Tivola und Ballonfahrer Oscar in Feierlaune: 15 Jahre Kinderspiele mit Prinzip

Mit "Oscar der Ballonfahrer - Tierische Abenteuer" feiert ein großer Tivola-Charakter anlässlich des Firmenjubiläums Premiere auf dem Nintendo DS

(PresseBox) (Berlin/Hamburg, ) Vor genau 15 Jahren veröffentlichte der Berliner Publisher Tivola sein erstes Computerspiel. Das PC-Spiel "Max und die Geheimformel" war die Weiterentwicklung der amerikanischen "Living books", den interaktiven Bilderbüchern. Für den deutschen Kinderspielmarkt stellte das Spiel eine echte Innovation dar. Es war handillustriert und jederzeit umschaltbar in die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

"Für Max und seine Folgespiele ernteten wir viel Erfolg und Preise. Zudem verloren die Eltern ihre Vorurteile gegenüber Computerspielen, denn sie fanden ihre (Bilderbuch-) Sehgewohnheiten auf dem Computer wieder. Max war ein lebendig gewordenes Puppenhaus", weiß Barbara Landbeck, Mitbegründerin und Art-Direktorin der Tivola Publishing GmbH. Während damals für die Betriebssysteme Windows 95 und Mac OS Classic programmiert wurde, hat sich der Publisher heute auf Spiele für neue Systeme spezialisiert. So wurde in 2008 mit der Entwicklung für die mobile Konsole Nintendo DS begonnen, heute verfügt der Publisher über ein breites Spieleportfolio für Nintendo DS, Wii, PC und iPhone/iPod touch.

Pünktlich zum Jubiläum: "Oscar der Ballonfahrer - Tierische Abenteuer" für Nintendo DS

Im Jubiläumsjahr feiert mit "Oscar der Ballonfahrer - Tierische Abenteuer" einer der großen Tivola-Charaktere seine Premiere auf dem Nintendo DS. Vor zehn Jahren veröffentlichte der Publisher das erste PC-Spiel mit dem kleinen Naturforscher, welches mit über 400.000 verkauften Exemplaren die Erfolgsserie einläutete. Es folgten diverse Bilderbücher, Hörspiele und Computerspiele für PC und Mac. Das Game "Oscar der Ballonfahrer - Tierische Abenteuer" richtet sich erneut an Klickanfänger, da es - wie viele Spiele des Publishers - bereits ohne Lesekenntnisse spielbar ist. Alle Aufgaben werden in deutscher oder in englischer Sprache erklärt. Der Spieler begibt sich gemeinsam mit den beiden Naturforschern Oscar und Kaktus Kalli in ein aufregendes Abenteuer. Sie geraten mit ihrem Heißluftballon in ein tropisches Unwetter. Leider nimmt ihr Gefährt dabei so großen Schaden, dass sie auf einer exotischen Insel notlanden müssen. Auf der Insel lassen sich aber viele Naturgegenstände finden, um den Ballon wieder fit zu machen. Um diese zu bekommen, hat der Spieler 10 spannende Spiele zu absolvieren.

Hoher Qualitätsanspruch und pädagogisch durchdachte Spielprinzipien

Wie bei Tivola-Spielen üblich, lebt auch "Oscar der Ballonfahrer - Tierische Abenteuer" von der fantasie- und liebevoll gestalteten Grafik.

"In der Spielkonzeption sind wir uns treu geblieben. Alle Tivola-Spiele besitzen eine hohe optische, akustische und technische Qualität und basieren auf pädagogisch durchdachten Spielprinzipien", erklärt Christopher Koeppler, Geschäftsführer der Tivola Publishing GmbH. Wenngleich Oscar-Fans der ersten Stunde bereits aus dem Kinderspielalter raus gewachsen sind, werden nicht nur durch das Nintendo-DS-Spiel viele neue hinzu gewonnen: Im Herbst erobert "Oscar der Ballonfahrer" mit einer eigenen Fernsehserie den Kinderkanal (KI.KA).

Bekannte Charaktere treffen starke Eigenmarken

In den letzten 15 Jahren haben viele bekannte Buchcharaktere bei Tivola das Laufen auf dem PC-Monitor gelernt. So entwickelte der Verlag, neben Eigenmarken wie Oscar und Max, mit "Der kleine Prinz", "Heidi", "Käpt'n Blaubär", "Wickie", "TKKG", "Capt'n Sharky" oder auch Cornelia Funkes "Tintenherz" zahlreiche Computerspiele zu großen Buchlizenzen. Auch Prinzessin Lillifee fand bei Tivola ein digitales Zuhause. "In unseren Spielen haben wir Prinzessin Lillifee aus den Bilderbüchern von Monika Finsterbusch erstmals sprechen und sich bewegen lassen. Ein Riesenerfolg. Wir wussten um die Beliebtheit der Bilderbücher, konnten aber nicht ahnen, dass auch die Computerspiele die Mädchen dermaßen begeistern", erinnert sich Barbara Landbeck.

Zukünftig wird sich Tivola verstärkt um die eigene Edutainmentreihe "Lernerfolg Grundschule" kümmern. So wird die Lernspiel-Reihe in Kürze auch auf der Wii spielbar sein. Damit veröffentlicht der Publisher erneut eine Innovation und ermöglicht mit "Lernerfolg Grundschule - Power Mathe" erstmals die Kombination von Lernen und Bewegung. Ab Ende des Jahres macht Tivola den "Lernerfolg" auch über eine eigene Online-Lernplattform möglich. Sowohl in der Entwicklung neuer Spielkonzepte als auch in der Eroberung neuer Plattformen steht bei Tivola rückblickend sowie für die Zukunft ein wesentlicher Aspekt im Vordergrund: Egal ob Lernspiel oder Casualgame - die Kinder sollen richtig Spaß am Spielen, Lernen und Entdecken haben.

Den aktuellen Oscar-Trailer gibt es unter YouTube (www.youtube.com/watch?v=OIk2-kwfRvU) oder www.facebook.com/tivola

Kurzinfos:

- Konsolenspiel für das Nintendo DS-System
- Ab vier Jahren
- EAN: 4036473000854
- Preis: 29,99 € [D]
- In Deutsch und Englisch

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.