Wissenschaft im Einkaufscenter

Faszinierende Phänomene bei tiefen Temperaturen: Sachsen-Allee und TU Chemnitz lassen es am 8. Mai 2010 noch einmal richtig kalt werden - "Future Truck" lädt zum Anfassen und Probieren ein

(PresseBox) (Chemnitz, ) Physiker der Technischen Universität Chemnitz bereichern am 8. Mai 2010 die Erlebnisausstellung "Phänomenta II" in der Chemnitzer Sachsen-Allee. Prof. Dr. Peter Häußler holt von 11 bis 16 Uhr die kalte Jahreszeit zurück - jedoch nur auf den Labortisch. Er zeigt zum Beispiel, welche verblüffenden Eigenschaften Materialien bei sehr tiefen Temperaturen haben können. Ziel ist es, physikalische Grundlagen erlebbar zu machen. Getreu der Ausstellungsdevise "Anfassen erwünscht" statt "Berühren verboten" stehen auch im und am "Future Truck" der TU Chemnitz, der von 11 bis 17 Uhr am Haupteingang der Sachsen-Allee Station macht, für alle Altersgruppen jede Menge Exponate und Experimente zur Auswahl. Übrigens: Die Ausstellung "Phänomenta II" ist noch bis zum 15. Mai 2010 zu sehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.