Tilcon Software: Grafische Interfaces der 4. Generation: Halle 11/Stand 204

Schnellste Technologie zur Entwicklung von Embedded Grafischen Interfaces

(PresseBox) (Ottawa/München, ) Tilcon kooperiert bei seinen Grafiklösungen sehr eng mit verschiedensten Hardware-Herstellern wie ARM, Freescale, Intel, Lectronix, Kontron, MicroSys, MIPS und Renesas. Die Tilcon Technologie läuft LINUX, QNX, VxWorks und Windows. Denn nur durch die optimale Anpassung an das eingesetzte Betriebssystem und die komplette Nutzung der bereitgestellten Hardwarefunktionen wird eine Grafik performant und leistungsfähig. Beispiele seiner Kooperationen und betriebsfertigen Grafik-Lösung präsentiert Tilcon auf dem Messestand:

Distributed Networking - das Alleinstellungsmerkmal in Real Life!
Großflächige Darstellungen auf kleinen Handhelds, und zwar simultan - diese extreme Skalierbarkeit zeigt Tilcon anhand eines medizinischen Gehirn-Scans: Dabei läuft die Tilcon Software auf einem Panel-PC von Kontron, der wiederum als Server-Applikation unter Windows XP Embedded sein Bild auf eine große Leinwand projiziert. Parallel dazu wird der Brainscan über ein WLAN ebenso auf einem PDA (oder ähnlicher mobiler Hardware unter WinCE) dargestellt. Das Besondere daran ist neben der Skalierbarkeit auch die zeit- und inhaltsgleiche Darstellung der Bildinhalte: Stellt man am PDA mit Hilfe einer Lupe bestimmte Gehirnteile vergrößert oder Bereiche des Scans mit anderen Farben dar, erfolgt umgehend eine Meldung an den Server und der Panel-PC zeigt diese PDA-Änderung sofort auf seinem normalen Bildschirm bzw. der Projektion.

Embedded HMI - Ready to use!
Den betriebsfertigen Einsatz seiner Lösung präsentiert Tilcon mit einem Miriac 5200 Board von MicroSys, VxWorks als SW-Plattform und der Tilcon IDS als Grafiklösung. Mit einem "Quick-Start" Kit auf CD lässt sich der denkbar einfache Einstieg in die Grafik auch im Alleingang nachvollziehen. Diese Komplettlösung enthält neben der Software (Evaluierungsversionen) Anwendungsbeispiele, mit denen man die Grafik sofort animiert sieht; sie können auch als Ausgangspunkt für die Entwicklungsarbeiten genutzt werden. Das reduziert die Entwicklungszeit um Monate.
Mit "Support aus einer Hand" für alle Produkte des Quick-Start-Kits ersparen sich die Entwickler aufwändige Wege zu den einzelnen Ansprechpartnern - ein absoluter Mehrwert für eine schnellere Time-to-Market!

Vielseitige Embedded Echtzeit mit VxWorks, QNX, LINUX
Tilcon lässt Automotive Herzen höher schlagen: Die unter QNX laufende Lectronix Hardware Navion R5000 zeigt die Bandbreite der Tilcon Lösung im Bereich Telematik auf: Sie bietet "Drei auf einen Streich zum Durchblättern" - die Darstellung von Rückwärtskamera, Radio und Bordcomputer (z.B. ein Navigationssystem mit Landkarte).
Eine weitere Dashboard Demonstration, basierend auf einem 7760 SH-Prozessor auf Renesas' Biscayne Hardware, vermittelt einen Eindruck der vielfältigen Anzeigeinstrumente und des dynamischen Umswitchens zwischen den Skins (Windows).
Grafik auch unter LINUX leicht gemacht - beispielsweise auf einer bootable CD, so präsentiert Tilcon umfangreiche Inhalte auf open-source LINUX.

Die Tilcon Technologie
Tilcon Produkte garantieren HMI Lösungen mit höherer Qualität, verkürzten Entwicklungszyklen, höhere Leistung durch performante grafische Objekte. Die Tilcon Lösungen basieren auf der bisher einmaligen und über viele Jahre hinweg optimierten "Binary Embedded Vector Engine" (EVE) Architektur: Sie bringt erheblich reduzierten Aufwand dank einfacher Anwendung (aus 9 Monaten Entwicklungszeit werden 1 bis 8 Wochen). Grafikdesigner erstellen mit Hilfe der "Integrated Development Suite" (IDS) - ohne jegliche RTOS- oder C/C++-Kenntnisse - direkt das HMI, animieren es und bringen es zur Serienreife. "Embedded" Entwickler übergeben nur noch Parameter an Objekte. Änderungen oder Anpassungen können auch noch ‚last minute' vorgenommen werden. Weitere Vorteile sind die einmalige Entwicklung des HMI und Einsatz ohne Änderungen auf beliebigen RTOS und Prozessoren sowie die ausgereifte Binary Engine und Distributed Networking über IP Sockets und Betriebssysteme hinweg. Mit der Möglichkeit, De
sign und Simulation unter WindowsXP und ohne Source Code Änderungen das gleiche HMI auch im Zielsystem (VxWorks, Windows CE, WinXP embedded, LINUX und QNX) auszuführen, nimmt Tilcon eine Alleinstellung im Markt ein. Die Technologie ist ideal für den Einsatz in Geräten mit geringen Speicherressourcen und schnellen Startzeiten geeignet. Zielmärkte sind Automotive, Defense, Medizintechnik, Consumer Devices und Industrieautomatisierung.

Auf der Webseite von Tilcon (http://www.tilcon.com) steht freie Demo-Software, eine 14-Tage Evaluationssoftware, Demo Programme, White Papers sowie eine Online Dokumentation zum Download bereit.

Tilcon Software, Ltd.

Über Tilcon Software, Ltd. (www.tilcon.com)
Tilcon Software mit Sitz in Ottawa/Kanada ist seit 1987 auf die Entwicklung von User Interface Tools für Echtzeit- und Embedded Anwendungen spezialisiert. Die Tilcon IDS (Interface Development Suite) ist eine Multiplattform GUI Entwicklungsumgebung, die auf die speziellen Anforderungen von Embedded HMI (Mensch-Maschine-Schnittstelle) Entwicklern abzielt. Sie wird weltweit von Herstellern unternehmenskritischer Systeme und Geräte eingesetzt, um Mensch-Maschine-Oberflächen extrem schnell zu designen, entwickeln und einzusetzen.
Zu den Kunden zählen führende Unternehmen wie Denso, Gambro Renal, Philips Medical, Ericsson, GE Transportation, Hyundai Autonet, Nissei, Scott Lab, Raytheon und andere.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.