+++ 811.542 Pressemeldungen +++ 33.727 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Der smarte Shopping-Guide: Wie man die Ausverkauf-Saison überlebt

(PresseBox) (Barcelona, ) Der Januar ist die Zeit für Ausverkaufsaktionen auf nahezu jeder europäischen Shopping-Meile. Aber ist der Januar auch die beste Zeit, sich einen neuen Wintermantel zuzulegen? Oder sollte man den nicht besser zu einer anderen Jahreszeit kaufen? Und was motiviert den Verbraucher, bestimmte Kaufentscheidungen während der Ausverkaufszeit zu treffen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, haben wir eine Erhebung unter Online-Kataloglesern durchgeführt und mit internen Daten zum Suchverhalten abgeglichen. Dieser Artikel bietet einen tiefen Einblick in das Kaufverhalten von aktiven Konsumenten in ganz Europa und eröffnet neue Perspektiven, um optimal von der Sales-Saison zu profitieren.

Das Konsumentenverhalten während der Ausverkaufs-Saison

Mitten im Januar sind die Shopping-Meilen stark frequentiert. Und man kann es den Smart-Shoppern nicht verdenken, auf Schnäppchenjagd zu gehen. Die meisten sind ohnehin stolz darauf, genau während dieser Zeit die besten Einkaufserfolge feiern zu können. Aber was ist es genau, das die Kunden gerade zu dieser Zeit motiviert, bestimmte Kaufentscheidungen zu treffen?

Beispielsweise suchen die meisten Shopper (laut Untersuchung von Tiendeo 150 von 200) Produkte für die Familie. Noch überraschender: 132 von 200 Konsumenten nutzen den Januar, um Teile für sich selbst zu kaufen. Offensichtlich reicht es Ihnen jetzt, Weihnachtsgeschenke für die Liebsten besorgen zu müssen. Sie möchten jetzt ein wenig mehr Zeit für sich selbst haben.

Bevor sie die Kaufabsichten umsetzen, entwickeln 62 Prozent der Konsumenten einen speziellen Plan für ihre Einkäufe. 74 Prozent dieser Shopper suchen nach einem bestimmten Produkt, das sie während der Ausverkausfwochen im Januar erwerben möchten. Letztlich beenden 65 Prozent ihre Einkaufsreise vollständig zufriedengestellt, nachdem sie das gewünschte Produkt gefunden haben, das sie haben wollten. Mehr als die Hälfte der Einkaufsjäger wissen ganz genau, worauf sie beim Einkaufen achten müssen

Wie planen diese Konsumenten ihre Einkaufstrips? Die meisten (81 Prozent) informieren sich zunächst im Internet, um die Produkte und die entsprechenden Shops im Ausverkauf zu finden. Dazu nutzen sie die Webseiten der Händler oder gehen auf die Seiten der Online-Kataloge wie beispielsweise Tiendeo. Nur 20 Prozent der Shopper erreichen die Shopping Meile, ohne eine Ahnung davon zu haben, wo sie das gewünschte Produkt erhalten können. Das führt dazu, dass 51 Prozent dieser Kunden mehr als drei Shops aufsuchen, um das Produkt zu finden, das sie suchen.

Was suchen diese Shopper auf der Einkaufsmeile? 187 von 200 Befragten suchen nach Kleidung im Ausverkauf. 143 würden ein gutes Schuhangebot nicht vorbeiziehen lassen. Am dritthäufigsten werden “Accessoires” gesucht. Dabei liegt das durchschnittlich veranschlagte Budget bei 100 bis 200 Euro.

Smart Shopping-Guide: Was kauft man in welchem Monat

Über das Jahr hinweg haben die Händler eine klare Vorstellung davon, was sie zu welchem Preis verkaufen – abhängig vom Zeitpunkt . Bespielsweise werden zum Ende des Sommers Artikel für den Schulbesuch angeboten, im Dezember sieht man viel TV-Werbung und Prospekte für Parfums und im Januar liegt das Ausverkaufsgeschäft an. Gerade in diesen Perioden neigt der Kunde dazu, sein hart verdientes Geld für Geschenke für die Familie oder Freunde auszugeben. Aber sind diese Monate tatsächlich ideal , um genau diese Produkte zu kaufen?

Die internen Daten von Tiendeo, weltweit führender Anbieter von Online-Katalogen, zeigen deutlich, welche Produkte Händler zu jedem Zeitpunkt im Jahr idealerweise bewerben sollten. Wir wissen genau, welche Produkte der Kunde gerade sucht. Die Kombination dieser beiden Datenbänke mündet in einem intelligenten Shopping-Guide. Dieser Guide liefert ausgezeichnete Empfehlungen für jeden Monate mit den meistgesuchten Produkten. Entsprechend können die Konsumenten genau einordnen, welche Produkte sie zu welchem Zeitpunkt im Jahr am besten kaufen können.

Wenn man die kombinierten Daten für Europa betrachtet, zeigen sich einige Abweichungen vom Erwarteten. Erstens haben wir herausgefunden, dass sich die Wintermonate um Januar und Februar durchaus auch für die Trip- und Urlaubsbuchung der Frühjahrs- und Sommerferien anbieten. Händler konzentrieren sich auf Urlaubswerbung während dieser Monate. Auf der anderen Seite sind die Konsumenten natürlich auch an Kanevalskostümen interessiert.

In März, April und Mai ist alles darauf ausgerichtet, für den Sommer vorbereitet zu sein. Sehr begehrt sind beispielsweise Sportausrüstungen und Beauty-Produkte wie Parfums. Sowohl die Händler (Werbeintensität) als auch die Konsumenten (Anzahl der Suchanfragen) haben das im Fokus. Überraschenderweise sollte Bräute sich im Mai um Ihre Hochzeitskleider kümmern, da zu diesem Zeitpunkt die Händler ihre Hochzeits-Kollektionen ausstellen. Mai ist darüber hinaus der Monat, in dem sich die Kunden um Gartenmöbel kümmern.

Wäherend der Sommermonate locken die Händler ihr Publikum mit Werbung für alle Arten von Getränken . Es ist genau der richtige Zeitpunkt, um Bier, Wein und Soda für den Rest des Jahres zu lagern. Da die meisten Getränke ein Verfallszeitraum von mehr als einem Jahr haben, ist es keine schlechte Idee, im Sommer ein wenig mehr einzukaufen. Im Juni konzentrieren sich die Kunden auf den Kauf von Ventilatoren und Klimaanlagen, wogegen der Rest des Sommers sich für Gartengeräte eignet.

Wer die meisten Umsätze mit Kleidung, Schuhen und Accessoires macht, sollte auf den Herbst warten. Die Modemarken und Modeketten bringen über September und Oktober ihre Kollektionen und Kataloge auf den Markt. Offensichtlich wissen die Konsumenten darüber Bescheid, da sie, laut unserer internen Daten, während dieser Monate ganz besonders auf Jacken und Schuhe fokussiert sind.

Der November wird beherrscht vom Black Friday , dem Tag nach Thanksgiving. An diesem Tag locken die Geschäfte mit den höchsten Nachlässen auf nahezu alles, was man sich vorstellen kann: Elektronik, Möbel, Lebensmittel etc . Das spiegelt sich auch in den Suchergebnissen auf Tiendeos Online-Werbeplattformen wider. Spiele, Puzzles sowie Shampoos oder Conditioner gehören in diesem Monat zu den meistgenutzen Suchbegriffen.

Der Dezember ist gerade in den Weihnachtsferien durch Werbung für Bücher, Magazinabos und Werkzeug gekennzeichnet. Gleichzeitig suchen die Konsumenten hochwertige Luxus-Lebensmittel wie Lachs, Champagner oder Weihnachtsgebäck.

Wie man die Januar-Sales überlebt

Nachdem wir herausgefunden haben, was die Konsumenten während der Ausverkaufszeit antreibt und nach welchen Produkten über das Jahr hinweg gesucht wird, sollten wir uns jetzt um die Einkaufsstrassen kümmern. Natürlich haben die Konsumenten sich auf das Einkaufserlebnis vorbereitet. Um intelligent einzukaufen und das Beste aus den Januar-Sales herauszuholen, haben sie sich im Internet über Angebote informiert. Darüberhinaus geben wir Ihnen einige Tipps und Anregungen, wie man sich am besten durch die Kleiderständer bewegt.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, wie sich die Shpos über das Jahr hinweg aufstellen . Es dürfte nicht überraschen, dass sich die Angebote, die nicht im Ausverkauf sind (neue Kollektionen), an den prominenten Plätzen innerhalb des Shops befinden – also im Schaufenster und vorn im Laden. Die Produkte erhalten im Wechsel von 6 bis 8 Wochen einen neuen Platz im Laden. Deshalb sollten Sie im gleichen Rhythmus shoppen gehen.

Während der Zeit ohne Ausverkaufsaktionen bereiten die Geschäfte Donnerstags ihre Vorräte für das Wochenende vor. An diesem Tag hat man die beste Auswahl und die attraktivsten Preise. Bevor Sie ein Ausverkaufsprodukt erwerben, achten Sie auf die Rücknahmebedingungen. Die Richtlinien unterscheiden sich normalerweise gegenüber den regulären Angeboten.

Wann immer Sie Preis und Angebote vergleichen möchten, um die besten Konditionen zu erzielen, sollten Sie im Internet recherchieren . Das beutet nicht, dass Sie die ganze Zeit am PC sitzen sollen. Statten Sie Ihr Handy mit einer Einkaufs-App aus, die es Ihnen auch unterwegs erlaubt, nach Angeboten zu suchen.

Wenn wir einen Blick auf die Januar-Prospekte und Coupons werfen, können wir konstatieren, dass die Mode-, Urlaubs-, Garten- und Do-it-Yourself-Angebote deutlich überrepräsentiert sind. Mit Nachlässen bis zu 70 Prozent ist der Januar eindeutig der passende Zeitraum, um den Urlaub zu planen, eine neue Couch zu erwerben oder Sweater für den kommenden Winter zu kaufen . Der einfachste Weg, die besten Januar-Angebote zu finden, ist der Besuch der Tiendeo-Spezialseite Januar-Angebote. Man kann aber auch die einzelnen Kategorien durchsuchen, um an die besten Deals zu gelangen (siehe links oben).

Über diese Untersuchung

Für diesen Artikel haben wir die Daten des Tiendeo-Nutzer-Surveys mit dem Tiendeo-Nutzersuchverhalten sowie den Händler-Produktinformationen kombiniert. Für die Untersuchung haben wir 200 Online-Katalogleser gebeten, 12 Fragen zu ihrem Einkaufsverhalten während der Ausverkaufssaison zu beantworten. Zusätzlich haben wir die Suchbegriffe von Tiendeo-Nutzern in den großen europäischen Ländern ausgewertet und die angeklickten Produktdaten aller Propekte und Kataloge, die die Tiendeo-Plattform in 2015 nutzten, berücksichtigt.

¹6 Tips for Clothes Shopping During Store Clearance Sales, Money Crashers [online], 7 January 2016. Available at: http://www.moneycrashers.com/clearance-clothes-shopping-tips

Über Tiendeo.com

Tiendeo (www.tiendeo.de) ist das führende Portal für Online-Propekte, Kataloge und Angebote in 35 Länderrn und mit mehr als 25 Millionen Nutzern monatlich. Wir erstellen bei Tiendeo regelmäßig Untersuchungen und Studien über die neuesten Entwicklungen im Konsumeten erhalten im Einzelhandel.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.