Andreas Ernst - neuer Manager bei Tr@ffics

Tourismus-Experte will Kunden beim Kosten sparen unterstützen

(PresseBox) (Berlin, ) Die steigenden Entwicklungskosten für Softwareprogramme im Online-Markt sind aktuell das größte Problem der Branche. "Aber es ist nicht unlösbar", sagt Andreas Ernst. Der neue Manager bei Tr@ffics leitet die Produktentwicklung und steuert neue Projekte in dem Unternehmen für elektronische Transaktionen im Tourismusgeschäft. Dabei setzt Andreas Ernst auf eine Optimierung und Verkürzung von Prozessabläufen - "sowohl online als auch offline", wie er betont. So will er helfen, Kosten zu sparen - im Unternehmen und bei dessen Kunden.

"Die Entwicklung neuer nutzerfreundlicher Software sowie die Optimierung und Weiterentwicklung bestehender Programme sind der Schlüssel zum Erfolg", weiß Andreas Ernst. Er hat vor seinem Wechsel zu Tr@ffics als CTO bei reise.de gearbeitet, er war Produktentwickler bei expedia.de und Projekt-Manager bei Start-Amadeus (Leiter Account Management Touristik Lufthansa ecommerce). Sowohl aus diesen Erfahrungen als auch aus seiner Arbeit für eine Hotelgruppe auf Hawaii und bei der TUI weiß er, dass manche Unternehmen der Branche "nur Produkte umsetzen, die sich refinanzieren lassen". Bei Tr@ffics sei das anders. Ernst: "Es ist mutig, auch Ideen zu realisieren, wenn das business case einmal nicht optimal ist, man aber von dem Projekt überzeugt ist und an den Markt mit seiner Dynamik glaubt."

Dies sei eines der Erfolgsrezepte von Tr@ffics und mit ein Grund dafür, warum das Unternehmen inzwischen die Nummer Zwei im Markt sei. "Hier herrscht noch immer die Aufbruchstimmung der new economy", hat Andreas Ernst festgestellt, "nur mit dem Unterschied, dass man hier weiß, was man macht, dass hier Geld für eigene Entwicklungen vorhanden ist, und dass man marktwirtschaftlich und unternehmerisch verantwortlich handelt".

Daran wirkt Ernst nun als neues Mitglied der Tr@ffics Geschäftsführung mit. Er will vor allem die Kundenbeziehungen weiter verbessern, Ressourcen optimieren und die Anforderungen aus dem Markt in neuen Produktkonzepten umsetzen, die dann von den Entwicklern realisiert werden. "Dabei wollen wir nicht nur die Entwicklungskosten bei uns senken, sondern indirekt auch bei unseren Kunden", so das Ziel von Andreas Ernst.

Weil Tr@ffics in seinen Buchungssystemen offene Schnittstellen bietet, sind sie für große Unternehmen wie z.B. TUI International einsetzbar, die auch noch mit anderen Systemen arbeiten. "Andererseits lassen sich auch Teilbereiche unserer Produkte nutzen, so dass sie damit ebenfalls für kleinere Unternehmen wirtschaftlich rentabel sind", erläutert der neue Leiter der Produktentwicklung von Tr@ffics. Durch diese Individualisierung können viele Anwender auf die aufwendige Entwicklung eigener Programme verzichten, Kosten sparen und effizienter arbeiten.

Zum Erfolg von Tr@ffics gehört nach Ansicht von Andreas Ernst, der eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann gemacht und an der University of Nebraska sowie der Hochschule Harz ein Wirtschaftsstudium absolviert hat, auch die konsequente Einstellung, die gesamte Entwicklung im Unternehmen zu konzentrieren. "Weil unsere Projekte und Produkte sehr komplex sind, müssten sich externe Entwickler teilweise mehrere Monate einarbeiten, bevor sie produktiv mitarbeiten könnten. Indem wir jedoch interne Lösungen bevorzugen, lässt sich das Knowhow im Unternehmen aufbauen und halten", ist Andreas Ernst überzeugt.

Traffics Softwaresysteme für den Tourismus GmbH

Das ohne Fremdkapital ausgestattete Berliner Technologie-Unternehmen entwickelt seit 1999 innovative Lösungen für elektronische Transaktionen im Tourismusgeschäft. Eine breit ausgebaute Produktpalette (IBEs, Counter-Systeme, Midoffice- & Backoffice-Lösungen) hat Tr@ffics schnell neben den Marktführern für Reisebuchungssysteme etabliert. Seit 2004 betreibt Tr@ffics ein eigenes touristisches Voll-CRS-System mit mehr als 160 direkten Anbindungen zu Reiseveranstaltern und Leistungsträgern. Darüber hinaus gehört ein eigenes Rechenzentrum mit mehr als 400 Servern auf tausend Quadratmetern High-Tech-Fläche zum Inventar des Unternehmens. Das Tr@ffics-Gründungsteam besteht aus Jens Muskewitz (CTO) und Salim Sahi (CEO). Der Slogan "Tr@ffics - Book itallinone!" beschreibt die Unternehmensphilosophie: Eine Plattform für alle Anwendungen - und damit bestmöglicher Nutzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.