Alltagstauglich? Dortmunder Projekt gewinnt Förderung im Wissenschaftsjahr 2009

(PresseBox) (Dortmund, ) Dr. Arnd Jenne von der Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund konnte sich im Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2009 einen Platz unter den besten 15 Projektideen sichern und darf sich nun über 10.000 Euro Projekt-Förderung freuen. "Die Bandbreite und die Originalität der Wettbewerbsbeiträge zeigen, dass den Themen und Möglichkeiten der Wissenschaftsvermittlung keine Grenzen gesetzt sind", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Montag in Berlin.

Unter dem Oberthema "Alltagstauglich?" hat Dr. Jenne vom Fachgebiet Gewerbeplanung ein Projekt auf die Beine gestellt, dass Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe anhand im wörtlichen wie übertragenen Sinne "begreifbaren" Immobilien an das Thema Immobilien- und Stadtentwicklung heranführen soll. "Immobilie-vor-Ort" heißt das nun ausgezeichnete Projekt, bei dem die zugrundeliegenden Entstehungs- und Entscheidungsprozesse im Zusammenhand mit Immobilien im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Die Vermittlung dieses für eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Immobilien- und damit auch Stadtentwicklung notwendigen Prozesses soll anhand bekannter und zum Teil umstrittener Immobilien im Ruhrgebiet von verschiedenen Seiten beleuchtet werden.

Hierbei stehen die wissenschaftlichen Grundlagen ebenso im Fokus wie die tägliche Arbeit von Stadtplanern, Projektentwicklern oder Wirtschaftsförderern vor Ort. Einerseits bietet dies die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern Einblick in Lehre und Forschung einer Universität zu geben, andererseits sollen sie für das Thema sensibilisiert und im Sinne einer möglichen eigenen Zukunftsperspektive begeistert werden.

Es werden zwei aufeinander aufbauende bzw. sich ergänzende Themenblöcke, die mit unterschiedlichen Immobilien jeweils zwei Mal angeboten werden, konzipiert. Diese umfassen Einzelhandelsimmobilien (CityForum Duisburg, CityCenter (Rathausgalerie) Essen) und Industrie- und Büroimmobilien (Logistikpark Dortmund, Exzenter-Haus Bochum). Eine wissenschaftliche Einführung in die jeweiligen Themenkomplexe erfolgt durch die TU Dortmund, projektbezogene Informationen und die Führung durch die Immobilie erfolgt durch die Projektpartner vor Ort (z. B. Center-Management, Projektentwickler, Makler, Stadtplanung). Die Veranstaltungen werden vor Beginn der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen, also Mitte/Ende Juni, stattfinden.

Um den finanziellen und organisatorischen Aufwand für die kooperierenden Schulen zu minimieren, wird ein Bustransfer von der Schule zur "Immobilie-vor-Ort" und zurück organisiert und finanziert. Projektbegleitend werden die Ergebnisse in einem Internet-Auftritt sowie in Form eines Abschlussberichts dokumentiert.

Das Wissenschaftsjahr 2009 - Forschungsexpedition Deutschland ist der Beitrag des Bundesforschungsministeriums zu den Jubiläen 60 Jahre Gründung der Bundesrepublik und 20 Jahre Mauerfall. Träger des Wissenschaftsjahres 2009 sind die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD), die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die Robert Bosch Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Ausführliche Informationen zu den Gewinnern des Hochschulwettbewerbs "Alltagstauglich?" sowie Bilder stehen im Internet unter: www.forschungsexpedition.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.