trac-x erweitert erneut handelbare Netzpunkte im Day-Ahead-Bereich

(PresseBox) (Leipzig, ) tracx hat erneut die handelbaren Netzpunkte im Day-Ahead-Bereich der Plattform ausgeweitet. Seit dem 20. August 2010 können nun auch Day-Ahead-Kapazitäten an den Netzpunkten Emden EPT (Entry), Emden NPT (Entry), Bunder Tief (Entry und Exit), Drohne (Exit) sowie Emsbüren Berge (Exit) und Emsbüren RG (Exit) auf tracx gehandelt werden. Tageskapazitäten an diesen Punkten können künftig im Transportnetz der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH gehandelt werden. Seit Beginn des Day-Ahead-Handels auf tracx im Mai 2008 hatte tracx seine handelbaren Netzpunkte bereits mehrfach ausgeweitet. Insgesamt sind derzeit 22 Netzpunkte in den Netzen von insgesamt sechs europäischen Netzbetreibern über tracx handelbar.

"Bereits in den vergangenen Jahren unseren Fokus klar darauf gelegt, tracx als führende europäische Handelsplattform im Bereich der sekundären Transportkapazitätsvermarktung auszubauen", betont der Geschäftsführer der tracx, Volkmar Müller. Deshalb sei es wichtig, auch weiterhin das Gespräch mit europäischen Netzbetreibern zu suchen, um die Sekundärkapazitätsvermarktung in Europa weiter voranzubringen und damit die Liquidität des europäischen Kapazitätsmarktes zu fördern.

Interessierte Händler können sich ab sofort für die neuen Netzpunkte der Gasunie freischalten lassen.

PRISMA European Capacity Platform GmbH

Die tracx Transport Capacity Exchange GmbH wurde mit dem Ziel gegründet, einen transparenten und diskriminierungsfreien Handelsplatz für die Sekundärvermarktung von Transportkapazitäten für Gas zu schaffen. Dazu betreibt sie bereits seit März 2005 eine Online-Handelsplattform für Erdgas-Transportkapazitäten in Europa. Registrierte Händler können auf tracx europaweit Long-Term-Kapazitätsrechte in Netzen folgender Betreiber handeln: Dong Energy Pipelines GmbH, E.ON Gastransport GmbH, Eni Gas Transport Deutschland S.p.A., Erdgas Münster Transport GmbH & Co. KG, EWE NETZ GmbH, Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, GVS Netz GmbH, Ontras - VNG Gastransport GmbH, Thyssengas GmbH und WINGAS TRANSPORT GmbH & Co. KG.

Neben dem Handel mit langfristigen Sekundärkapazitäten ist auf tracx auch der kurzfristige Handel mit festen Kapazitätsrechten für den jeweils folgenden Tag möglich.
So können auf Day-Ahead-Kapazitäten an den europäischen Grenzübergangspunkten Bocholtz, Bocholtz-Vetschau, Bunde/Oude Statenzijl, Ellund, Emden EPT, Emden NPT, Eynatten/Raeren, Medelsheim, Oberkappel, Vreden, Waidhaus und Wallbach sowie an den innerdeutschen Netzkopplungspunkten, Broichweiden-Süd, Bunder Tief, Drohne, Emsbüren, Emsbüren Berge, Lampertheim, Reckrod, Steinbrink, Steinitz und Verlautenheide I gehandelt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.