TITAL - Großgießanlage: bewährt und erweitert

Große Bauteile im Schwerkraft- und Schleuderguss herstellbar / Produktprogramm erweitert - neue internationale Aufträge

(PresseBox) (Bestwig, ) Durch Einsatz ihrer Titan-Großgießanlage, die im Dezember 2008 in Betrieb gegangen war, hat die TITAL GmbH aus Bestwig ihr Produktprogramm erweitern und neue Aufträge ihres internationalen Kundenstamms gewinnen können. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine Position als strategischer Lieferant von Airbus Frankreich weiter gestärkt. Zwischenzeitlich wurde auch eine Schleudergießanlage für große Bauteile errichtet.

Zu den namhaften Kunden aus der Luft- und Raumfahrtindustrie zählen u.a. EADS, Premium Aerotec und Airbus in Toulouse. Für den Eurofighter von EADS sowie die Passagierjets A 320 und A 380 von Airbus fertigt TITAL inzwischen Titan-Großteile mit Kantenlängen von bis zu 1,20 m. Derzeit verhandelt die TITAL mit ihren Kunden über die Produktion von weiteren Titan-Großgussteilen. Die 14 Meter hohe Groß-Gießanlage erlaubt die Produktion von Bauteilen mit jeweils bis zu 300 Kilogramm Gewicht und Abmessungen von bis zu 1.500mm Kantenlänge.

Mitte vergangenen Jahres war das zehnte Großteil in Serienproduktion gegangen. "Die Großgießanlage hat sich bewährt. Die Arbeitsprozesse sind stabil, die Auslastung zufrieden stellend", so Philipp Jerusalem, Leiter Vertrieb und Marketing bei TITAL. "Damit haben wir unser Ziel erreicht, unseren Kunden eine verlässliche europäische Alternative für Titan-Großbauteile zu bieten", erläutert Jerusalem. Bisher wurde dieser Markt ausschließlich von den Amerikanern dominiert.

TITAL war erst vergangnes Jahr von Airbus Frankreich für Montagearbeiten an Titan-Gussteilen zertifiziert worden. Für TITAL war dies der erste Schritt, um sich als strategischer Lieferant für die weitere Verarbeitung von Bauteilen für Airbus Frankreich zu qualifizieren.

Nachträglich hat TITAL jetzt eine Schleudergießeinrichtung im Großgießofen nachgerüstet. "Mit dieser zweiten Anlage konnten wir unser Produktportfolio erweitern", erklärt Produktionsleiter Dr. Ralf Gerke-Cantow. "Wir haben damit nun auch ein technisches Backup-System, was die Ausfallsicherheit erhöht." Titan kann sowohl im Schleuderguss als auch im Schwerkraftgussverfahren vergossen werden. Ist eines dieser Verfahren für ein Bauteil vom Kunden akzeptiert und zertifiziert, muss es für das konkrete Bauteil immer angewendet werden. Dr. Gerke-Cantow: "Es gibt dann keine Alternative. Was einmal im Schleuderguss qualifiziert wurde, darf nicht im Schwerkraftgießverfahren vergossen werden." - Obwohl es dabei aus qualitativer Sicht keine Unterschiede gibt. In der Vakuum-Gießkammer befindet sich ein Tiegel, der bis zu 500 kg geschmolzenes Titan aufnimmt. Nirgendwo sonst in Europa können größere Titanmengen gegossen werden. Bislang lag auch bei TITAL in Bestwig die maximale Tiegelkapazität bei 125 kg Titan.

Beim Schleuderguss wird die Schmelze in eine um ihre Mittelachse rotierende Gussform gefüllt. Durch die Zentrifugalkraft wird die Schmelze an die Formwand gepresst. Beim Erstarren nimmt die Schmelze die Form der keramischen Gussform an.

Tital GmbH

TITAL liefert weltweit anspruchsvolle Aluminium- und Titan-Feinguss-Bauteile an führende Unternehmen aus Luftfahrt, Verteidigung, Rennsport und Maschinenbau. Die Gussteile werden nach dem Wachsausschmelzverfahren hergestellt. Die Firma TITAL wurde 1974 gegründet. Im Jahre 2006 übernahm das Management das Unternehmen, unterstützt durch die DZ Equity Partner GmbH - eine Beteiligungsgesellschaft der DZ Bank AG aus Frankfurt. TITAL beschäftigt heute 400 Mitarbeiter und realisierte in 2009 einen Umsatz von ca. 48 Mio. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.