Telefónica und Computacenter beschließen weitreichende Partnerschaft Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt im Vertrieb und im Bereich Field Engineering

(PresseBox) (München/Kerpen,, ) Die Telefónica Deutschland GmbH und der Serviceprovider für IT Infrastrukturen Computacenter werden ab sofort im Rahmen des Telefónica Premium Partner Programms eng im Vertrieb zusammenarbeiten und gemeinsame konvergente Lösungen für Großunternehmen und den Mittelstand im Bereich IT und Telekommunikation entwickeln. Eine erweiterte Voice-on-Demand-Anwendung sowie ein flexibler, modularer und frei konfigurierbarer Baukasten zum Aufbau einer zukunftssicheren Unternehmensvernetzung erreichen bereits im ersten Quartal diesen Jahres Marktreife. Beide Unternehmen bündeln hierfür ihre Kompetenzen in einem gemeinsamen unternehmensübergreifenden Team. In der Form des selektiven Outsourcings übernimmt Computacenter zudem den Bereich Field Engineering und die entsprechenden Mitarbeiter von Telefónica. Dieser umfasst die technische Instandhaltung sowie den operativen Aus- und Aufbau der Netz-Infrastruktur.

Die neue Vertriebspartnerschaft zwischen Telefónica und Computacenter wird dem Trend der Nachfrage nach konvergenten Diensten im Firmenkundengeschäft vollends gerecht. IT und Telekommunikation wachsen immer stärker zusammen. Intranet und Extranet, also klassische LAN (lokales Netzwerk)-Themen, sind nicht mehr eindeutig trennbar von Anwendungen im WAN (externes Netzwerk). Gerade bei der IP-basierten Telefonie spielt der nahtlose Übergang eine entscheidende Rolle. Es ergeben sich für Unternehmen immer komplexere Anforderungen an ihre IT- und Telekommunikationsabteilungen. Dementsprechend wird der Wunsch der Kunden nach einfach konfigurierbaren und konvergenten Diensten aus einer Hand immer größer.

Einfache, konvergente Lösungen und Produkte

In Kürze werden die Partner mit einer neuen Voice-on-Demand-Lösung an den Start gehen. Dabei wird eine bestehende Computacenter-Anwendung um Telefónica-Module erweitert, sodass einzelne Unternehmensstandorte der Kunden in das Telefonnetz integriert werden können. Vor allem große Unternehmen profitieren dabei von einer jederzeit erweiterbaren Telefonanlage, die zentral verwaltet wird und den notwendigen Service und Support beinhaltet.

Ebenso für das erste Quartal 2006 kündigen die beiden Unternehmen einen sogenannten flexiblen WAN-Service an. Kunden steht dann ein Baukasten aus standardisierten Modulen mit festen Preisen zur Verfügung, aus dem sie den Anforderungen und Bedürfnissen entsprechend ihre Lösung zur Unternehmens- und Standortvernetzung frei wählen können - Serviceleistungen inbegriffen. Der Vertrieb erfolgt in enger Abstimmung über ein gemeinsames Team, das aus Spezialisten von Telefónica und Computacenter besteht. Dieses Team wird sich auch um die Themen Vertrieb, Marketing, Produktentwicklung und Projektplanung kümmern.

"Die Premium-Partnerschaft mit Computacenter ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Strategie, das Firmenkundengeschäft neben unserem Infrastruktur-Geschäft für Internet Service Provider und Carrier deutlich auszubauen. Unsere Kernkompetenzen ergänzen sich optimal, um der steigenden Nachfrage von Unternehmen nach konvergenten Diensten gerecht zu werden", erläutert Andreas Bodczek, Deutschland-Geschäftsführer von Telefónica. "Bereits in der Vergangenheit hat uns Computacenter bei zahlreichen Einzelprojekten von seiner Professionalität, insbesondere im Bereich Service, überzeugt", fügt Bodczek hinzu.

"Mit dem Eintritt in einen für Computacenter neuen Markt gelingt ein weiterer Schritt, das Profil von Computacenter als Lösungsanbieter zu schärfen", sagt Frank Kottmann, Geschäftsführer der Enterprise Division bei Computacenter. "Dass dieses in der Form des selektiven Outsourcings geschieht, ist aus strategischer Sicht ein Glücksfall, da die beiden wesentlichen künftigen Ausrichtungen unseres Unternehmens in einem Deal zusammentreffen. Die darüber hinausgehende Vertriebspartnerschaft von Telefónica und Computacenter birgt weitere Chancen für beide Partner, sich in einem der Wachstumssegmente des IT-Marktes zu positionieren."

Computacenter übernimmt den Bereich Field Engineering

Im Zuge des stark wachsenden Geschäftes bei Telefónica sowie dem derzeit auf Hochtouren laufenden Netzausbau und der Umrüstung auf die neue ADSL2+-Technologie übernimmt Computacenter den Bereich Field Engineering. Dies umfasst den technischen Auf- und Ausbau, die Wartung der Einwahlpunkte für Telefonverbindungen und Datendienste im Netz ebenso wie die Logistik und Disposition technischer Komponenten und den Betrieb der Desktops und Server. Telefónica kann sich somit auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und sich Marktanforderungen jederzeit unkompliziert anpassen.

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Die Telefónica Deutschland GmbH ist Teil der Telefónica O2 Europe und damit eine Tochtergesellschaft des spanischen Telekommunikationsunternehmens Telefónica S.A. Das Unternehmen betreibt und vermarktet in Deutschland ein eigenes, hochperformantes Breitbandnetz. Mit dieser Plattform auf Basis der schnellen Internet-Technologie ADSL2+ wendet sich das Unternehmen an Internet Service Provider und Carrier, die in Deutschland mit keinem eigenen Netz präsent sind oder die Telefónica-Infrastruktur als Ergänzung zu ihrer eigenen nutzen. Somit können diese ihren Kunden differenzierte Produkte in den Bereichen Internet-Zugang und Internet-Services wie DSL, Daten und Telefonie sowie Triple Play oder Video-on-Demand anbieten. Zu den Kunden von Telefónica Deutschland zählen unter anderem 1&1 Internet AG, freenet AG, Hansenet (Alice) und O2 Germany. Telefónica erschließt mit über 2.500 Hauptverteilern (Ortsvermittlungsstellen im Netz) rund 60 Prozent der deutschen Haushalte und der Ausbau auf nahezu 70 Prozent ist bereits angelaufen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.telefonica.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.