Zwei Minuten verbinden für immer

Das Speedbond Klebesystem von FÖRCH

(PresseBox) (Neuenstadt, ) Sekundenklebstoffe auf Basis von Cyanacrylat sind die "Wunderwaffe" für eine Vielzahl von Reparaturproblemen bei fast allen Materialien. Sogar in der Medizin wird die ursprünglich fürs Militär entwickelte Substanz genutzt. Einziger Nachteil: Extreme Temperaturen und Feuchtigkeit machen die Klebestellen bei dauerhafter Einwirkung instabil. Nicht so beim System Speedbond von Förch, dem Partner im Kfz,- Bau- und Metallhandwerk sowie für Industrie- und Betriebswerkstätten. Es verbindet die chemischen und mechanischen Vorteile von Sekunden- und klassischen 2-Komponenten-Klebern, die meist aus gelförmigen Binder- und Härter-Substanzen bestehen.

Das System Speedbond gliedert sich ebenfalls in zwei Wirkstoffe, in diesem Fall sind es jedoch der flüssige Cyanacrylat-Kleber K134 und das pudrige Speedbond-Powder. In ihrem perfekten Zusammenspiel schaffen sie dauerhafte Verbindungen, die selbst in der Arktis oder einer Sauna bombenfest halten: zwischen -55º und +95ºC. Ein weiteres Plus ist die hohe Elastizität der Nahtstellen, die selbst starken Verwindungskräften trotzen, wie sie etwa bei PVC-Planen und Gummi-Materialien auftreten. Spröde Klebstoffe hätten hier langfristig keine Chance. Speedbond eignet sich darüber hinaus für eine Vielzahl von Materialien wie Kunststoff, Metall, Holz, Porzellan, Leder, Glas, die es mit- und untereinander sicher verbindet. Dies gilt selbst für chemisch aggressive Umgebungen. Zum Beispiel dann, wenn Oberflächen mit scharfen Reinigungssubstanzen gereinigt werden oder mit Farben und Lacken weiter behandelt werden sollen. Nach der Aushärtungszeit von zwei Minuten können die reparierten Bereiche zudem sofort geschliffen, gespachtelt oder gebohrt werden. Soll eine "Speedbond-Naht" doch einmal wieder gelöst werden, ist dies in der Regel kein Problem. Als Lösungsmittel genügt handelsübliches Aceton, wie es sich auch in Nagellackentfernern befindet.

Seine Trümpfe spielt Speedbond jedoch nicht nur in puncto Verbindungsqualität aus, sondern auch beim Applizieren des Klebstoffes. Anders als bei handelsüblichen Zweikomponentenklebstoffen kann ganz ohne Zeitdruck gearbeitet werden. Zunächst wird die Bruchstelle respektive Beschädigung mit Speedbond-Powder aufgefüllt und anschließend mit dem Fluid getränkt. Schon nach 120 Sekunden ist die Verbindung voll belastbar und kann direkt weiterbearbeitet werden. Nach diesem Verfahren lassen sich mit einer Einheit System Speedbond von FÖRCH Dutzende von Reparaturen schnell, einfach und dauerhaft durchführen: Jedes Set enthält drei 20g-Behälter Speedbond-Fluid K134 und viermal 20 g Speedbond-Powder. Zum Ergänzen und Auffüllen sind alle Komponenten auch einzeln lieferbar.

Theo Förch GmbH & Co. KG

FÖRCH - eines der führenden Direktvertriebsunternehmen für Handwerk und Industrie. Weitere praktische Lösungen und Informationen zum umfassenden Service-Angebot sind unter www.foerch.com zu finden. Unter "Produkte" sind - aufgeteilt auf 18 Kapitel - tausende Artikel gelistet und erklärt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.