Zur Berufsausbildung an die Uni Technische Universität Chemnitz bietet 2011 sieben Ausbildungsberufe an

Bewerbungsschluss: 30. Oktober 2010 - Auswahl erfolgt in dreistufigem Verfahren

(PresseBox) (Chemnitz, ) Kann man an einer Universität auch eine Berufsausbildung absolvieren? "Ja - und das verwundert viele junge Leute, mit denen wir zum Beispiel auf Bildungsmessen ins Gespräch kommen", sagt Silke Meyer, die im Personaldezernat der Technischen Universität Chemnitz für die Betreuung der Auszubildenden zuständig ist. So könne man an der TU Chemnitz zum Beispiel Drucker oder Elektroniker für Geräte und Systeme werden. "Für diese und fünf weitere Berufe, in denen die Ausbildung am 1. September 2011 beginnt, können sich Interessenten bis zum 30. Oktober 2010 bewerben", sagt Meyer. Die Auswahl der insgesamt 19 Auszubildenden erfolgt danach in einem dreistufigen Auswahlverfahren. Entwickelt wurde es von Prof. Dr. Astrid Schütz, Inhaberin der Professur Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik an der TU, gemeinsam mit dem Dezernat für Personal, dem Personalrat und der Jugend- und Auszubildendenvertretung.

Umfassende Informationen zu allen Ausbildungsberufen an der TU Chemnitz finden Interessenten im Internet unter http://www.tu- chemnitz.de/studium/schueler/berufe/index.php. Insgesamt betreut die TU Chemnitz derzeit 61 Auszubildende. Dazu zählen künftige Fachangestellte für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Bibliothek sowie in der Fachrichtung Archiv, Elektroniker für Geräte und Systeme, Industriemechaniker, Fachinformatiker für Systemintegration, Drucker und Mediengestalter. Nicht in jedem Jahr beginnt die Ausbildung in diesen neun Berufen. 2011 sind es sieben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.