• Pressemitteilung BoxID 782356

Facebook schenkt TU Berlin vier Hochleistungsserver

(PresseBox) (Berlin, ) Die Technische Universität Berlin (TU Berlin) wird als erste Universität von Facebook vier neue GPU-Hochleistungsserver für ihre Forschung bekommen. Dies verkündete Facebook-CEO Mark Zuckerberg während seines Berlinbesuches am 25. Februar 2016 in Anwesenheit von Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes. Die Hardware wird künftig am Fachgebiet „Maschinelles Lernen“ bei Prof. Dr. Klaus-Robert Müller genutzt.  

 

Die Server haben Grafikprozessoren, die die Rechenleistung im Vergleich zu anderen nicht GPU-basierten Servern um das Zehnfache steigern. „Diese Partnerschaft kommt für die Forschung im Bereich künstlicher Intelligenz in Deutschland genau zum richtigen Zeitpunkt. Insbesondere bei der Erforschung zweier sehr komplexer und rechnerisch intensiver Learning-Probleme – der Bildauswertung für Brustkrebs sowie der chemischen Modellierung von Molekülen – wird uns dies enorm helfen. Die neuen Server ermöglichen es uns, unsere Forschungszyklen zu beschleunigen und schneller bessere Forschungsergebnisse im Bereich künstlicher Intelligenz zu erzielen“, sagt Prof. Dr. Klaus-Robert Müller.

 

Zu Facebooks Engagement erklärt Peter Altmaier, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes: „Das Engagement von Facebook für leistungsfähige Informationsinfrastrukturen und das Erforschen künstlicher Intelligenz ist ein bedeutender Baustein für die Entwicklung der Digitalisierung. Deutschland ist einer der führenden Technologie- und Forschungsstandorte weltweit. Deshalb begrüße ich sehr, dass von Facebook mit der Technischen Universität Berlin eine deutsche Forschungseinrichtung als erstes für eine Kooperation ausgewählt wurde. Dies ist ein Zeugnis für die Innovationskraft Deutschlands und die Exzellenz der deutschen Forscher und Entwickler.“

 

Die Kooperation erfolgt innerhalb des „Facebook AI Research Partnership Program“.

 

Webseite des TU-Fachbereichs „Maschinelles Lernen“:

www.tu-berlin.de/?51893

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

edacentrum verleiht EDA Medaille 2016 an Dr. rer. nat. Peter van Staa

, Forschung und Entwicklung, edacentrum e.V.

Peter van Staa erhielt die EDA-Medaille 2016 für sein Lebenswerk in Forschung und Lehre auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA). Das...

edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2016 an Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Ecker von der Infineon Technologies AG

, Forschung und Entwicklung, edacentrum e.V.

Auf dem edaWorkshop16 am 12. Mai 2016 hat der edacentrum e.V. Herrn Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Ecker von der Infineon Technologies AG mit dem jährlich...

Reasonable use of renewable energy: International Flow Battery Forum in Karlsruhe, Germany

, Forschung und Entwicklung, Fraunhofer Institut für Chemische Technologie ICT

The Fraunhofer Institute for Chemical Technology ICT will showcase its newly developed large-scale flow battery, which is under construction...

Disclaimer