Bestellung von Dr. Heinrich Hiesinger zum Nachfolger von Dr. Ekkehard Schulz als Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG vorgesehen

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Personalausschuss des Aufsichtsrats der ThyssenKrupp AG hat beschlossen, dem Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 12.05.2010 vorzuschlagen, Dr. Heinrich Hiesinger, gegenwärtig Mitglied des Vorstands der Siemens AG, München, mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung der ThyssenKrupp AG am 21.01.2011 als Nachfolger von Dr. Ekkehard Schulz zum Vorstandsvorsitzenden der ThyssenKrupp AG zu bestellen. Dr. Hiesinger soll zum 01.10.2010 in den Vorstand der ThyssenKrupp AG eintreten und zugleich stellvertretender Vorstandsvorsitzender werden.

Darüber hinaus schlägt der Personalausschuss dem Aufsichtsrat vor, Dr. Jürgen Claassen mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung der ThyssenKrupp AG am 21.01.2011 zum Mitglied des Vorstands der Gesellschaft zu bestellen. Dr. Claassen wird im Vorstand des Unternehmens zuständig sein für Konzernentwicklung und Compliance. Dr. Claassen ist derzeit Generalbevollmächtigter der ThyssenKrupp AG.

ThyssenKrupp AG

ThyssenKrupp ist ein integrierter Werkstoff- und Technologiekonzern. Fast 188.000 Mitarbeiter arbeiten mit Ideen und Innovationen in über 80 Ländern an Produktlösungen für nachhaltigen Fortschritt. Sie erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2008/2009 einen Umsatz von mehr als 40 Mrd €. Acht Business Areas bündeln die Aktivitäten und das Knowhow des Konzerns in den strategischen Kompetenzfeldern Materials und Technologies. Wir konzentrieren uns als Konzern neben der Herstellung von Werkstoffen und Anlagen auf komplette Systemlösungen und innovative Dienstleistungen. Unser Portfolio optimieren wir kontinuierlich, um die Ertragskraft und den Wert des Unternehmens nachhaltig zu steigern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.