Google Street View-Gegner lassen den Zeitgeist außen vor

Deutlicher Trend auf der IFA: Sogar der Blick ins Haus ist gewünscht

(PresseBox) (Berlin/Frankfurt, ) Während sich die Google Street View-Gegner öffentlich echauffieren, zieht der Zeitgeist längst weiter und von der Straße in die Wohnung. Zur IFA 2010 präsentiert Telefunken unter dem Namen Mediola a.i.o. control eine derzeit für den Consumermarkt einzigartige Lösung, die sogar den Blick in die Privatumgebung ermöglicht. Der Zweck ist jedoch ein anderer - von der Babyüberwachung bis zur Wohnungs- oder Grundstücksüberwachung. "Connected Home" ist der Consumer-Trend des Jahres, und "Controlled Home" erweitert es sinnvoll. Dabei können auch - je nach gewählter Lösung - Sensoren für Akustik, Rauch oder Bewegung an das System angeschlossen werden. Damit ist das Einstellen einer Alarmbenachrichtigungsfunktion möglich und in Verbindung mit einer IP-Cam sind Einblicke in die eigenen vier Wände auch von extern machbar. Die Anwendungen sind dabei breit gestreut, eine klassische Alarmanlage soll Mediola jedoch nicht ersetzen. "Einfach nachschauen, wenn die Kinder gerade vom Babysitter betreut werden oder Eltern könnten sich den Spaß machen, aus dem Urlaub den eigenen pubertierenden Kids Licht und/oder Musik abzuschalten, wenn die Party gar zu lange dauert.", so der Mediola-Gründer Dr. Konstantin Zoggolis.

Zur IFA startet der Verkauf der vorläufig zwei Pakete, die neben dem Controlled Home noch mehr können. Mit der All-In-One-Lösung kann die Haustechnik oder Unterhaltungselektronik gesteuert werden - als Schnittstelle zum System dienen dabei iPhone, iPad oder iPod touch, ebenso wie Windows Mobile- oder Android-Geräte. Damit finden die smarten Geräte auch im Haus eine logische Nutzung und ersetzen umständliche Fernbedienungen für Entertainment, Licht oder sicherheitsrelevante Technologie. Dahinter steckt die intelligente Software Mediola a.i.o. creator sowie das A.I.O. Gateway, das als Kontrolleinheit ähnlich wie ein WLAN-Router zuhause stehen kann. Integriert sind ein Web-Server sowie Schnittstellen für sämtliche relevanten Sensoren. Auch Infrarot, nötig zur Steuerung fast aller Geräte aus dem Home Entertainment, ist über das Gateway verfügbar - bei Bedarf auch als Multiroom-Lösung durch den Einsatz von speziellen Extendern.

Die Mediola-Ingenieure präsentieren das Produkt zur IFA 2010. Im Rahmen des Telefunken-Messestandes kann das Produkt ausprobiert und erkundet werden. Ab der IFA ist das System auch online zu erwerben, dazu steht der Shop unter www.mediola.com zur Verfügung. Exklusiv zur IFA in Berlin werden zwei Komplettpakete als IFA Specials zum Einführungspreis offeriert: Mediola Home Vision und Mediola Home S+AV (Security + Audio/Video). Mit Home Vision lässt sich ein Raum per Kamera überwachen, dabei kann die Kamera über das Mobilfunknetz gedreht und geschwenkt werden. Zum Einführungspreis von 149 Euro ist so Kontrolle möglich - die mit einem eingebauten Bewegungssensor sogar auf dem Smartphone oder iPad meldet, wenn sich etwas rührt. Das komplette Sicherheits- und Remote-Paket ist ab 599 Euro erhältlich. Das Zuhause wird somit auch für die breite Masse neu erleb- und bedienbar: "Und eben das ist der Zeitgeist", so Konstantin Zoggolis.

Mediola (www.mediola.com) ist ein neuartiges System, das jedes iPhone, jedes iPad und jeden iPod Touch in einen Allin-One-Controller, also eine Art universeller Fernbedienung, für die gesamte Medien- und Haustechnik verwandelt. Hifi, TV, CD/DVD, Licht, Heizung, Wasser, Haussicherheit, Babyphone - Mediola bringt alles auf dem Display des iPhone, iPad bzw. iPod Touch zusammen. Die Lösung integriert nahezu jedes Gerät in der Wohnung oder im Haus, kommt ohne zusätzliche Kabel aus, ist einfach in Betrieb zu nehmen und leicht zu bedienen. Das Einstiegssystem kostet 149 Euro, ein umfassendes Mediola-Paket 599 Euro.

Anmerkung: iPhone, iPod Touch und iPad sind eingetragene Marken von Apple Inc.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.