Funkwerk Security Communications auf der General Police Equipment Exhibition & Conference 2010

Funkwerk stellt auf der Spezialmesse in Leipzig vom 04. bis 06. Mai 2010 die TETRA-Funkgeräte der Serie funkwerk FT4 in den Mittelpunkt

(PresseBox) (Salzgitter, ) Funkwerk Security Communications, führender Anbieter professioneller Personen- Notsignalanlagen, nimmt an der 6. mitteleuropäischen Leitmesse für Polizei und Spezialausrüstung teil. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen die hauseigenen Lösungen des digitalen Bündelfunks TETRA. Mit den neuen Handsets der Serie funkwerk FT4 stellt das niedersächsische Unternehmen mobile Sicherheitsanwendungen vor, welche eine raum- und etagengenaue Ortung einer in Not geratenen Person ermöglichen.

Die General Police Equipment Exhibition & Conference (GPEC) ist eine geschlossene Spezialmesse unter der Schirmherrschaft Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Inneren. Sie adressiert Fachbesucher von Behörden und richtet sich an Polizei, Gendarmerie, Grenzschutz, Zoll, Strafvollzug, staatliche Sicherheitsdienste, Spezialeinheiten, Feldjäger und Infanterie.

Schnelles Eingreifen steht in den jeweiligen Branchen auf der Tagesordnung. Mit der auf dem TETRA(TM) -Bündelfunk basierenden Serie funkwerk FT4 werden Personen-Notsignalfunktionen mit automatischer Standortlokalisierung sowie Funkgruppen- und Telefoniefunktionen in einem Gerät vereint. Auf der GPEC werden zudem die explosionsgeschützten FT4 Ex Handsets, für besonders explosionsgefährdete Bereiche, zu sehen sein. Die Geräte in der Ex-Variante entsprechen der Richtlinie ATEX 94/9/EG und verfügen über ein robustes und schlagfestes Gehäuse, das nach IP65 zertifiziert ist.

Speziell für den Einsatz in Justizvollzugsanstalten oder der chemischen und petrochemischen Industrie präsentiert Funkwerk auf der Leipziger Messe das mit hochwertiger Sensorik ausgestattete funkwerk FT4 S. Die funkwerk FT4 S Geräte verfügen über willensunabhängige und vier willensabhängige Alarmarten sowie über eine zyklische Funktionsprüfung. Die Funkgeräte entsprechen der berufsgenossenschaftlichen PNA-Zertifizierung für gefährliche Arbeitsplätze gemäß BGR 139, DIN V VDE 0825-1.

Während der drei Messe-Tage stehen Ihnen die Experten von Funkwerk Security Communications am Stand C28 gerne für weitere Informationen zur Verfügung!

bintec elmeg GmbH

Die Funkwerk Security Communications GmbH (FSC) ist ein führender Anbieter von professionellen Personen- und Gebäudesicherungssystemen auf Basis der TETRA-, DECT- und GSM-Technologie. Das Produktportfolio umfasst Einzellösungen wie zellulare DECT- und TETRA-Systeme mit Notrufschaltung und Ortung, GSM-Sicherheitshandsets, Betriebsfunkanwendungen sowie ein plattformunabhängiges Gebäudemanagementsystem zur Überwachung und zentralen Steuerung der Sicherheitsgewerke. Das europaweit agierende Unternehmen mit Sitz in Salzgitter adressiert die Zielmärkte Industrie, öffentliche Einrichtungen, Justizvollzug sowie den Klinik- und Dienstleistungssektor. Die Funkwerk Security Communications GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Funkwerk AG, Kölleda, und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.funkwerk-sc.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.