Studie ist den neurobiologischen Merkmalen der Panikstörung auf der Spur

(PresseBox) (Dresden, ) Panikanfälle suchen Betroffene oft wie aus heiterem Himmel heim: Es kommt zu plötzlichem Herzrasen, Ohnmachtsgefühlen und Todesangst - und das bei ganz alltäglichen Situationen. In manchen Fällen ist die Angst so stark, dass Betroffene nicht mehr in der Lage sind, alleine das Haus zu verlassen. Eine psychotherapeutische Behandlung kann die Krankheitsdynamik oft bremsen: Forscher der TU Dresden arbeiten derzeit an einer Studie zur Behandlung der Panikstörung.

Zudem beschäftigen sie sich mit neurobiologischen Merkmalen dieser Störung. Mit Hilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRT) wird dabei dem Gehirn "bei der Arbeit zugeschaut".

Insgesamt sollen 180 Personen untersucht werden, davon auch 90 psychisch und neurologisch gesunde. Während die Psychologen für ihre Studie ausreichend Patienten mit Panikstörungen gefunden haben, werden jetzt dringend noch gesunde Probanden gesucht.

Gesucht werden InteressentInnen (Raucher und Nichtraucher) im Alter von 18 bis 60 Jahren ohne seelische (z.B. Angststörungen und Depression) oder Hirnerkrankungen (z.B. Schlaganfall, Epilepsie oder Hirntumoren). Die Mitarbeit beinhaltet zwei Untersuchungstermine im MRT von jeweils zwei Stunden Dauer sowie vorab ein Telefoninterview.

Alle Personen erhalten für Ihre Mitarbeit eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro.

InteressentInnen können sich beim Infotelefon der Studie *(*0351 463-42294*)* melden und Ihren Namen Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Sie erhalten einen Rückruf durch die Mitarbeiter der Studie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.