TU-Dresden-Wissenschaftler gibt Nietzsche-Lexikon heraus

(PresseBox) (Dresden, ) In der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft im Darmstadt ist in diesen Tagen das Nietzsche-Lexikon erschienen. Es handelt sich um ein wahres Mammutprojekt mit über 500 Stichwortartikeln, verfasst von 142 Autorinnen und Autoren aus 24 Ländern.

Als Herausgeber fungiert Prof. Dr. Christian Niemeyer, Professur für Sozialkulturelle Erziehung und Bildung am Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften an der Fakultät Erziehungswissenschaften.

In den vergangenen zwei Jahren konzipierte Niemeyer unter Mithilfe seiner wissenschaftlichen Mitarbeiter Dipl.-Päd. Marek Naumann und Dipl.-Päd. Michael Rautenberg und unterstützt von seiner Fakultät - die u.a. Mittel zur Finanzierung von Übersetzungsarbeiten beisteuerte - dieses Lexikon, für das die führenden Nietzscheexperten des In- und Auslandes gewonnen werden konnten.

Das Nietzsche Lexikon will Aufklärung geben über die wichtigsten der Nietzsche betreffenden Sachverhalte in Gestalt von /Überblicksartikeln/ (Beispiel: "Postmoderne") sowie unter den Rubriken /Werke/, /Sachen/ (Beispiel: "Kultur"), /Schlagworte/ (Beispiel: "gefährlich leben!"), /Personen/Quelle/ (Beispiel: "Emerson, Ralph Waldo"), /Personen/Zeitgenossen/ (Beispiel: "Rée, Paul"), /Personen/Wirkung/ (Beispiel: "Foucault, Michel") sowie /Orte/ (Beispiel: "Turin").

Insgesamt versteht sich das Nietzsche-Lexikon als Resümee des aktuellen Standes der internationalen Nietzscheforschung, die sich von ihrem Beginn an in Reaktion auf eine geradezu katastrophale, von Fälschungen und Verfälschungen durchsetzte Editionsgeschichte, um die Bereitstellung seriöser Textgrundlagen und weiterer Hilfsmittel bemüht hat. Dabei stand von Anfang an fest, dass kein Forschungszugang zu Nietzsche privilegiert, aber auch keiner - etwa der psychologische und biographieorientierte - diskriminiert werden durfte.

Das Nietzsche-Lexikon ist gedacht für den Leser, der nach orientierungsleitenden Gesichtspunkten sucht, nach textnah an der Primärliteratur orientierter Darstellung unter Nachweis der relevanten Sekundärliteratur und der über Nietzsche in Kenntnis des Richtigen und Triftigen urteilen will.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.