Sicherheit bei der Laseranwendung

Anmeldung zur Weiterbildung an der TU Darmstadt bis 5. November möglich

(PresseBox) (Darmstadt, ) Die TU Darmstadt bietet am 25. und 26. November 2010, von 10 bis 18 Uhr, in Kooperation mit dem Ingenieurbüro Goebel GmbH die berufsbegleitende Weiterbildung "Sicherheitskonzepte bei der Laseranwendung" an. Referent ist der Physiker und Diplom-Ingenieur Klaus Goebel, der über eine mehr als fünfzehnjährige Erfahrung in der Laser- und Optotechnik verfügt. Goebel ist außerdem öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lasertechnik und beratender Ingenieur der Kammer Hessen.

Zentrale Themen der Weiterbildung sind die rechtlichen Anforderungen zur Erlangung des Zertifikates "Laserschutzbeauftragter" sowie Sicherheitskonzepte aus der Industrie, die zeigen, dass auf dem Präventionsgedanken basierende Konzepte helfen, Gefahren zu vermeiden und Kosten zu senken. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten das Zertifikat "Laserschutzbeauftragter".

Beim Einsatz von Lasern und LEDs haben Fragen der Sicherheit für das Bedienpersonal und anwesende Beteiligte eine besondere Bedeutung. Die Unfallverhütungsvorschrift BGV-B2 schreibt für Betreiber von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 zwingend einen Laserschutzbeauftragten vor.

Das Angebot richtet sich an Laseranwender und künftige Laserschutzbeauftragte in Unternehmen, Praxen und Kliniken, Sicherheitsingenieure, Facharbeiter, Ärzte, medizinisches Pflegepersonal, Licht- und Toningenieure. Studierenden der TU Darmstadt in höheren Semestern, die im Bereich Lasertechnik arbeiten möchten, steht das Angebot ebenfalls offen.

Anmeldeschluss ist am 5. November 2010. Das Teilnehmerentgelt beträgt 450 Euro, Studierende der TU Darmstadt zahlen 95 Euro.

Weitere Informationen: www.tu-darmstadt.de/weiterbildung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.