Energieprojekte in den Gemeinden umsetzen

(PresseBox) (Gießen, ) "Kommunale Energieprojektberater" können sich 14 Mitarbeiter hessischer Gemeinden nennen, die einen Zertifikatslehrgang an der Technischen Hochschule Mittelhessen abgeschlossen haben. Zu den Themen des Kurses am Hochschulzentrum für Weiterbildung gehörten unter anderem die verschiedenen Möglichkeiten zur Gewinnung erneuerbarer Energien. Außerdem standen Rechts- und Wirtschaftsformen, Machbarkeits- und Risikoanalysen auf dem Programm.

"Der Kurs hat meinen Horizont erweitert und die Angst vor Projekten genommen, die man sonst wahrscheinlich gar nicht angepackt hätte", sagt Thomas Reuter, Bauamtsleiter aus Bad Endbach. Ein großer Vorteil sei auch die Vernetzung mit den anderen Teilnehmern, die über den Kurs hinaus Bestand haben könne. Elke Högy, Bauamtsleiterin in Schotten, bestätigt dies und ergänzt: "Die hervorragenden Fachvorträge haben viele neue Erkenntnisse gebracht."

Die Zertifikate überreichten Karl-Heinz Schäfer, Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, und Prof. Dr. Wolfgang George, fachlicher Leiter des Lehrgangs.

Die Weiterbildung zum "Kommunalen Energieprojektberater" umfasst acht Einheiten, die im Rahmen von sieben Präsenztagen sowie einer Projektarbeit zu absolvieren sind. Das nächste Qualifizierungsprogramm für Mitarbeiter von kommunalen Einrichtungen, Städten und Gemeinden startet im März. Nähere Informationen dazu gibt es bei Tina.Weiss@hzw.thm.de (0641-309-4011) und im Internet unter www.hz-weiterbildung.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.