Glasbeschriftung - ideal für die Photovoltaik

Der neue Laser Transfer Film tesa® 6926 LTF-C

(PresseBox) (Hamburg, ) Zum Diebstahlschutz, zur Prozessverfolgung in der Produktion sowie zur Identifikation über die gesamte Lebenszeit - eine dauerhafte und manipulationssichere Glaskennzeichnung bietet unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Eine besonders effiziente Lösung mittels Lasertechnologie hat tesa nun mit dem Laser Transfer Film tesa® 6926 LTF-C entwickelt, der speziell zur Kennzeichnung von Solarmodulen geeignet ist. Das neue Produkt ist Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen der tesa SE und der Panasonic Electric Works Europe AG.

Die sehr kontrastreiche, schwarze Beschriftung ist hochgradig beständig gegen Abrieb, Witterungseinflüsse, Temperaturen (> 1000 Grad), Lösungsmittel oder sonstige Chemikalien.

Lasergestützt und Glas schonend

LTF-C steht für "Laser Transfer Film Contrast". Die Technologie ermöglicht es, Nanopartikel durch Laserinduzierung auf Glasoberflächen zu übertragen. Der Film wird zunächst auf der Glasscheibe fixiert. Anschließend strahlt die Laserquelle durch den Glaskörper hindurch auf die LTF-C Folie. Dadurch wird sowohl die Glasoberfläche als auch der Pigmentfilm minimal manipuliert. Teile des LTF-C Films werden pulverisiert und mit dem Glas verbunden. Der optimal abgestimmte Kennzeichnungsfilm, kombiniert mit einer hochpräzisen Laserstrahlquelle, ermöglicht eine dauerhafte Beschriftung, ohne den Glaskörper zu schädigen.

Identifikation und Diebstahlschutz

Neben der Applikation von Logos und Designmerkmalen eignet sich der LTF-C Film vor allem zur dauerhaften Kennzeichnung mit variablen Informationen, wie zum Beispiel Seriennummern oder Bar- und Matrixcodes. Damit lassen sich zum Beispiel Solarmodule ein Produktleben lang eindeutig identifizieren. Da sich eine LTF-C Kennzeichnung nicht ablösen lässt, ohne den Glaskörper zu zerstören, können unter anderem Gewährleistungsansprüche zuverlässig anhand der Seriennummer geprüft werden.

Die eindeutige Kennzeichnung trägt zudem zur Diebstahlprävention bei. Die illegale Demontage speziell der Solarmodule "bei Nacht und Nebel" stellt eine stetig wachsende Herausforderung dar. Aus diesem Grunde veröffentlichte das Bayerische Landeskriminalamt bereits eine Sicherheitsempfehlung und rät, sämtliche Photovoltaikanlagen mit einer permanenten "Eigentümer-Identifikations-Nummer" zu kennzeichnen, um im Rahmen der Ermittlungen die Beweisführung zu erleichtern*.

Track & Trace während der Fertigung

Da LTF-C Kennzeichnungen sehr schnell applizierbar und maschinell auslesbar sind, eignen sich die Markierungen auch für Track & Trace-Systeme in vollautomatisierten Produktionsumgebungen. So lässt sich ein Werkstück in der Fertigung eindeutig identifizieren und der Prozess zurückverfolgen. Dadurch wird es möglich, Schwachstellen zu erkennen und Prozesse wie auch Produktqualität entsprechend zu optimieren. Aufgrund ihrer hochgradigen Beständigkeit widerstehen LTF-C Kennzeichnungen zudem sehr hohen Beanspruchungen während des Produktionsprozesses.

Zufriedene Kunden

Die Kombination aus einer kontrastreichen, dauerhaften, sehr beständigen Markierung bei einer besonders schonenden Applikation auf die Glasoberfläche macht die LTF-C Technologie einzigartig. Aufgrund dieser Eigenschaften kommt die Glasmarkierung mit Hilfe des tesa LTF-C Films bereits in der Solarindustrie zur Modulkennzeichnung zum Einsatz. Darüber hinaus setzt ein namhafter Volumenhersteller aus der Flachglasindustrie bereits auf die Markierung mittels tesa LTF-C Technologie.

Präsentation auf der Solarmesse PV SEC

Anlässlich der "24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition" in Hamburg (21.-24. September 2009) wird tesa den neuen Laser Transfer Film auf seinem Messestand (Halle B6, Stand-Nr. 86) vorstellen.

* Bayerisches Landeskriminalamt, Sicherheitstechnische Prävention, "Diebstahl von Photovoltaikanlagen - Sicherheitsempfehlung", 09/2007, www.polizei.bayern.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.