MTU und Navantia unterzeichnen langfristigen strategischen Kooperationsvertrag

(PresseBox) (Friedrichshafen/Cartagena, ) .

- Die Tognum-Tochter MTU Friedrichshafen ist bei Schiffsantrieben ein bevorzugter Partner von Navantia

- Neues Schulungszentrum für Servicepersonal

- MTU unterstützt mit seinem weltweiten Servicenetz das Instandhaltungskonzept von Navantia für komplette Schiffe

Der Antriebsspezialist MTU Friedrichshafen und das spanische Schiffbauunternehmen Navantia haben heute einen langfristigen strategischen Kooperationsvertrag unterschrieben. Diese Vereinbarung erweitert die bestehende Zusammenarbeit und intensiviert die langjährige Geschäftsbeziehung, die beide Unternehmen seit 40 Jahren pflegen.

Navantia wählt die zur Tognum-Gruppe gehörende MTU Friedrichshafen als bevorzugten Partner für seine Schiffsantriebsanlagen. Als Ergänzung zu den bestehenden Lizenzverträgen für die Vermarktung und Fertigung der MTU-Schiffsmotorenbaureihen 396, 956 und 1163 soll ein gemeinsames Schulungszentrum errichtet werden. In diesem Schulungszentrum in Cartagena werden Kunden von MTU und Navantia, Mitarbeiter von Navantia und MTU Ibérica sowie Servicepartner für die Wartung und den Kundendienst der Motoren ausgebildet. Ferner planen beide Unternehmen, Kunden von Navantia ein Instandhaltungskonzept für die gesamte Lebensdauer von Schiffen anzubieten ("Through Life Support"). MTU wird dieses Konzept mit seinen Kundendienstlösungen für die Antriebsanlagen und seinem vorhandenen weltweiten Servicenetzwerk unterstützen.

Beispiele für Schiffe, die von Navantia gebaut und von MTU-Motoren angetrieben werden, sind die Hochseepatrouillenboote der spanischen Meteoro-Klasse und die Patrouillenboote der venezolanischen Guaicamacuto-Klasse und Guaiquerí-Klasse. Ausgerüstet werden diese Einheiten mit Schiffsmotoren der MTU-Baureihe 1163 als Hauptantrieb, mit Baureihe-2000-Aggregaten zur Bordstromerzeugung und Baureihe- 60-Notstromaggregaten.

Rolls-Royce Power Systems AG

Die Tognum-Gruppe mit ihren beiden Geschäftsbereichen Engines und Onsite Energy & Components gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Motoren und Antriebssystemen für Anwendungen abseits der Straße sowie von dezentralen Energieanlagen. Basis hierfür sind Dieselmotoren bis 9.100 Kilowatt (kW), Gasmotoren bis 2.150 kW und Gasturbinen bis 45.000 kW.

Das Produktportfolio des Geschäftsbereichs Engines umfasst MTU-Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Das Portfolio des Geschäftsbereichs Onsite Energy & Components besteht aus dezentralen Energieanlagen der Marke MTU Onsite Energy und Einspritzsystemen von L'Orange. Die Energieanlagen umfassen Dieselaggregate für Notstrom, Grund- und Spitzenlast sowie Blockheizkraftwerke zur Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren und/oder Gasturbinen.

Tognum erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 2,56 Mrd. Euro und beschäftigt über 9.000 Mitarbeiter. Mit 23 vollkonsolidierten Gesellschaften, mehr als 140 Vertriebspartnern und über 500 autorisierten Händlern an rund 1.200 Standorten verfügt Tognum über eine globale Fertigungs-, Vertriebs- und Servicestruktur. Seit September 2011 ist die Engine Holding GmbH, ein Joint-Venture der Daimler AG und der Rolls-Royce Group plc, mehrheitlich an Tognum beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.