CeBIT 2009: T-City Botschafter bieten Rundgänge über den Stand der Deutschen Telekom

(PresseBox) (Bonn, ) Welche IT- und Telekommunikationslösungen sind heute bereits in der T-City, der gemeinsamen Zukunftswerkstatt der Deutschen Telekom und der Stadt Friedrichshafen, im Einsatz? Welche Erfahrungen machen Bürger und Unternehmen in der Bodenseemetropole mit den breitbandigen Telekommunikationsnetzen? Antworten geben die Botschafter der T-City Friedrichshafen während der CeBIT 2009: Sie bieten während des gesamten Messezeitraums Rundgänge über den Stand der Deutschen Telekom an.

Wer an einem T-City Rundgang auf dem Telekom Stand in Halle 26, Stand A01 teilnehmen möchte, kann sich an einen T-City Botschafter oder einen anderen T-City Vertreter wenden. Bitte melden Sie sich an der Information des Telekom Standes.

Ausgewählte Stationen des Rundgangs:

Bildungsplattform Edunex

Zum T-City Rundgang gehört die Bildungslösung Edunex. Die Pestalozzi-Schule in Friedrichshafen gehört zu den ersten Einrichtungen in Deutschland, die die internetbasierte Plattform einsetzen. Mit Edunex lassen sich multimediale Lern- und Lehrmethoden sowie aktuelle Inhalte in den Unterricht integrieren. Dabei greift Edunex auf das Wissen der Schulbuchverlage Cornelsen, Westermann und Klett zu.In diesem Jahr stellt die Deutsche Telekom außerdem erstmals den EduKey vor. Der Biometrieschlüssel stellt sicher, dass nur autorisierte Schüler und Lehrer mit der Plattform arbeiten können. Am 3. März findet dazu um 16.00 Uhr eine Schüler- Pressekonferenz auf dem Telekom Stand statt, wo die Schüler der Pestalozzi-Schule den neuen EduKey selbst vorstellen.

Smart Metering: Den Stromverbrauch im Blick

T-City Botschafter zeigen den Rundgang-Teilnehmern außerdem eine neue Lösung zur Fernablesung von Stromzählern (Smart Metering), die derzeit von 200 Kunden in Friedrichshafen getestet wird. Das Besondere: Die Stromkunden können ihren Energieverbrauch im Internet verfolgen. So erkennen sie genau, welche Geräte im Haushalt wie viel Energie verbrauchen, und können auf diese Weise ihre persönliche Energiebilanz verbessern.

De-Mail: Pilot in Friedrichshafen startet im Sommer

Im Rahmen des T-City Rundgangs können sich die Besucher auch über De-Mail informieren, eine Lösung für eine rechtsverbindliche Online-Kommunikation, mit der sich E-Mails fälschungssicher versenden lassen. De-Mail wurde vom Bundesinnenministerium (BMI) gemeinsam mit Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden entwickelt und soll erstmals ab Mitte 2009 in der T-City Friedrichshafen getestet werden. Ausgewählte Bürger, Unternehmen und Behörden haben dann die Chance, De-Mail kostenlos zu erproben.

Mobil arbeiten mit Virtual Desktop und P3-Kugelschreiber

Der Virtual Desktop und der P3-Kugelschreiber (P3 = Paper, Pen & Phone) bieten Lösungen, die ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten ermöglichen. Bei Virtual Desktop handelt es sich um einen USB-Stick, mit dem der Nutzer per Internet sicher auf seine gewohnte Arbeitsumgebung in der Firma zugreifen kann. Mit dem P3-Kugelschreiber lassen sich handgeschriebene Informationen direkt an die IT-Systeme eines Unternehmens übermitteln. Damit entfällt das Scannen und händische Eingeben von Verträgen oder Formularen. Außerdem sparen sich Unternehmen die Kosten für Papiertransport und elektronische Erfassung. Beide Lösungen sind ebenfalls in der T-City im Einsatz.

T-City Friedrichshafen. Wir leben Zukunft.

T-City ist die gemeinsame Zukunftswerkstatt von Friedrichshafen und der Deutschen Telekom.Die Stadt am Bodensee hatte sich in einem Wettbewerb gegen 51 Bewerber durchgesetzt und wurde im Februar 2007 zur T-City gekürt. Unter dem Slogan "T-City Friedrichshafen. Wir leben Zukunft." setzen sich beide Partner in einer weltweit einzigartigen Kooperation dafür ein, die Welt von morgen erlebbar zu machen. Zum ersten Mal arbeiten Bürger, Unternehmen, Schulen, Wissenschaft und Medizin sowie die Stadtverwaltung an innovativen Anwendungen für den Alltag - gemeinsam in ihrer und für ihre Stadt. Mit Hilfe modernster Informations- und Kommunikationstechnologie und ausgezeichneter Ideen will T-City das tägliche Leben für Einheimische wie Touristen, Jüngere wie Ältere, Lehrer wie Studenten, Verwaltungsfachleute wie Unternehmer erleichtern und einen spürbaren Nutzen in allen Lebensbereichen schaffen. Bis zum Jahr 2012 wird der in T-City Friedrichshafen gezeigt, wie moderne Informations- und Kommunikationstechnologie die Lebens- und Standortqualität einer Stadt steigert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.