Dritte Schüler-Ingenieur-Akademie stellt sich am 12. November 2010 in Dabendorf vor / Projekt vermittelt spezielle Kenntnisse in der modernen Wissenschaftsdisziplin Telematik

(PresseBox) (Wildau, ) Mit einer Auftaktveranstaltung am 12. November 2010 ab 15.30 Uhr in der Funkwerk Dabendorf GmbH (Märkische Straße, 15806 Zossen OT Dabendorf) startet die bereits dritte Schüler-Ingenieur-Akademie Brandenburg (SIA Brandenburg). Partner sind wieder das Fontane-Gymnasium Rangsdorf, die Funkwerk Dabendorf GmbH (FWD) und die Technische Hochschule Wildau. Das Projekt, in dem sich zwölf Schülerinnen und Schüler des Fontane-Gymnasiums Rangsdorf über einen Zeitraum von ca. einem Jahr engagieren, befasst sich mit der modernen Ingenieurdisziplin Telematik.

Organisatorische und ideelle Unterstützung erhalten die Beteiligten vom Verein Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e. V. und vom Mitglied des Kreistages Dahme-Spreewald Tina Fischer. Eine finanzielle Förderung kommt vom Netzwerk Schule-Wirtschaft Ostdeutschland. Der Lehr- und Forschungsschwerpunkt Telematik an der TH Wildau unter Leitung von Prof. Dr. Ralf Vandenhouten begleitet das Projekt als Wissenschaftspartner.

Zur Auftaktveranstaltung werden Gymnasium, Funkwerk und Hochschule eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen. Die Schüler beginnen noch am Nachmittag im Funkwerk Dabendorf mit ihren ersten praktischen Arbeiten. Medienvertreter sind zur aktuellen Berichterstattung herzlich eingeladen.

Das Konzept der Schüler-Ingenieur-Akademie orientiert sich an einer Idee aus Baden-Württemberg. Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe sollen dabei möglichst frühzeitig mit den Anforderungen an ein Ingenieurstudium vertraut gemacht und ihnen das Berufsbild und die Arbeit eines Ingenieurs nahegebracht werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.