TOMORROW FOCUS AG steigert Umsatz im 1. Halbjahr 2010 um 45 Prozent auf 59,2 Mio. Euro

Ergebnisse deutlich über Vorjahresniveau

(PresseBox) (München, ) Die TOMORROW FOCUS AG, einer der führenden börsennotierten Internetkonzerne Deutschlands, setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs auch im 1. Halbjahr 2010 fort.

Nach endgültigen Zahlen konnte TOMORROW FOCUS den mit Abstand höchsten Halbjahresumsatz in seiner Unternehmensgeschichte erzielen.

Im Detail erhöhte sich der Konzernumsatz für das erste Halbjahr 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 40,8 Millionen Euro auf 59,2 Millionen Euro und damit um 44,9%. Der Umsatz des 2. Quartals 2010 verbesserte sich somit gegenüber dem Vorjahresquartal um 45,3 Prozent von 21,0 Millionen Euro auf 30,5 Millionen Euro.

Verantwortlich hierfür sind deutliche Umsatzzuwächse in allen drei Segmenten:

Der Halbjahresumsatz des E-Commerce-Segments verbesserte sich um 40,5% auf 41,4 Millionen Euro. Maßgeblich waren hier jeweils deutlich zweistellige Umsatzzuwächse bei HolidayCheck und ElitePartner.

Der Umsatz des Portalsegments verbesserte sich um 59,8% auf 13,6 Millionen Euro. Der Anstieg des Umsatzes ist unter Anderem auf ein verbessertes Geschäft mit externen Vermarktungskunden im Bereich der Premiumvermarktung zurückzuführen. Ferner wurde AdJug Ltd. im Vorjahreshalbjahr noch nicht konsolidiert.

Der Umsatz des Techniksegments verbesserte sich dank einer erfreulichen Geschäftsentwicklung des Mobile-Dienstleisters Cellular um 45,5% auf 4,2 Millionen Euro.

Auch alle Konzernergebnisse verbesserten sich - trotz hoher Ergebnisbelastungen durch Investitionen in das weitere Unternehmenswachstum.

Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) des 1. Halbjahrs 2010 verbesserte sich auf 7,0 Millionen Euro nach 5,8 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+21,8%). Das Konzern-EBITDA des 2. Quartals 2010 verbesserte sich somit auf 4,7 Millionen Euro nach 3,9 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+20,8 Prozent).

Das operative Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (Konzern-EBIT) des im 1. Halbjahrs 2010 verbesserte sich auf 4,3 Millionen Euro nach 4,0 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+9,1%). Das Konzern-EBIT des 2. Quartals 2010 verbesserte sich auf 3,2 Millionen Euro nach 3,0 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+7,7 Prozent).

Das Konzernergebnis vor Steuern (Konzern-EBT) des 1. Halbjahrs 2010 verbesserte sich auf 2,5 Millionen Euro nach 0,8 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+193,7 Prozent). Das Konzern-EBT des 2. Quartals 2010 verbesserte sich auf 2,6 Millionen Euro nach 2,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+9,5 Prozent)

Das Konzernergebnis vor Minderheiten des 1. Halbjahrs 2010 verbesserte sich auf 1,1 Millionen Euro nach minus 0,2 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr. Das Konzernergebnis vor Minderheiten des 2. Quartals 2010 verbesserte sich auf 2,0 Millionen Euro nach 1,7 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+17,4 Prozent).

Das Konzernergebnis nach Minderheiten des 1. Halbjahrs 2010 verbesserte sich auf 1,7 Millionen Euro nach 0,0 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr. Das Konzernergebnis nach Minderheiten des 2. Quartals 2010 verbesserte sich auf 2,4 Millionen Euro nach 1,8 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+32,6 Prozent).

Das Konzernergebnis pro Aktie des 1. Halbjahrs 2010 verbesserte sich auf 0,03 Euro nach 0,00 Euro im Vorjahreshalbjahr. Das Konzernergebnis pro Aktie des 2. Quartals 2010 verbesserte sich auf 0,05 Euro nach 0,03 Euro im Vorjahresquartal (+66,7 Prozent).

In diesen Zahlen sind, neben höheren Marketingaufwendungen, Anlaufverluste und planmäßige Kaufpreisabschreibungen aus neuen Geschäftsfeldern enthalten, die zu einer Ergebnisbelastung in Höhe von 3,4 Millionen Euro nach 1,9 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr führten.

Im weiteren Jahresverlauf sind im Segment E-Commerce erneut Investitionen in nachhaltiges Umsatz- und Ergebniswachstum geplant.

So bereitet HolidayCheck AG derzeit den Markteintritt in Frankreich vor. Dort können dann neben der Abgabe von Hotelbewertungen - wie bereits in Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz - auch das Buchen von Pauschalreisen möglich sein.

Das Partnervermittlungsportal ElitePartner wird aufgrund der erfreulichen Umsatzentwicklung im zweiten Halbjahr weiterhin in Marketingmaßnahmen investieren. Darüber hinaus schafft ElitePartner derzeit die technischen Voraussetzungen, um die geplante Internationalisierung der eigenen Plattform im Laufe des kommenden Jahres realisieren zu können.

Im Portalsegment zeichnet sich im zweiten Halbjahr 2010 eine weiterhin planmäßige Entwicklung der Vermarktungsaktivitäten von AdJug Ltd. und TOMORROW FOCUS Sales ab. Der erfolgte Relaunch des Internetauftritts von FOCUS Online soll dem Portal dank neuer, flexiblerer Werbeformen im weiteren Jahresverlauf zu höheren Umsätzen verhelfen.

Im Techniksegment werden Cellular und TOMORROW FOCUS Technologies ihr Hauptaugenmerk erneut auf die Gewinnung neuer Kunden legen.

Der Vorstand ist zuversichtlich, den eingeschlagenen Wachstumspfad auch im weiteren Jahresverlauf fortsetzen zu können.

Der Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2010 wird spätestens am 9. August 2010 unter www.tomorrow-focus.de veröffentlicht.

HolidayCheck Group AG

Die börsennotierte TOMORROW FOCUS AG (ISIN DE0005495329), München, ist ein unabhängiger, breit aufgestellter Internetkonzern mit der Hubert Burda Media Holding Kommanditgesellschaft als deren Hauptaktionär.

Das Unternehmen ist in den drei Geschäftsbereichen E-Commerce, Digitalvermarktung und Technologie aktiv:

Der Bereich E-Commerce beinhaltet das Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportal HOLIDAYCHECK, das Premium-Partnervermittlungsportal ELITEPARTNER und das führende deutsche Männer-Lifestylemagazin PLAYBOY.

Der Geschäftsbereich Digitalvermarktung umfasst mit TOMORROW FOCUS SALES einen der führenden deutschen Onlinevermarkter, der neben unternehmenseigenen Portalen wie FOCUS Online, FINANZEN100, JAMEDA und NACHRICHTEN.DE auch Partnerportale wie CHIP Online, FAZ.NET, GUTEFRAGE.NET und MEINESTADT.DE vermarktet. Seit Dezember 2009 zählt zudem die ADJUG LTD., ein Online-Vermarkter für Restplatzinventar mit zwei Online-Marktplätzen in Großbritannien und Deutschland zum Geschäftsbereich Digitalvermarktung.

Im Geschäftsbereich Technologie bieten die TOMORROW FOCUS TECHNOLOGIES GmbH und CELLULAR GmbH umfassende Dienstleistungen für das stationäre und mobile Internet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.