Künftig soll die gute Zusammenarbeit von Thüringer Landesmedienanstalt und KI.KA weiter intensiviert werden

(PresseBox) (Erfurt, ) Der seit Kurzem in der Funktion des Programmgeschäftsführers beim Kinderkanal (KI.KA) tätige Steffen Kottkamp besuchte heute die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), um sich über die bisherige gute Zusammenarbeit zu informieren und neue Kooperationsfelder abzustimmen.

Der Kinderkanal will am Abend sein Programm für ältere Kinder und Jugendliche ausweiten und eventuell umbenennen. Radio Funkwerk, der Offene Hörfunkkanal der TLM in Erfurt und Weimar, sucht für sein Kinderradio-Projekt derzeit auch nach einem Namen. Das Bürgerrundfunkprojekt soll im Gegensatz zum KI.KA-Vorhaben gerade die jungen Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren mit einem Gute-Nacht-Radio stärker für das Medium Radio erwärmen.

Bisher gibt es viele gemeinsame Kooperationsfelder von TLM und KI.KA. So kommt die Trickboxx des KI.KA in TLM-Projekten zum Einsatz, beim Kinder-Medien-Preis der TLM besteht eine enge Zusammenarbeit und gemeinsam ist auch das Engagement beim Erfurter Netcode e. V.

"Die TLM ist ein wichtiger Partner im Kindermedienland Thüringen", so Programmgeschäftsführer Kottkamp. "Wir wollen die Zusammenarbeit auch zukünftig fortführen und intensivieren". Aus Sicht der TLM ziehen der KI.KA und der private Rundfunk in vielen Bereichen am selben Strang. "Bei Medienkompetenzprojekten ist der KI.KA ein verlässlicher Partner für unsere vielfältigen Aktivitäten", so TLM-Direktor Fasco.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.