Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit von Immobilien steigern

GebäudeEffizienz Dialog am 09. November in Frankfurt am Main

(PresseBox) (Aachen/Dortmund, ) Die Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit von Immobilien steht im Zentrum der dritten Kongressmesse "GebäudeEffizienz Dialog" am 09. November in Frankfurt/Main. Ausgelöst durch strengere gesetzliche Vorgaben wie die Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG), den wachsenden wirtschaftlichen Druck und ein verändertes Umweltbewusstsein sehen sich Immobilienbetreiber, Planer, Berater und Facility Manager zu mehr Energieeinsparungen gezwungen. Genau hier kommt intelligente Gebäudetechnik ins Spiel. Zusammen mit modernen Energie-Service-Modellen bildet sie die Grundlage für effiziente, wirtschaftliche und nachhaltige Gebäude. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.gebaeudeeffizienz2010.de

In drei parallelen Sessions informieren Architekten, Integratoren, Planer, Berater und Facility Manager über die ökonomische, ökologische und funktionale Qualität von Immobilien.

Marktplatz GebäudeEffizienz - Die ökonomische Qualität innovativer Gebäudeautomation und Services

Wie lassen sich mit innovativer Gebäudetechnik mehr Energieeffizienz und mehr Komfort im Objektbau erreichen? Diese Frage beantwortet Jürgen Diehl vom Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/Technische Gebäudesysteme e.V. (BHKS) in seinem Vortrag.

Energy Performance Contracting als das budgetneutrale Instrument für zukunftsfähige und nachhaltige Immobilien stellt Hans Symanczik, Mitglied das eu.bac Vorstandes, in seiner Präsentation vor. Energy Performance Contracting ist eine solide Investition in die Zukunft. Es garantiert Energieeinsparung bei budgetneutralen Investitionen.

Verschärfte Rahmenbedingungen - Die ökologische Qualität von Zertifikaten und die Umsetzung neuer Energieziele

Energieeffizienz, Energiemanagement, Klimaschutz: Welche Herausforderungen, Chancen und Gestaltung der Rahmenbedingungen es aus Sicht des Gesetzgebers gibt, erläutert Peter Rathert, Leiter des Referates Gebäude- und Anlagentechnik im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).

Mit neuen Konzepten zu mehr Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in Supermärkten. Jürgen Koch, Koch Architekten, zeigt am Beispiel des CO2 neutralen REWE-Centers in Berlin-Rudow wie die Zukunft in Retail-Projekten aussehen kann. Das REWE-Center wurde 2009 DGNB Gold zertifiziert.

Powermodelle für Energieeffizienz - Die funktionale Qualität von modernen Automations- und Servicewerkzeugen

Wie lassen sich Gebäudehüllen bauphysikalisch optimiert und energetisch effizient gestalten? Welche Elemente zur Nutzung erneuerbarer Energien lassen sich in eine Gebäudehülle integrieren? Diese Fragen beantworten Wolfgang Priedemann, Priedemann Fassadenberatung, in seinem Vortrag, die polyvalente Fassade.

Ob als Bauherr, Architekt oder externer Partner, 3-D-Gebäudedaten erleichtern nicht nur die Kommunikationen mit der Bauherrschaft und der interessierten Öffentlichkeit sondern erhöhen zudem die Planungssicherheit. Günter Wenzel vom Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaft und Organisation IAO referiert über die immersive Gebäudeplanung und ihre Potenziale.

Networking vor Ort

In der begleitenden Ausstellung präsentieren Unternehmen ihre neusten Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen technische Gebäudeautomation und Energy Services. Nutzen Sie die Chance und tauschen Sie sich mit den Experten vor Ort aus.

Der Kongressbeitrag beträgt 390,00 Euro. Enthalten sind der freue Zugang zu allen Vorträgen und der begleitenden Ausstellung, die Vortragsdokumentation, ein Mittagsimbiss und Pausengetränke sowie die Teilnahme am "get together".

Information: www.gebaeudeeffizienz2010.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.