TELES auf der Voice+IP Germany 2010

Durchgängige NGN-Infrastrukturen und flexible Access Gateways

(PresseBox) (Berlin, ) Mit den Geschäftsbereichen NGN (Next Generation Networks) und Access Gateways stellt TELES am 2. und 3. November auf der Voice+IP Germany in Frankfurt aus (Stand S42). Der Geschäftsbereich NGN präsentiert durchgängige NGN-Lösungen für Carrier von C4- und C5-Softswitchen über Media Gateways bis hin zu Infrastrukturen für IP-Centrex. Im Bereich Access Gateways stellt TELES VoIP-ISDN-Gateways vor, die für SIP-Trunking und Standortvernetzung zum Einsatz kommen, sowie Mobilfunk-Gateways für kostengünstige GSM-Verbindungen, FMC-Lösungen (Fixed Mobile Convergence) und Last Mile-Anschlüsse per Mobilfunk. Werner Schimek, technischer Vertriebsmanager bei TELES, berichtet in einem Fachvortrag am 2. November über Erfahrungen aus aktuellen NGN-Projekten.

Sanfter Übergang zu NGN

"Unser Portfolio für Carrier bietet durchgängige NGN-Lösungen, die von C4- und C5-Softswitchen bis hin zu Media Gateways reichen. Diese Lösungen lassen sich reibungslos in Betrieb nehmen und um IP-Centrex erweitern", erklärt Schimek. Bei der in der Regel schrittweisen Umstellung von klassischen TDM-Netzen (Time Division Multiplexing) auf NGN betreiben die Carrier über einen längeren Zeitraum hinweg hybride Netze mit TDM- und NGN-Anteilen. Deshalb bietet TELES NGN-Infrastrukturen, die eine sanfte Migration ermöglichen. Dabei soll der Endkunde weiterhin über die vertrauten ISDN-Merkmale und die gewohnte Quality of Service verfügen. Zusätzlich sind Carrier mit NGN-Infrastrukturen von TELES in der Lage, IP-Centrex Lösungen anzubieten. Der Endkunde erhält dabei alle gängigen PBX-Features und gewinnt weitere Vorteile: Er kann die Zahl der Nebenstellen flexibel anpassen, verteilte Standorte integrieren und Service-Kosten reduzieren. Zudem bieten TELES C5 IP Centrex Lösungen erweiterte Features für Unified Communications und FMC.

VoIP-ISDN Gateways und Mobilfunk-Gateways

Der Geschäftsbereich Access Gateways präsentiert ISDN-VoIP Gateways und Mobilfunk-Gateways, die beliebig konfigurierbare Verbindungen zwischen GSM, UMTS, VoIP, ISDN und analogen Anschlüssen ermöglichen. Die VoIP-ISDN Gateways der VoIPBOX Produktlinie bieten zwei bis acht BRI-Ports oder ein bis sechs PRI-Ports sowie vier bis 180 VoIP-Kanäle auf Basis von SIP und H.323. "Mit der VoIPBOX betreiben Unternehmen SIP-Trunking oder sie vernetzen Standorte", erklärt Elke Kürschner, Channel Sales Manager bei TELES. Des Weiteren stellt TELES weiterentwickelte Ecotel GSM-Gateways vor. Anfang des Jahres hatte TELES die Ecotel Produktlinie von Vierling übernommen und seitdem die CLI-Features der Ecotel Gateways erweitert. Zudem bietet TELES inzwischen mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Ecotel GSM-Gateways in Verbindung mit VoIP. "Unternehmenskunden setzen Ecotel Gateways ein, um Kosten für Verbindungen in die Mobilfunknetze oder für FMC-Anwendungen zu senken. Ebenso versorgen Ecotel Gateways Einsatzfahrzeuge, Baustellenbüros oder sonstige abgelegene Einrichtungen per GSM oder UMTS mit Telefon, Fax und Internet", sagt Kürschner.

Zehn Jahre Erfahrung mit NGN-Einführungen

In seinem Messevortrag (02.11., 16:30 Uhr) geht Werner Schimek auf die wichtigsten Herausforderungen bei der Umstellung von TDM- auf NGN-Infrastrukturen ein. "Carrier fragen sich bei der NGN-Einführung: Wie lassen sich die ISDN-Merkmale aus der TDM-Welt im NGN lückenlos abbilden? Wie lässt sich ein sanftes Rollout der NGN-Lösungen sicherstellen? Wie lassen sich Risiken für Verfügbarkeit und Quality of Service zuverlässig ausschalten? TELES begleitet seit mehr als zehn Jahren NGN-Projekte bei Carriern auf der ganzen Welt, in Deutschland unter anderem bei Freenet und QSC. Von diesen Erfahrungen berichten wir auf der Voice+IP Germany", sagt Schimek.

TELES AG Informationstechnologien

Die im Prime Standard der Deutschen Börse gelistete TELES AG Informationstechnologien (DAX Sector Software, ISIN DE0007454902) mit Hauptsitz in Berlin gliedert sich in zwei Geschäftsbereiche: Next Generation Networks (NGN) und Access Gateways. Für Entwicklung, Vertrieb und technischen Support unterhält TELES eigene Niederlassungen in Österreich und Indien sowie ein globales Partnernetzwerk. TELES entwickelt für internationale Netzwerkdienstleister im Festnetz- und Mobilnetzbereich komplette Class 4 und Class 5 Softswitch-Lösungen, VoIP-Gateways und Mobile Gateways für GSM-, CDMA- und UMTS-Netze. TELES hat bereits über 200 Live-Carrier- und Dienstleisternetzwerke mit Millionen Voice-Ports ausgerüstet. Weitere Informationen: www.teles.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.