Sparpotentiale beim Telefonieren im Ausland

(PresseBox) (Berlin, ) In ein paar Tagen beginnen in vielen Bundesländern die Weihnachtsferien. Die Vorbereitungen für den Winterurlaub sind in vollem Gange. "Wir melden uns sobald wir da sind", versprechen die Urlauber den Daheimgebliebenen. Doch Vorsicht, wer sich nicht vorher informiert, verschenkt hier bares Geld, das man sicher in der Reisekasse gut gebrauchen kann. Kurz hinter der Grenze sucht sich das Handy ein neues Netz. Dabei handelt es sich entweder um das Partnernetz des heimischen Mobilfunkanbieters oder das stärkste verfügbare. "Häufig gibt es billigere Alternativen, als auf den automatisch ausgewählten Anbieter zu vertrauen", weiß Martin Müller, Tarifexperte beim Onlinemagazin www.teltarif.de. "Mittels manueller Netzwahl lässt sich bei jedem Handy nach Grenzübertritt von Hand ein gewünschter Mobilfunkanbieter einstellen und so bis zu 50 Prozent sparen." Informationen über die unterschiedlichen Netzbetreiber und deren Preise sind im Reiseratgeber unter http://www.teltarif.de/reise nachzulesen.
Ein weiterer Spartipp ist die Abschaltung der Mailbox. "Ein
unbeantworteter Anruf auf der Piste kann schnell 2,50 Euro und
mehr kosten", sagt Müller. Betroffen davon sind bedingte
Rufumleitungen zur Mailbox, zum Beispiel immer dann, wenn gerade
besetzt ist oder das Handy keinen Empfang hat. In diesem Fall
werden Kosten für die Verbindung aus Deutschland zum Handy im
Ausland und die Umleitung zurück nach Deutschland auf die Mailbox
fällig. Weiter sollte beachtet werden, dass auch ankommende
Gespräche im Ausland Geld kosten. Im EU-Ausland werden hier
zumeist 55 bis 69 Cent pro Minute verlangt. Somit sollten längere
Telefonate am besten auf ein Festnetztelefon, z. B. im Hotel,
verlegt werden.

Einen letzten Tipp gibt Telefonexperte Martin Müller den Urlaubern noch mit auf den Weg: "Ein kurzer Gruß nach Hause sollte am besten via SMS verschickt werden. Das ist aus dem Ausland günstiger, als ein kurzes Gespräch mit dem Handy."

teltarif.de Onlineverlag GmbH

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes 1998 einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher
(Quelle: IVW, August 2008). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.