20.000 Euro Förderung für Karriere mit Kind

Wiebke Meister von der TU Berlin ist Preisträgerin im Förderprogramm "For Women in Science"

(PresseBox) (Berlin, ) Wiebke Meister, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Chemie der TU Berlin, ist Preisträgerin des Förderprogramms "For Women in Science" der Deutschen UNESCO-Kommission und L'Oréal Deutschland und erhält über die Dauer eines Jahres eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 20.000 Euro.

Seit 2006 unterstützt das Programm in Zusammenarbeit mit der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung in Deutschland tätige exzellente Naturwissenschaftlerinnen mit Kindern. Die Unterstützung soll helfen zu verhindern, dass hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen durch die Gründung einer Familie ihre Karriere unterbrechen oder sogar abbrechen. Jährlich drei Preisträgerinnen erhalten über ein Jahr eine finanzielle Unterstützung im Wert von jeweils 20.000 Euro. Dieses Geld fließt in die Kinderbetreuung und Haushaltshilfe sowie in auf die Wissenschaftlerinnen zugeschnittene Weiterbildungsmaßnahmen. Ein Teil des Geldes wird außerdem in Kinderbetreuungsmaßnahmen der Institute investiert, an denen die Forscherinnen arbeiten.

Am 26. Oktober 2010 wird Wiebke Meister gemeinsam mit zwei weiteren Doktorandinnen der experimentellen Naturwissenschaften im Rahmen einer Veranstaltung des Center of Excellence Women and Science (CEWS) in Bonn ausgezeichnet.

Wiebke Meister arbeitet zurzeit an ihrer Doktorarbeit im Fachgebiet Physikalische Chemie/Biophysikalische Chemie bei Prof. Dr. Peter Hildebrandt an der TU Berlin. Hier beschäftigt sie sich mit den Mechanismen biologischer Elektronentransferprozesse. Sie ist darüber hinaus auch Mutter eines zweijährigen Kindes und muss daher die Bedürfnisse ihres Kindes und ihre wissenschaftliche Karriere in Einklang bringen.

Wiebke Meister wurde 1983 in Hannover geboren und studierte von 2002 bis 2003 zunächst Verfahrenstechnik und zwischen 2003 und 2008 Chemie an der TU Berlin. Ihr Studium schloss sie mit der Note "sehr gut" ab. Während des Studiums absolvierte sie ein Forschungssemester an der Universität Oxford. Zwischen 2003 und 2005 war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Ihr Kind kam im Jahr 2008 zur Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.