Mobile Surfer - Smartphones auf der Erfolgswelle

Smartphones werden zum Lifestyle-Faktor / Mann und Frau mobil im Netz: virtueller Kaffeeklatsch und mobiler Hobbyraum / Der Smartphone-Nutzer: neugierig, vernetzt, informiert und Familienmensch

(PresseBox) (Bonn, ) Niemals ohne mein Smartphone

Wo fährt mein Zug ab? Was macht meine beste Freundin gerade? Was passiert momentan auf der Welt? Alles Fragen, deren Beantwortung bis vor ein paar Jahren noch an einen festen Ort gebunden war. Seitdem hat sich viel verändert: Vor allem Smartphones machen die Informationen des Internets und noch vieles mehr immer und überall verfügbar. Selbst auf dem Weg zum Bahnhof kann noch schnell geklärt werden, wo man gleich abfährt, was die Freundin laut Facebook so treibt und welche Nachrichten gerade die Welt bewegen. Eine aktuelle Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Telekom zeigt, dass immer mehr Deutsche ihr Smartphone als unverzichtbaren Begleiter sehen.

Smartphones im Trend

Es steht fest: Die kleinen Alleskönner, die Handy und mobiler PC in Einem sind, werden den Deutschen im Alltag immer wichtiger. Hochgerechnet ist rund jeder zehnte Deutsche laut der Umfrage bereits im Besitz eines Smartphones. Spitzenreiter bei der Anzahl der Smartphone-Nutzer ist im Bundesvergleich Nordrhein-Westfalen: im bevölkerungsreichsten Bundesland leben rund 20 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer. Auf Platz zwei und drei liegen Bayern (15%) und Baden-Württemberg (14%). Überregionale Einigkeit besteht bei allen befragten Nutzern, dass ihr Smartphone aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken ist. Insgesamt gehen fast zwei Millionen Deutsche oder 31% der Smartphone-Nutzer mehrmals täglich über ihr Mobilfunkgerät ins Internet. Mehr als die Hälfte (52%) nutzt das Netz auf diese Weise zumindest mehrmals pro Woche. Auch wer noch kein Smartphone sein Eigen nennt, profitiert bisweilen schon von diesen kleinen Alltagshelfern: Jeder vierte Deutsche über 14 Jahren hat bereits einmal das Smartphone eines Bekannten genutzt, um sich über etwas zu informieren.

Lifestyle-Faktor Mobiltelefon: Mein Haus, mein Boot, mein Smartphone

Smartphones sind aber nicht nur wegen ihrer umfangreichen Funktionalitäten beliebt, sondern gelten auch zunehmend als Lifestyle-Faktor und individuelles Statussymbol. Jeder fünfte Befragte (21%) ist der Meinung, dass Smartphones heute Statussymbole sind. Im Bundesvergleich zeigt sich, dass vor allem die trendbewussten Berliner (29%) im Smartphone ein Statussymbol erkennen, gefolgt von Nordrhein-Westfalen (26%). Der Trend wird sich in Zukunft weiter verstärken: bei den jüngeren Befragten bescheinigt jeder Dritte (33%) der 14-29jährigen den intelligenten Mobiltelefonen Statussymbol-Charakter und einen Ausdruck für den Lebensstil.

Das zeigt sich auch eindrucksvoll daran, dass sogar ein altes Klischee zu fallen droht: Bisher hieß es oft scherzhaft, dass die meisten deutschen Männer wohl ihr Auto mehr lieben würden als ihre Frau. Mit den Smartphones kommt laut der Umfrage bald neue Konkurrenz auf die Frauenwelt zu, denn immerhin 17 Prozent der männlichen Nutzer geben an, eher auf ein Auto als auf ihr Smartphone verzichten zu können.

Frauen lieben den virtuellen Kaffeeklatsch, Männer ihren mobilen Hobbykeller

Die Begeisterung für Smartphones ist längst nicht mehr allein Männern vorbehalten: rund ein Drittel (30%) der Smartphone-User sind Frauen, die sich ebenfalls zunehmend für die vielfältigen Anwendungen interessieren. Den generellen Trend zum mobilen Internet greifen Männer und Frauen gleichermaßen auf - bei der Nutzung der zahlreichen Möglichkeiten kommen aber geschlechtsspezifische Vorlieben deutlich zum Vorschein.

Ob früher auf dem Wochenmarkt oder heute im mobilen Internet: Frauen wollen wissen, wie es ihren Freundinnen und Verwandten geht. So halten zum Beispiel 65 Prozent von ihnen durch E-Mails oder Chats Kontakt mit Freunden und fast 50 Prozent bewegen sich mobil in Facebook und Co - Kaffeeklatsch in der Handtasche. Generell haben Frauen Spaß mit ihrem Smartphone: jede zweite Frau nutzt regelmäßig darüber Unterhaltungsangebote im Internet, z.B. Videos oder Musik.

Männer dagegen fokussieren sich stärker auf praktische Anwendungen: 57 Prozent rufen regelmäßig aktuelle Nachrichten über das Smartphone ab und jeder Dritte ist ein Fan von Online-Banking. Auch Apps, z.B. Sport-Applikationen, um mobil den eigenen Hobbies nachzugehen, liegen bei der Männerwelt hoch im Kurs. Das Kind im Mann will spielen und freut sich, dass das Fußballstadion so auch in der Kaffeepause erreichbar ist.

Egal ob Mann oder Frau: Apps zur Alltagserleichterung, wie Navigationsdienste oder Apps zum Preisvergleich direkt im Laden, wissen beide zu schätzen; ebenso wie die Möglichkeit, über eine Suchmaschine oder ein Online-Nachschlagewert schnell Informationen abzurufen.

Der Smartphone-Nutzer: neugierig, vernetzt und gut informiert

Auch wenn das Smartphone viele Vorteile für das moderne Geschäftsleben bietet, sind die typischen Smartphone-Nutzer keinesfalls nur auf Karriere fixiert. Getrieben wird der Trend auch durch die ausgeprägte Familienorientierung und die hohe Bedeutung von Freundeskreis und sozialen Kontakten für Smartphone-Nutzer: 83 Prozent geben an, einen großen Freundeskreis zu haben, und mehr als die Hälfte (52%) hat Kinder, die im gleichen Haushalt leben (Nicht-Nutzer: 36%). Kein Wunder, dass das Handy mittlerweise auch in der Erziehung eine wichtige Rolle spielt: Fast 40 Prozent der Befragten halten Handyentzug für eine geeignete Erziehungsmethode.

Generell zeichnen sich die Smartphone-Nutzer durch eine hohe Offenheit und Neugierde aus: sie erkunden gerne Neues, finden sich in unbekannten Umgebungen schneller zu Recht, legen Wert darauf, immer "up-to-date" zu sein und fühlen sich gleichzeitig gut informiert und geben eher als Nicht-Nutzer an, für unerwartete Probleme schnell eine Lösung zu finden. Da überrascht es nicht, dass von den Smartphone-Nutzern 98 Prozent sich selbst als glücklichen Menschen sehen.

Alle Smartphone-Fans, die auf ihren Mini-Computer nicht mehr verzichten wollen und all die, die die Vorteile der mobilen Informations- und Unterhaltungswelt in Zukunft genießen wollen, finden in der Telekom einen verlässlichen Partner. Als Innovationsführer auf dem Gebiet des mobilen Internets treibt die Telekom den Netzausbau und die Verbesserung der Netzqualität stetig voran und bietet darüber hinaus attraktive Tarife und ein breites Endgeräte-Angebot, das ständig erweitert wird.

Telekom Deutschland GmbH

Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 131 Millionen Mobilfunkkunden sowie rund 37 Millionen Festnetz- und fast 16 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. Juni 2010). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 251.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 64,6 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2009).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.