"Systems": Philips nimmt toplink-Siegel für Internet-Telefonie entgegen

(PresseBox) (Karlsruhe/Eschborn/München, ) Als einer der ersten Anbieter von Telekommunikationslösungen in Deutschland hat Philips Business Communications (PBC) pünktlich zur Computermesse "Systems" das begehrte toplink-Siegel für Internet-Telefonie entgegengenommen. Die von der toplink GmbH, dem Betreiber des Internet-Telefonie-Vermittlungssystems im Datenzentrum des zentralen deutschen Internet-Austauschknotens, vergebene Zertifizierung bestätigt, dass eine TK-Anlage dem weltweit genormten SIP-Standard (Session Initiating Protocol) für Voice-over-Internet-Protocol (VoIP) entspricht. PBC hat die damit verbundenen umfangreichen Tests bestanden und das SIP-Siegel für seine Produktlinie IP-Communication-Server SOPHO 2000 IPS erhalten. Das bedeutet, dass die Philips-Anlage an jedem SIP-Anschluss betrieben werden kann, der sich an die Norm hält. Experten gehen davon aus, dass der SIP-Telefonanschluss künftig den heute noch üblichen ISDN-Anschluss ablösen wird.

Der IP-Communication-Server SOPHO 2000 IPS wurde von toplink nach mehr als 50 Kriterien "auf Herz und Nieren" getestet, um 100prozentige Konformität zum SIP-Standard zu gewährleisten. Das Spektrum erstreckt sich von der technischen Signalisierungsebene bis hin zu typischen ISDN-Leistungsmerkmalen etwa zur Rufnummernübermittlung, die auch unter SIP verfügbar sind. Die Zertifizierung bestätigt, dass die Philips-Anlage mit vollem Funktionsumfang an der öffentlichen Internet-Vermittlungszentrale von toplink betrieben werden kann. Aus Kundensicht verhält sich das System dabei wie eine ISDN-Anlage, weist jedoch zugleich alle Vorteile der Internet-Telefonie auf. Dazu gehören die nahtlose Anbindung an die Computerwelt mit Anwendungs- und Internetintegration.

Die SOPHO 2000 IPS ersetzt als Communication Server für bis zu 1000 Nebenstellen entweder die vorhandene TK-Anlage oder fungiert als VoIP-Gateway vor jeder beliebigen Telefonanlage auch anderer Hersteller.
"Die Zertifizierung der Anlage durch toplink war ein wichtiger Schritt, der unseren Kunden die Sicherheit gibt, dass VoIP mit der zentralen Internet-Sprachvermittlungsplattform in Deutschland funktioniert", sagt Henrik Straatmann, Channel Manger der Philips Business Communications:
"Damit können unsere Kunden sofort von den kostenlosen VoIP-Gesprächen untereinander, aber auch von günstigen Tarifen ins Fest- und Mobilfunknetz profitieren."

"Mit Philips setzt einer der ganz großen Markenhersteller auf toplink als neutrale Instanz, die die Konformität von TK-Anlagen zum SIP-Standard für Internet-Telefonie bestätigt. Gewinner ist die gesamte deutsche Wirtschaft, weil sie sicher sein kann, dass eine TK-Anlage mit toplink-Siegel am zentralen deutschen Internet-Telefonvermittlungsknoten einwandfrei funktioniert", sagte toplink-Geschäftsführer Gerhard Wenderoth auf der "Systems".

toplink GmbH

Die toplink GmbH ist der Betreiber des Vermittlungssystems für Internet-Telefonie (Voice over Internet Protocol, VoIP) am zentralen deutschen Internet-Austauschknoten DE-CIX. Über den toplink-Knoten für Internet-Telefonie können Unternehmen wie Telekommunikationsgesellschaften und Service Provider (SP) ihren Kunden einen VoIP-Dienst anbieten, ohne selbst die dazu notwendige Infrastruktur aufbauen zu müssen. Die Plattform stellt Geschäftkunden VoIP mit den von ISDN gewohnten Service- und Qualitätsmerkmalen zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.