reduziertem Energiebedarf. Durch den konsequenten Einsatz der SAS-Expander-Technologie mit den leistungsfähigsten Speichercontrollern am Markt wurden nicht nur die Kosten gesenkt. Die neuen transtec Modelle erzielen auch neue Bestmarken in Puncto Performance und Zuverlässigkeit.

iSCSI SAN mit SSD-Support

Auch IP-SAN Anwendungen wie Microsoft Exchange Server oder SQL Server profitieren von den neuen transtec Speichersystemen. transtec bietet nun erstmalig ein Modell mit 2,5 Zoll SFF-Festplatten und SSD-Unterstützung an, um Hotspots von bis zu 30.000 IOPs effektiv bewältigen zu können. Die neuen transtec Modelle sind außerdem mit iSCSI Target ausgerüstet. Die vormals nur im »Windows Unified Storage Server 2003« verfügbare Software ist im Preis inbegriffen. Das neue Release 3.2 bietet IPv6 Support, Verbesserungen im Failover beim dual-aktiven Clustering sowie eine erhöhte CHAP-Sicherheit.

Weitere Informationen zu den transtec Storage Servern unter http://www.transtec.de/go/StorageServer2008

transtec AG

Die börsennotierte transtec AG wurde 1980 in Tübingen gegründet. Sie ist Anbieter kundenindividueller Hardware und bietet Beratung und Umsetzung von IT-Projekten in den Bereichen Server, Storage, Backup und Desktops. Unternehmen und öffentliche Institutionen werden direkt beliefert und erhalten Informationen aus erster Hand. Europaweite Kundenbeziehungen, Evaluation und Entwicklung kundenspezifischer Produkte und Lösungen, technisches Know-how und jahrzehntelange Projekterfahrung machen transtec zum Spezialisten für fast alle IT-Fragestellungen. Die transtec ist in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz mit eigenen Niederlassungen vertreten. Im Geschäftsjahr 2008 erzielten die rund 180 transtec Mitarbeiter einen Umsatz von über 57 Millionen Euro.
www.transtec.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.