Computergroßhändler Tech Data ist etablierter Logistik-Kunde von trans-o-flex

Amerikanische Tech Data Corporation lässt ihr Paket- und Stückgutvolumen für Deutschland ab dem europäischen Logistikzentrum im tschechischen Bor komplett von trans-o-flex steuern

(PresseBox) (Weinheim, ) Die trans-o-flex-Gruppe hat in einer internationalen Ausschreibung die amerikanische Tech Data Corporation als Kunden gewonnen. Der zweitgrößte Computergroßhändler der Welt hatte die Übernahme und Versandvorbereitung im zentralen europäischen Logistikzentrum des Unternehmens im tschechischen Bor sowie die Verteilung der Ware in Deutschland ausgeschrieben. Dabei geht es um tägliche Mengen von mehreren tausend Paketen und mehreren hundert Paletten. Das gesamte Volumen läuft über das trans-o-flex-Netzwerk.

In Bor arbeitet ein mindestens 15-köpfiges Team, um die Sendungen direkt aus dem 35.000 Quadratmeter großen Lager von Tech Data zu übernehmen. Sie scannen die Pakete, stellen sie auf Paletten relationsbezogen zusammen und schützen die Ware mit Folien. Von Bor aus werden alle sechs trans-o-flex-Hubs in Deutschland in Direktverkehren angefahren. Dieses System ermöglicht bei Abholungen bis 22:30 Uhr einen bundesweiten 24-Stundenservice. Weil Tech Data den Löwenanteil der Kundenaufträge, die bis zum späten Nachmittag eingehen, noch am selben Tag kommissioniert und an trans-o-flex übergibt, vergehen vom Bestelleingang bis zur Auslieferung oft weniger als 24 Stunden.

"Wir konnten den Tech Data-Auftrag gewinnen, weil unser Lösungsansatz auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist", erläutert Wolfgang Weber, Geschäftsführer von trans-o-flex. "Tech Data braucht einen Dienstleister, der die gesamte Prozesskette für alle Sendungsarten steuern kann und der als Branchenspezialist die schonende und sichere Behandlung der sensiblen Ware nachweisen kann." Deshalb punktete trans-o-flex dreifach. Erstens mit seiner Fähigkeit, sowohl Pakete wie auch Waren auf Paletten in einem Netzwerk effizient zu transportieren. Zweitens durch die Abwicklung aus einer Hand, da die Spezialisten der Tochterfirma "trans-o-flex Logistik-Service" auch sämtliche vorund nachgelagerten logistischen Prozesse beherrschen. Drittens durch seine Spezialisierung auf Logistiklösungen für bestimmte Branchen, zu denen neben Pharma und Gesundheit auch die Elektronikbranche gehört. Hier geht es angesichts wertvoller Elektronikteile vor allem um besondere Sicherheit des Transports sowie um die Beschädigungsfreiheit durch schonende Behandlung. All dies beweist trans-o-flex auch bei zahlreichen anderen Kunden der Branche.

Über Tech Data:

Die im Jahr 1974 gegründete Tech Data Corporation (NASDAQ GS: TECD) ist heute ein führender Distributor von IT-Produkten und hat mehr als 90.000 Kunden in über 100 Ländern. Das Geschäftsmodell des Unternehmens versetzt Systemhäuser, Hersteller und Verkaufshäuser in die Lage, ihre Endkunden, die von kleineren und mittleren Unternehmen bis hin zu großen Konzernen reichen, kostengünstig zu beliefern und zu betreuen. Tech Data nimmt auf der Liste der FORTUNE 500® den 105. Platz ein und erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr, das am 31. Januar 2008 endete, einen Umsatz von 23,4 Milliarden US-Dollar. Nähere Informationen finden Sie unter www.techdata.de.

trans-o-flex Schnell-Lieferdienst GmbH

Die europaweit tätige Logistikgruppe trans-o-flex mit Sitz in Weinheim bietet in Deutschland über seinen Schnell-Lieferdienst ein flächendeckendes Netzwerk für effizienten und sicheren Transport von Paketen wie Paletten (Kombifracht). Neben der bundesweiten 24-Stunden-Auslieferung (Regellaufzeit) mit zahlreichen Express- und Zusatzdiensten wie Gefahrguttransporten entwickelte trans-o-flex das Eurodis-Netzwerk. Es sichert flächendeckende Zustellungen in Europa. Damit ist trans-o-flex einer der führenden Kombifrachtdienstleister Europas. Das Unternehmen setzt maßgeschneiderte Logistikkonzepte um und hat eine Vielzahl spezialisierter Branchenlösungen entwickelt, beispielsweise für die pharmazeutische Industrie oder die Unterhaltungs- und Haushaltselektronik-Branche. Das trans-o-flex-Netz ist ferner in der Lage, auch Gefahrgüter in größeren Mengen zu transportieren. Der Jahresumsatz der Gruppe, die 1.122 Mitarbeiter beschäftigt, belief sich 2007 auf rund 500 Millionen Euro. trans-o-flex ist seit Juni 2008 eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Österreichischen Post. Mehr Informationen unter www.trans-o-flex.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.