• Pressemitteilung BoxID 498510

Telekom Austria Group: Klarstellung zu den Behauptungen im heutigen Format-Bericht

(PresseBox) (Wien, ) Das Magazin Format stellt in der heute erschienenen Ausgabe eine Reihe von Behauptungen auf, die faktisch falsch sind, aus dem Zusammenhang gerissene Statements enthalten und damit zurückzuweisen sind. Zur Klarstellung hält Telekom Austria folgende Fakten fest:

1) Uneingeschränkter Prüfungsgegenstand

Geprüft wird alles, was relevant ist - sowohl im Festnetz- als auch im Mobilfunkbereich. Format behauptet, dass die Wirtschaftsprüfer von Deloitte im Jahr 2011 schwerpunktmäßig Festnetz-Geschäfte durchleuchtet haben. Das ist faktisch falsch: Der Prüfungsauftrag an Deloitte hat sich auf Verträge von Peter Hocheggers Firmen sowohl mit Telekom Austria als auch mit mobilkom austria bezogen.

Derzeit prüft BDO Deutschland, im Auftrag des Aufsichtsrates, genauso in alle Richtungen und es gibt definitiv keinen Schwerpunkt auf den ehemaligen Festnetzbereich.

2) Verlängerung bzw. Beendigung der Verträge mit der PR-Agentur Hochegger

Eingangs ist zu betonen, dass die Verträge mit der Agentur Hochegger im Oktober 2009 auf Initiative von Telekom Austria vorzeitig beendet wurden.

Anfang 2009 wurde ein Beratungsvertrag mit der Agentur Hochegger verlängert - ein normaler Geschäftsfall, da der Ruf der Agentur Hochegger damals noch tadellos war. Die Beauftragungen an Hochegger aus vergangenen Jahren wurden im Auftrag des Vorstandes bereits 2011 penibel untersucht: Weder die interne Revision noch die forensischen Prüfer von Deloitte konnten hinsichtlich der im Format angeführten Aufträge Beanstandungen entdecken. Diese wie auch andere Aufträge an die PR-Agentur wurden hinsichtlich ihrer Ordnungsmäßigkeit, was Einkauf, Abwicklung und Leistungserbringung betrifft, genauestens hinterfragt.

3) Auftraggeber der aktuellen forensischen Prüfung

Auftraggeber der aktuellen Prüfung, durchgeführt durch BDO Deutschland, ist der Aufsichtsrat und nicht der Vorstand der Telekom Austria AG.

Wie vom Aufsichtsrat bereits klargestellt wird Anfang Mai noch kein Endbericht der BDO-Prüfungen vorliegen. Vielmehr wird der Hauptversammlung am 23. Mai 2012 über Ergebnisse berichtet.

Über die Telekom Austria AG

Die an der Wiener Börse notierte Telekom Austria Group ist als führender Kommunikationsanbieter im CEE-Raum mit rund 23 Millionen Kunden in acht Ländern tätig: in Österreich (A1), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), den Republiken Serbien (Vip mobile) und Mazedonien (Vip operator), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (Velcom) sowie in Liechtenstein (mobilkom liechtenstein). Der Gesamtmarkt der acht Länder umfasst rund 41 Mio. Einwohner. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 17.000 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 4,45 Mrd. EUR. Das breitgefächerte Portfolio umfasst Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sprachtelefonie, Breitband Internet, Multimedia-Dienste, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale sowie Payment-Lösungen.

Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com und auf Twitter http://twitter.com/TA_Group

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

fairvesta stellt ihre Immobilienhandelsfonds nach KAGB um

, FirmenIntern, fairvesta Group AG

Das Kapitalanlagegesetzb­uch (KAGB) ist seit dem 22.07.2013 in Kraft. Zum Ende der Übergangsfristen am 21.07.2014 stellte fairvesta sämtliche...

Call for Papers: Aktuelle Praxisbeispiele aus dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement für das Corporate Health Jahrbuch 2015

, FirmenIntern, EuPD Research Sustainable Management GmbH

Bis zum 29. August 2014 können Unternehmen und Organisationen Vorschläge für Autorenbeiträge zum Corporate Health Jahrbuch 2015 einreichen. Aufgerufen...

Solide Partnerschaft

, FirmenIntern, REHAU AG + Co

Auf eine 35jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Polymerspezialisten REHAU kann die Firma Fensterbau Werner Sieber aus Stetten am kalten...

Disclaimer