ThyssenKrupp Marine Systems stoppt den Bau von vier Containerschiffen

Die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise haben nun auch ThyssenKrupp Marine Systems erreicht

(PresseBox) (Hamburg, ) Wie die Auftraggeber von sechs Containerschiffen der 3.400-TEU-Klasse dem Unternehmen mitteilten, haben sie keine Finanzierungszusage seitens der Banken, daher kann aufgrund der derzeitigen Situation nicht von der vereinbarten Abnahme ausgegangen werden.

Vor diesem Hintergrund müssen die Arbeiten an den Containerschiff-Aufträgen der Baunummern 420 und 421 bei HDW-Gaarden in Kiel sowie der Baunummern 560 und 561 bei TKMS Blohm + Voss Nordseewerke in Emden mit sofortiger Wirkung gestoppt werden.

Die Auswirkungen auf die Gesamt-Beschäftigungslage der Werften in Kiel und Emden werden derzeit vor dem Hintergrund der sonstigen Auftrags- und Projektlage bewertet.

ThyssenKrupp Marine Systems AG

Die ThyssenKrupp Marine Systems AG mit Sitz in Hamburg gehört innerhalb des ThyssenKrupp-Konzerns zur ThyssenKrupp Technologies AG. Die Unternehmensgruppe vereint mit ihrem breiten Produktportfolio, ihren Werftstandorten in Deutschland, Schweden und Griechenland sowie ihren Schiffstechnikunternehmen technologische Kompetenz und kontinuierliche Innovationen als eines der führenden Systemhäuser im europäischen Schiffbau unter einem Dach.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.