Kooperationsvereinbarung mit der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp)

Kompetenter Praxispartner für den Studiengang Wirtschaft und Recht

(PresseBox) (Wildau, ) Nach einer schon längeren erfolgreichen Zusammenarbeit im Studiengang Wirtschaft und Recht des Fachbereichs Wirtschaft, Verwaltung und Recht hat die Technische Hochschule Wildau am 17. Januar 2012 mit der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e. V. (söp), Berlin, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel ist der wechselseitige Austausch von wissenschaftlichen Erkenntnissen und praxisbezogenen Erfahrungen zur Förderung der außergerichtlichen Streitbeilegung durch Schlichtung im Bereich des öffentlichen Personenverkehrs. Für die söp ist es die erste Vereinbarung mit einer akademischen Bildungseinrichtung.

Im Mittelpunkt der Kooperation stehen die Durchführung von Praktika und anderer studentischer Mitarbeit in der söp, die gemeinsame Themenfindung für studentische Abschlussarbeiten sowie die Mitwirkung im Rahmen von Lehrveranstaltungen der TH Wildau. Zudem ist ein regelmäßiger Informationsaustausch zwischen beiden Einrichtungen vorgesehen.

Bisher haben schon sechs Studierende der TH Wildau, davon fünf Bachelorstudierende und eine Masterstudentin der Studiengänge Wirtschaft und Recht, Praktika in der söp durchgeführt. Die erste Masterarbeit wird im Sommersemester 2012 geschrieben. In Kontakten mit Beschwerdeführern und daraus abgeleiteten Schlichtungsvorschlägen konnten die Studierenden ihre erworbenen Rechtskenntnisse praktisch anwenden und zudem ihre soziale Kompetenz erweitern.

Seit ihrer Gründung im Januar 2010 hat die söp rund 7.500 Beschwerden von Reisenden bearbeitet, die mit Dienstleistungen von öffentlichen Bahn-, Bus-, Schiffs- oder Luftverkehrsunternehmen unzufrieden waren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.