Baustoffe - leichter, leiser, lichtdurchlässiger

Bautechnik-Forum Chemnitz vermittelt am 20. März 2009 Erfahrungen aus der Praxis / Studenten zahlen den halben Preis

(PresseBox) (Chemnitz, ) Ist Beton lichtdurchlässig? Geht Lärmschutz leichter, leiser, dauerhafter?

Diese und andere Fragen werden beim 8. Bautechnik-Forum Chemnitz beantwortet. Es findet am 20. März 2009 von 8.30 bis 17 Uhr im Günnewig Hotel "Chemnitzer Hof", Theaterplatz 4, statt. Schwerpunkte liegen auf den Themen innovative Baustoffe, organisch geformte Fassadenelemente in Faserverbundstruktur und Wärmedämmverbundsysteme. Des Weiteren wird auf aktuelle Bauprojekte wie die Öffnung des Chemnitzflusses eingegangen.

In den letzten Jahren hat sich das Bautechnik-Forum als Innovationsplattform für Planer, Baustoffhersteller, Bauunternehmen, Bauherren und Forschungseinrichtungen etabliert. Die TU Chemnitz, Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK), als Mitorganisator des Bautechnik Forums, nutzt diese Plattform zur Präsentation von Forschungsergebnissen. "In diesem Jahr wird die Professur SLK ihr Projekt 'Ressourceneffiziente Lärmschutzelemente in Leichtbauweise: Effektiver Lärmschutz mit verbesserter Dauerhaftigkeit durch Gummirecyclinggranulate' vorstellen", berichtet Dr. Sandra Gelbrich, Leiterin der Fachgruppe "Leichtbau im Bauwesen".

Veranstalter des Forum sind die Professur SLK, die Architektenkammer Sachsen, die Ingenieurkammer Sachsen, der VDI Verein Deutscher Ingenieure und der Verband unabhängig beratender Ingenieure und Consultants Berlin. Die Tagungsgebühr beträgt 65 Euro - für Studierende die Hälfte.

Weitere Informationen erteilt Dr. Sandra Gelbrich, Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung, Telefon 0371 531-32192, E- Mail sandra.gelbrich@mb.tu-chemnitz.de.

Mehr Informationen, auch zum genauen Programm, finden Sie im Internet: http://www.bautechnikforum.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.