Höher hinaus mit dem halo-500-H2OTM von Tiger Optics

Neuer Feuchteanalzsator erweitert den Meßbereich auf 500 ppm

(PresseBox) (Warrington, PA, ) Der HALO-500-H2OTM für die Messung höherer Feuchtewerte von Gasen trifft auf steigendes Interesse der Gashersteller und Metrologie-Instituten, berichtet der Hersteller Tiger Optics LLC, der das Produkt auf Anregung seiner Londoner Vertretung entwickelte.

"Jedes bessere Gaslabor, das sich mit Feuchtemessung beschäftigt, dürfte daran interessiert sein. Die Alternativen funktionieren nämlich nicht wirklich," meint Tim Butler, der als Gründer und Vertriebsdirektor der Process Analyser Systems Ltd. im Jahre 2008 Tiger Optics ermutigte, das Meßgerät HALO-500 zu entwickeln. In der Folge verkaufte Butler das Gerät an den britischen Ableger BOC der Linde-Firmengruppe, dem größten Lieferanten für Industriegase, medizinische und spezielle Gase im Vereinigten Königreich und Irland.

"HALO-500 arbeitet für mehr Anwendungen, als wir erwarteten, wie maßgeschneidert," stellt Lisa Bergson, Gründerin und Geschäftsführerin von Tiger Optics, fest. "In der Tat haben wir von Beginn an den Bedarf vieler Qualitätssicherungsstellen realistisch eingeschätzt, technische Gase mit einer Feuchte von 100, 200, 300 ppm oder mehr prüfen zu müssen.".

Der Meßbereich des Gerätes hat für einige Käufer den Ausschlag gegeben, die bisher Gas-Analysatoren mit älterer Technik verwendeten. Die HALO-Serie nutzt, wie alle Produkte von Tiger Optics, die patentierte CW-CRDS (Continuous Wave Cavity Ring-Down Spectroscopy)-Technologie.

Auf dem Flaschengas-Markt deckt HALO-500 die Feuchtespezifikation einer Vielzahl von Produkten ab. Das Gerät kann die Feuchte in Stichproben von Wasserstoff, Helium, Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenmonoxyd, Kohlendioxyd, den Edelgasen und gereinigter trockener Luft messen. Wegen seiner kurzen Reaktionszeiten erlaubt HALO-500 einem Qualitätssicherungslabor, zwischen unterschiedlichen Proben innerhalb von Sekunden, statt Minuten, umzuschalten. Sogar nachdem das Gerät der Umgebungsluft ausgesetzt war, erreicht HALO-500 90% eines Endwerts in weniger als drei Minuten. Damit läßt sich HALO-500 zur Überwachung der hauseigenen Gasversorgung einer Fertigungsstätte einsetzen. Das Gerät ist auch gleichermaßen schnell und geschickt zur Messung der Feuchte in Gasflaschen geeignet, die zurückgegeben und für eine Neufüllung vorbereitet werden. Darüber hinaus hat sich HALO-500 als genauso nützlich zur Überwachung von Prozessen zur Lufttrennung und in Qualitätsprüfungen an Übergabeterminals erwiesen, an denen Kühlfahrzeuge Handelsprodukte in flüssiger Form laden.

Tiger Optics hat sein erstes HALO-Produkt im Jahre 2006 als "Mini"-CW-CRDS-Gerät eingeführt, weil es die Geschwindigkeit, Genauigkeit und Zuverlässigkeit der originalen Tiger-Werkzeuge fast zum halben Preis und einem Viertel der Größe bot. Mit dem ursprünglichen HALO konnte Feuchte im Bereich von 2 ppb bis 20 ppm gemessen werden. Im Folgejahr stellte Tiger sein HALO+-Produkt vor, dessen Meßbereich bis zu extrem niedrigen Werten reichte (0,4 ppb bis 20 ppm), die in der Halbleiterfertigung von Bedeutung sind.

"Die HALO-Linie trägt heute mehr als die Hälfte unseres Umsatzes," bekräftigt Lisa Bergson.

Tiger Optics LLC

Tiger Optics, LLC liefert leistungsfähige, auf Laser-Techniken basierende Gas-Analysatoren, die "saubere" Technologien bieten und fördern. Die Geräte unterstützen Hersteller bei der Durchsatzsteigerung mit weniger Ausschuß. Mehr als 900 robuste Tiger-Einheiten arbeiten schon in anspruchsvollen Umgebungen, wie Halbleiter-Fertigungsstätten, Gasherstellern, Chemieunternehmen und den Metrologie-Instituten von über einem Dutzend Nationen. Für mehr Informationen lohnt sich ein Besuch von www.tigeroptics.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.