Logistik-Geschäftsstelle RheinMain eröffnet

Wissenschaftsstadt Darmstadt und Technische Universität Darmstadt ziehen an einem Strang

(PresseBox) (Darmstadt, ) Zur Stärkung der Logistikkompetenz von Stadt und Region hat die Cluster-Initiative "Logistik RheinMain" an der TU Darmstadt jetzt eine neue Logistik-Geschäftsstelle eröffnet. Die Geschäftsstelle ist das Ergebnis einer Initiative der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der TU Darmstadt und soll als Anlaufstelle für Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und gesellschaftliche Gruppen im Bereich der Logistik dienen.

Mit der neuen Institution soll auch das wissenschaftliche Kompetenzprofil der Stadt weiter geschärft werden und damit Darmstadt im internationalen Wettbewerb weiter an Attraktivität gewinnen. Diesen Punkt sieht Oberbürgermeister Walter Hoffmann als besonders wichtig an: "Wirtschaftsförderung ist in Darmstadt nicht von Wissenschaftsförderung zu trennen. Hier geben wir ein gutes Beispiel, wie Stadt und Universität an einem Strang ziehen."

Aus der Perspektive der TU Darmstadt ist vor allem die Zusammenarbeit mit der Stadt im Bereich der Logistik ein wichtiger Schritt zur Förderung der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kernkompetenzen, wie der Präsident der TU Darmstadt, Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, betont: "Darmstadt liegt nicht zuletzt durch die geballte Logistikkompetenz an der Universität im Zentrum der Logistikforschung und durch die geographische Lage im Zentrum logistischer Wirtschaftsleistungen. Mit der Geschäftsstelle wollen wir die wissenschaftliche und wirtschaftliche Kompetenz nach außen sichtbar machen und gleichzeitig bei der Lösung logistischer Fragestellungen unterstützend wirken."

Die Stadt unterstützt die Besetzung der Geschäftsstelle mit zwei Teilzeitkräften aus Mitteln der Beschäftigungsförderung, die TU Darmstadt übernimmt anteilig die übrigen Kosten sowie die Erstausstattung. Stadtrat Jochen Partsch erläutert: "Dass die ARGE Darmstadt, also unser Zentrum für Arbeit und Existenzsicherung, ihre Leistungsfähigkeit zu Gunsten der Wissenschaft zeigen kann, freut uns sehr und treibt uns in unserer Arbeit noch mehr an. Dabei geht es uns insbesondere um passgenaue Vermittlung und Profilanalysen von Menschen - die oftmals über ein hohes Qualifikationsniveau verfügen."

Kernaufgabe der Geschäftsstelle ist die Koordination der Zusammenarbeit und damit die Vernetzung der Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik der Metropolregion RheinMain. Damit leistet die Geschäftsstelle einen Beitrag für ein besseres Verständnis als Sprachrohr der Logistik, indem einerseits die Region durch die Geschäftsstelle auf Veranstaltungen repräsentiert wird und andererseits die Möglichkeit zur Abstimmung der Interessen aus Wissenschaft und Wirtschaft mit denen der Politik und der diversen Fachverbände gegeben wird. Als wissenschaftlicher Leiter der Cluster-Initiative "Logistik RheinMain" steht der Geschäftsstelle Prof. Dr. Hans-Christian Pfohl zur Seite, einer der Begründer des Logistikmanagements in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.